Alfa hat mal wieder eine raus gehauen....

  • Die Idee, in einen Klassiker moderne Technik und (in diesem Fall jetzt) einen Elektroantrieb einzubauen, ist ja nicht wirklich neu.

    Hier scheint mir das ganze schon sehr engagiert und professionell umgesetzt worden zu sein. Aber die Einzelstücke, die angeboten werden, haben ja auch eine entsprechend ambitionierte Preisvorstellung!


    Unabhängig vom Preis finde ich die Idee eines solchen Umbaus durchaus faszinierend, denke aber nicht, dass sich sowas in der breiten Masse verkaufen lässt.


    Und natürlich werden die Hardcore-Original-Fetischisten nun wieder sagen: um Gottes Willen, das darf man nicht tun. Der Wagen muss original bleiben. Aber das ist ja bekanntermaßen Ansichtssache...


    Ich habe selber schon vor Jahren mal überlegt, einen X1/9 auf E-Antrieb umzubauen. Nur so aus Spaß an der Freude. Aber es ist (leider oder zum Glück???) nie dazu gekommen wegen diverser anderer Projekte...

  • in Frankreich gibt es schon einige Provinzen,in denen Oldtimern, aufgrund den Emissionen , die Fahrt untersagt wird.

    Dort sind schon einige auf E Antrieb umgerüstet worden, es gibt schon fertige umrüstsätze für div. Modelle, z.b. der Bulli....

  • Salve Zusammen


    Wie von meinen Vorredner bereits geschrieben, finde auch ich das Schönste die breite Akustik vom Alfa Doppelnocker... und das wird bei diesem Model nicht zum Leben erweckt.


    Das die alten Fahrzeuge auf Elektroantrieb umgebaut werden, ist aufgrund der aktuellen politischen Lage wohl die logische Konsequenz. Über Sinn oder Unsinn solcher Massnahmen will ich hier momentan nicht ausdiskutieren, denn Beides ist möglich.


    Was mir aber missfällt, wieso müssen für neue Projekte immer wieder die schönen alten Formen mit entsprechenden ehrwürdigen Namen herhalten. Ist die Kreativität der Designer und PR-Leute dermassen verhungert? Bringt endlich was neues, gescheites, emotionales, bezahlbares und mit Leidenschaft auf die Strasse!


    Gruss

    Autolux