Ein neues Pferd im Stall

  • So Lack ist auch drauf feinstes Jägermeister Orange. Leider habe ich mir einen Kotflügel versaut (brauchte einfach zu lange für die richtige Einstellung der Lackierpistole). Habe mir da wunderschöne Läufer reingehauen. Aber egal, wird halt der Kotflügel nochmal lackiert. Ich verbuche das unter lernen durch Schmerzen :thumbsup:8)


  • Aktuell beschäftige ich mich mit der Elektrik. Dabei konnte ich in meinem Unterlagen nichts über einen Rückfahrscheinwerfer (weißes Licht) finden. Kann es sein, dass es den gar nicht gab?

  • Solch ein Foto habe ich auch schon gesehen. Ich denke aber es handelt sich um eine Nachrüstung oder Sonderzubehör. Habe jetzt alle Bücher und Reparaturhandbücher durch. Es ist da weder was im Kabelbaum verzeichnet noch geht man auf einen Schalter oder eine Leuchte ein. Wobei an angezeigter Stelle tatsächlich Löcher sind, die solch eine Lampe aufnehmen könnte. Nach weiteren Recherchen ist solch eine Beleuchtung aber erst ab 1987 Pflicht. Ich werde diese dann einfach weglassen. ;)

  • Völlig richtig :thumbup: ,

    aber bei einem Rennauto, und davon sprechen wir hier ja, gehört an diese Stelle das Rain Light, das eingeschaltet werden muss, wenn der Rennleiter wet race signalisiert. Nicht zu verwechseln mit einer Nebelschlussleuchte, die erst 1991 gem. StVZO Pflicht geworden ist. Manch ein TK hat einem Fahrzeug die Abnahme schon beim Fehlen dieses Rain Light verweigert, insbesondere wenn eine Schlechtwetterfront am Nürburgring drohte und auch hilfsweise keine Nebelschlussleuchte am Renner vorhanden war. Gibt es bei den bekannten Motorsport-Lieferanten so ab 32.- EUR. Das gelbe Kontrolllämpchen dann nicht vergessen, kostet extra.


    Gruss aus dem Reglementdschungel

    Klaus

    Masse: 100 x 90 x 20


  • ...weiter gehts. An der Hinterachse sind jetzt auch die Bremsleitungen alle neu und durch Meterware und neue Überwurfmuttern auch alles perfekt. Wobei die Überwurfmuttern vom Gewinde dann doch nicht so einfach zu bekommen waren. Da hat Fiat wohl ein anderes Gewinde als viele andere Hersteller. Die Schläuche habe ich gleich durch Stahlflex ersetzt.



    Wie ich schon geschrieben habe konnte ich mir preiswert einen schönen Motor schießen. Als Übergangslösung um das Fahrzeug überhaupt erstmal TÜV konform zu bekommen. Beim einbauen kamen da jetzt ein paar Fragen auf, die ich mir zwar teilweise schon selbst beantworten konnte aber ist ja immer gut wenn man seine Gedankengänge bestätigt bekommt.



    1. Ich nehme an, dass rechts das Überdruckventil für den Motor ist. Wo kommt der Schlauch hin? ist der einfach nur offen oder wird der irgendwo verbunden. Oder liege ich komplett daneben?

    2. Wo werden die Unterdruckschläuche vom Verteiler angeschlossen (links auf dem Bild)



    3. Da keine Wasserheizung vorhanden ist, kann ich doch eigentlich einfach mit einem Schlauch einfach wie auf dem Foto verbinden?



    4. Beim Vergaser kamen gleich mehrere Fragen auf. Ich vermute, dass die Aufnahme (obere Pfeil) für den Zug einer Kaltstartvorrichtung ist. Kannte da aber in meinen Büchern nichts finden, habe aber original auch einen anderen Vergaser gehabt.


    5. Auf der anderen Seite ist dann der Ausgang Kurbelgehäuse Entlüftung. Wo wird dieser aufgesteckt. Habe da auch nichts passendes in Schlauchlänge.


