Posts by Scuderia X1/9

    Es gibt ja in dem (jetzt) gewünschten Felgen-Format 6x13 Mit LK 4x98 diverse wunderschöne, stimmige Und zeitgenössische Felgen auf dem Gebrauchtteile-Markt.

    Ich sage nur beispielhaft: Campagnolo, Remotec, Seral, Vial, Atiwe, Ronal Kleeblatt, und so weiter...


    Da liegen noch einige schlaflose Nächte vor Dir...:D:D:D

    Moin.

    Die letzte Baureihe vom X1/9 hatte leider nur 5x13 Felgen - nicht 5,5x13.
    Da waren dann in der Tat Reifen im Format 185/60R13 drauf.
    Das sieht leider recht „wulstig“ aus - ist aber original...


    Die Tabelle mit der Zuordnung Felgenbreite zu Reifenbreite ist sehr gut! Macht Sinn und ist ein guter Anhaltspunkt! :thumbsup:

    Ich fahre auf einem meiner X1/9 Felgen in 6x13 mit 185/60R13. Das ist meines Erachtens eine sehr zeitgemäße, optisch ansprechende und gut zu fahrende Kombination, die nur empfehlen kann...
    ...und das ist auch (zumindest bei mir) völlig problemlos eingetragen worden!

    Moin von einem Hamburger, der zumindest zeitweise sehr gern auf der Insel Rügen ist... :)

    Ich versuche mal zu einigen Dingen „meinen Senf“ dazu zu geben.

    1) Ja, von den ATS-Classic in 7x13 gab es einzelne Sonderexemplare im LK 4x98. Sind super selten. Bis vor wenigen Tagen war ein solches Angebot bei eBay-Kleinanzeigen drin. Es muss dann geklärt werden, ob die Mittellochbohrung passt. Falls nicht müsste man die noch erweitern...

    2) wenn Du wirklich Reifen im Format 175/60R13 verwenden möchtest, dann wird das in Verbindung mit einer 7“ breiten Felge vermutlich schwierig mit der Eintragung (Stichwort Reifenfreigabe). Das hat der Kollege Querlenker hier auch schon beigetragen.


    Ich empfehle Dir zeitgenössische Felgen im Format 6x13 mit dem passenden LK und der passenden Mittellochbohrung. So solltest Du auch keine Probleme mit der Eintragerei bekommen und das Ganze sieht stimmig aus.

    Ausserdem gibt es einige Angebote für solche Felgen auf dem Gebrauchtmarkt.


    Aber zunächst mal Tieferlegen die Fuhre, die Rad-/Reifenkombi folgt dann danach...


    Die Nadellager passen auch beim A112 und X1/9. Diese gibt es u.a. bei Bielstein. Oder hier:

    https://www.ebay-kleinanzeigen…ocial&utm_content=app_ios



    Btw: schönes Auto! :thumbsup:

    Moin!

    Du hast doch weiter oben geschrieben, dass Du mit dem Auto dann später auch Trackday-Veranstaltungen fahren möchtest.

    Bei Nutzung auf der Rennstrecke treten deutlich höhere Belastungen an das Material (auch an die Karosse) auf.

    Eine Karosserie mit einer stabilen Substanz wäre dafür eine bessere Voraussetzung, als eine geschweißte Karosserie.

    Der Umbau Deiner vorhandenen Teile in die andere Karosse dürfte Dich auch einige Zeit beschäftigen, die Überholung des Motors ebenso - und das macht m.E. mehr Spaß, als wochenlang zu dengeln und zu schweißen...

    Zeitsparender und Kostengünstiger dürfte es auch werden - wenn Du Deine Stunden einrechnest...


    Aber: es ist wie immer im Leben - Du entscheidest! Hier können nur gut gemeinte Tipps gegeben werden...


    Herzliche Grüße aus Hamburg

    Michael

    Guten Morgen,

    als jahrelanger Fan der 24 Stunden Nürburgring sind die im Vorfeld stattfindenden 24h-Classics natürlich immer ein besonderes Highlight.

    Wie in einem anderen Thread von Klaus bereits erwähnt, pilotieren Kleber / Schürgers seit vielen Jahren schon den Fiat Abarth 1000 OTS als hubraumkleinstes Rennfahrzeug durchs Feld.
    Ich beobachte diese Einsätze im Rahmen der Youngtimer-Trophy seit Langem und möchte an dieser Stelle mal meinen Respekt vor den Beiden aussprechen! Der Wagen läuft mittlerweile echt super und kann gerade bei nasser Strecke den einen oder anderen Hubraum- und PS-stärkeren Mitbewerber in die Schranken weisen. :thumbsup:
    Ausserdem halten die Beiden mit ihren Einsätzen in dieser Serie die italienische Flagge hoch. Es sind ja ansonsten kaum andere ital. Rennfahrzeug in der Youngtimer-Trophy am Start.


    Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie war ich dieses Jahr nicht vor Ort, sondern verfolge das Rennen - wie viele andere auch - vorm TV.


    Hier einige Screenshots aus den Übertragung des Qualifying (da war die Strecke noch trocken):


    D4F1EFF5-037A-45D5-B5E3-F86DCEE17627.pngA3BC2053-9A50-4054-B8AF-2696D74619ED.png3A62EB4E-7969-4321-AE61-39DD0C5FFA39.pngE0437FDC-F230-44D7-9B09-810AB4465CB0.png

    Moin Stefan,

    wirklich schöner A112. :thumbsup:
    Die Funktion der Benzinanzeige und auch die Funktion meisten Anderen Instrumente kann man schnell und einfach überprüfen, wenn man das Kabel vom jeweiligen Geber an Masse hält. Dann sollte der Zeiger voll ausschlagen. Damit wäre dann die Funktion schon mal geklärt.

    Gerade wenn mehrere Instrumente nichts anzeigen, liegt die Vermutung einer schlechten Masse am sog. Massestern (oder Massepunkt) nahe.
    Viel Erfolg und schöne Grüße

    Michael


    Ach so, als Ergänzung: das Ziergitter für die Innenraumentlüftung an der C-Säule fehlt und die hintere Kofferraumklappe wird von einem Dämpfer gehalten. Evtl. fehlt der auch?

    I am in Germany, yeah i probably cant get much without the documents correct? thanks

    That‘s it - without any documents it will not be easy to sell the car. It can only be used for Racing and not as a Historic Car on street in Germany.


    Would you tell us, where in Germany the car will be found?
    Perhaps it is possible that someone of this forum can help you on site.

    mhh... klingt ein biss'l mysteriös.(!?)

    ...da liegen etliche motore rum und wirklich keiner hat einen funken ahnung!? :/

    Na ja, so mysteriös klingt das meines Erachtens nicht.

    Er hat ja oben geschrieben, dass sein Vater verstorben ist und er jetzt den Kram „an der Backe“ hat.

    Vermutlich kommt der gute Mann nicht von hier und kennt sich mit italienischem Altmetall nicht so aus.

    Könnte also plausibel sein - muss aber nicht.

    Gruß

    Michi

    @ Oldtimer-Harry: ja, der Kühler im Heck wurde entfernt. Der Platz wurde für die Weber-Vergaser benötigt (4-Kanal Kopf).

    Wasserpumpe vom A112 mit geändertem Flügelrad.

    Kühler vorn war vom Fiat Uno (ich habe damals auf Schrottplätzen Maße von unterschiedlichen Kühlern genommen und der vom Uno passte am Besten).

    Beim X1/9 sieht das ähnlich aus. Die Rohre laufen allerdings durch den Mitteltunnel.

    Ich melde mich in den nächsten Tagen mal bei Dir. Ist zeitlich grad etwas eng bei mir.

    speedy: danke für Deine PN. Auch dazu melde ich mich später.

    gatti und alle anderen: ja, das war das Auto von Thomas. Der Wagen ist mittlerweile verkauft und steht nicht mehr bei Torsten. Der neue Besitzer hat ihn wieder richtig hübsch gemacht, ich denke, er ist in guten Händen.

    Moin Harry,

    ich habe mir damals für den Zweck (Kühler nach vorn) bei meinem ehemaligen 850 Coupé zwei 28mm Kupferrohre von einem befreundeten Klempner mit entsprechenden Winkeln löten lassen. Die Rohre liefen rechts und links unterhalb der Schweller entlang. Foto habe ich grad nicht greifbar, kann ich aber bei Bedarf nachreichen.

    Die Zuführung vom Motor zu den Rohren und von den Rohren zum Kühler habe ich mit Formstücken aus Silikonschlauch von SAMCO realisiert.

    Die Rohre und Teile der SAMCO-Formstücke sind noch vorhanden.

    Falls Du Interesse hast, sende mir gern eine PN.

    Grüße aus Hamburg

    Michael

    Was für ein tolles Erlebnis!

    Vielen Dank für das Teilen dieser Erinnerung! :thumbsup:

    Hast Du noch Kontakt zu Deinem Kumpel von damals bzw. gibt es Infos zum Verbleib des Autos?


    Viele Grüße aus Hamburg

    Michael