    6. Wo sitzt eigentlich genau die Benzinpumpe? Also, die ist nicht vorhanden aber an welche Stelle kommt sie hin. Konnte da auch keine Aufnahmen entdecken. (Ist nur so eine Frage, werde wohl eh eine elektrische nutzen)


    7. Zur Benzinpumpe. Wenn ich es richtig sehe fördert diese ja permanent. So würde das eine elektrische ja auch machen. Da es am Vergaser ja keinen Rücklauf gibt schaltet doch der Vergaserschwimmer die Spritzufuhr bei zu viel Sprit ab. Gib es im Bereich der elektrischen Benzinpumpe was zu beachten? Der Druck wird sich ja nicht von einer Motorgesteuerten unterscheiden denke ich?


    So. Sorry für die Flut an Fragen (vielleicht auch die eine oder andere dumme). Aber die Beantwortung würde mir helfen bestimmte Abläufe nachvollziehbarer zu machen :saint:

  • Wow das sind aber viele Fragen auf einmal... :huh:

    Übrigends, dumme Fragen gibts hier nicht bezüglich italienische Autos

    Ich versuche mal die Antworten... jeder ist eingeladen diese zu ergänzen oder zu korrigieren.


    1. Das ist die Kurbelgehäuseentlüftung und normalerweise gehört da ein Schlauch zum Luftfilterkasten und im Schlauch soll sich eine Messingspirale befinden welches die Oeldämpfe noch ein letztes Mal zurückkondensiert.


    2. Der zweite markierte Schlauch ist nicht die Unterdruckanschluss für den Zündverteiler, sondern der Ansaugschlauch für die Benzinpumpe. Mittig der Benzinpumpe ist der Ausgang zum Vergaser
    Wenn der Zündverteiler eine Unterdruckdose zur Zündzeitverstellung unter Last hat ( beidem gezeigten Bild finde ich aber keinen), dann kommt diese an den Vergaser und zwar an einem Anschluss welcher vor der Drosselklappe endet.


    3. Ja die Wasserleitungen zum Heizelement können zusammengeführt werden. Es gibt Leute die sie gleich zustopfen, ist auch möglich.


    4. Ja das ist der Anschluss für den Choke-Zug. Bei deinem Renner wenn du ihn nicht als Alltagsauto fahren wirst, dann könnte man den theoretisch ganz entfernen inkl. Chokeklappe. Etwas weniger im Ansaugbereich und ein Kabel weniger vom Motorraum zum Armaturenbrett.


    5. Da kein Bild, nur eine Vermutung. Am Vergaser sollte keine dicke Kurbelgehäuseentlüftung angeschlossen sein, wenn dann nur eine Dünne welcher auch oben kurz vor dem Luftfilterkasten von Nr.1


    6. Siehe Punkt 2


    7. Wenn die Vergaser bleiben dan unbedingt darauf achten das der Druck 0,5bar nicht übersteigt. Normalerweise reichen da 0,35bar völlig aus. Sonst einen Druckregler einbauen, gibts rein mechanische und sind einfach zu besorgen.

    Die Föderleistung ist da schon mehr ausschlaggebend. Während die normalen mechanischen Originalpumpen max. 80L/h fördern sind die Elektrischen in der Regel mit 100l/h und mehr gesegnet. Das hat zwei Vorteile. Eins der Sprit genügt auf jeden Falll auch für zwei Doppelvergaser und Zweitens der Sprit bleibt "kühler" da wieder im Tank mit kaltem Benzin gemischt wird.


    Viel Spass weiterhin!

    Gruss
    Autolux

  • Moin!

    Die Ausführungen von Autolux sind nahezu perfekt - dem ist kaum etwas hinzuzufügen.


    Vielleicht als Erfahrungswert, wenn du umrüstest auf elektr. Benzinpumpe: die Pumpen für Vergaserbetrieb gibt es in unterschiedlichen Qualitäten und Preislagen. Ich habe mit den ganz günstigen China-Versionen schlechte Erfahrungen gemacht und nutze seit längerer Zeit die Pumpen von Pierburg. Damit bin ich sehr zufrieden.


    Und noch eine Anmerkung zum Thema „Heizung / Gebläse“:

    Da Du den 128 strassenverkehrskonform aufbauen möchtest, solltest Du die Heizungseinheit wieder einbauen.

    Meines Wissens ist eine funktionsfähige Heizungs- und Gebläseeinheit vorgeschrieben. Da gibt es entsprechende Paragraphen im Gesetz...


    Nebenbei hat eine Heizung bei Trackdays zwei Vorteile, die - aus meiner Sicht - größer sind, als die Gewichtseinsparung durch den Ausbau der Heizung:

    1) auch bei Trackdays zum Beginn und zum Ende der Saison bekommst Du keine kalten Füße.

    2) Du hast bei abgeschalteter Heizung immer eine Art Notreserve Kühlflüssigkeit an Bord, auf die Du bei Hitzeproblemen on Track zurückgreifen kannst. In der Regel reicht das aus, um den Motor nicht sofort zu töten, sondern die Runde langsam in Richtung Boxengasse zu beenden.

    Ok, auf der Nordschleife klappt das eher nicht - aber auf normalen Rennstrecken geht‘s...


    Ich wünsche weiterhin viel Spaß beim Aufbau des 128. Ich lese Deine Beiträge hier mit großer Freude! :thumbsup:

  • Hallo,

    Motorsport.... - KW-Entlüftung muss in ein Ölsammler. Beißt sich wieder.

    -Heizung muß zur HU voll funktionstüchtig sein. Beißt sich wieder.

    -Unterdruckschlauch ade, rüstest doch eh auf elektr. um ?

    - Von Pierburg gibt es Pumpen die schalten bei Übersteigung des vorgegebenen Drucks autom. ab.

    Vorsicht,die gibt es in verschiedenen Drücken. Bei dir glaub ich max. 0,5 ??

    In der Bucht gibt es sone Dinger sogar mit Sicherheitsabschaltung

    Sowas haben wir immer bei den Amis eingebaut. Ansonsten flutet eine defekte Pumpe (Membrane) den kompletten Motor mit Sprit !

    -Tank umbauen bzw. Motorsporttank, no go ! Beißt sich wieder.


    Gruß Ralf

  • Das mit der Heizung würde ich nochmal gut überdenken,denn bei beschlagenen Scheiben mit nem Lappen rumfummeln ist gr0ßer Mist.


    Mein NSU hatte auch früher ne Straßenzulassung und musste ein Warmluftgebläse für die Scheibe vorne haben,aber bei einem Wassergekühlten Fahrzeug würde ich so ein Mist nicht verbauen.


    Benzinpumpe kannst du gleich elektrisch machen, wenn du ne Vergaseranlage nachrüstest wird die eh Pflicht weil diese ab 6000 u/ min nicht mehr mit der Fördermenge der Mechanischen Pumpe klarkommen wird.

  • Fährst du im Rennen mit Thermostat ?? Denke nicht. Daher wird die Heizung eh nicht richtig warm machen.

    Bei vernünftiger Rennsportkühlung !!!!

    Wenn du ein Gebläse willst, kauf dir doch einen Heizlüfter 12V 200 Watt Kfz Auto Zusatzheizung auch inne Bucht.

    Vorteil : wenn du ihn nicht brauchst baust du ihn aus.

    Achso,

    Rennauto mit Zulassung.......beißt sich........... <X


  • italo-freak zur Heizung, genau das war auch der Vorschlag vom TÜV Prüfer. Allerdings werde ich wohl mit PC Lüftern und Heizspirale im Heizungsschacht arbeiten. So kann ich die original Düsen nutzen.


    Du hast Recht einiges beißt sich. Da ich aber so gut wie keine Originalteile habe muss ich eh vieles kaufen. Da macht es einfach Sinn das eine oder andere gleich renntauglich zu gestalten. 😉


    Beim Tank neige ich auch zum original. Allerdings habe ich keinen. Was ich mache hängt also auch davon ab, was ich so käuflich erwerben kann. Wenn wir schon dabei sind. Hat jemand für mich ein Coupe Tank 😇



  • Naja, viele Rennautos haben ne Straßenzulassung, z.B alle Rallyeautos !!! 8)8)

  • Hm, habe jetzt intensiv gesucht, aber nichts gefunden. Aber in Bezug auf die den Tank stellt sich die Frage ob ein Rücklauf überhaupt notwendig ist? Wird ja eine E-Pumpe sein.

    Ein Rücklauf ist nicht nötig. Viele Leute fahren Weber Vergaser ohne Rücklauf.

    Die elektrische Pumpe muss vom Druck halt passen.

    Die günstigste Lösung ist wahrscheinlich eine kleine Pierburg.

    Die gibt es auf Ebay für Käfer Anwendungen.

    Diese Pierburg stoppt übrigens nicht, sondern läuft immer weiter. Das macht aber nichts, das "gehört" so.

    Es gibt aber auch Pumpen die anhalten.