Posts by Abarth Coppa Mille

    Hallo Harry,

    ich hoffe mal, dass du das Krankenhaus wieder lebend verlassen hast. Dann vervollständige doch bitte dein Profil, damit wir wissen welcher Linksdreher bei dir im Stall steht, und wo du wohnst. das erleichtert in vielen Fällen eine nähere Kontaktaufnahme.


    Nun zu dem Thema Wellendichtringe WEDI (Simmerringe) für Rechts.- und Linkslauf. Jeder Motor hat zur Abdichtung der KW einen rechts.- und linkslaufenden Simmerring ! An der Stirnseite der rechtslaufenden Klappermotoren (A112,127,Panda,Marbella etc.) ist im Steuerkettendeckel ein Rechtslauf-WEDI , 42x56/63x7 verbaut, dafür an der Schwungscheibenseite ein linksdrehender WEDI, 64x80x8. Umgekehrt gilt dann die Laufrichtung des jeweiligen WEDI bei den linkslaufenden Klappermotoren (850, 900T etc.). D.h., du brauchst bei der Drehrichtungsänderung des in der Regel beim 850 verwendeten A-112 Motors, einen 42x56/63x7 für Linkslauf und einen 64x80x8 für Rechtslauf. Die WEDI für Rechts.- und Linkslauf unterscheiden sich dadurch, das an der äußeren, drucklosen Seite der drehrichtungsgebundenen Dichtlippe schräge Stege vorhanden sind, die das Öl auf der KW-Dichtfläche zurückfördern sollen. Wird das nicht nicht gemacht, hat man ewig eine Öllache unter dem Schätzchen. Bis hier alles verstanden ?


    Jetzt gibt es die o.g. WEDI auch in drehrichtungsungebundener Ausführung, was am fehlenden Drehrichtungspfeil und fehlender Stege auf der Lippe erkennbar ist. Diese WEDI müssen nicht zwingend ausgetauscht werden. Die Krönung sind dann die WEDI, die zusätzlich noch eine Staublippe haben. Also einfach die Kataloge von REINZ, KACO etc. durchstöbern, oder es beim freundlichen FIAT-Händler versuchen, wo man noch weiss wovon wir sprechen.


    Von den übrigen erforderlichen Massnahmen bei Änderung der Drehrichtung, wurde schon an anderer Stelle beschrieben. Wie z.B. Bohrung der KW für das Pilotlager der Kupplungswelle, Kupplungautomat 160 mit Kupplungsscheibe für Linkskauf, drehen der desachsierten Kolben falls diese den 2mm Kolbenbolzenversatz haben, Nockenwelle, Verteiler bei Unterbrechersteuerung, ggfs. Lima-Lüfterrad u.v.m.


    Gruss aus dem Linkslauf-Dschungel

    ABARTH-Klaus



    Hallo liebe Freunde des wohlgeformten italienischen Blechs, egal ob mit 2 - 3 - 4 Rädern !!!

    Der neue Termin für FORZA ITALIA steht fest :

    Sonntag , 9. August 2020, 10 - 17 Uhr, in 47803 Krefeld, Kleinewefersstr. 160, Parkplatzgelände an der Niederrheinhalle bei Mo´s Bikertreff

    Es ist in diesen Corona-Zeiten als Kaffee-Treffen tituliert, um den Auflagen der Ordnungsbehörden Genüge zu tun.

    Das heißt, wir parken die Fahrzeuge im 2m Abstand, was auch dem Lack gefällt und tragen dort alle einen Mundschutz wegen der Aerosole.

    Die Gastronomie von Mo´s Bikertreff ist im Innen.- und Aussenbereich vollständig auf die derzeit geltenden Hygiene.- und Abstandbestimmungen

    getrimmt worden . Dazu nähere Infos unter http://www.bikertreff-krefeld.info  


    Hinweis für die IG´s und Markenclubs :

    Wenn ihr euch bis zur 31. KW bei mir meldet, können wir euch eine reservierte Ausstellungsfläche zur Verfügung stellen,

    damit ihr eure Fahrzeuge zusammenstehend präsentieren und auch zusammen Benzin reden könnt.

    Die FIAT 600 Freunde Deutschland und FIAT 850 e.V. haben schon den Anfang gemacht.


    See you in Krefeld - FORZA ITALIA -

    Gruss ABARTH-Klaus


    italo-youngtimer.de/wcf/index.php?attachment/20803/



    Hallo Italo-Youngtimer,

    wie jedes Jahr zu Fronleichnam trafen sich u.a. auch die Besitzer kleiner ITALO-Semmeln in Krefeld an der Niederrheinhalle bei Mo´s Bikertreff. Das Wetter spielte mit , und auch die Besucher, die sich bis auf ganz wenige Ausnahmen, an die ausgegebenen Corona-Vorschriften gehalten haben. DANKE. Die Gastronomie mit Marions & Michaels Truppe fluppte und keiner musste dürsten oder hungern.


    Besondere Beachtung fanden die drei sportiven A112 ABARTH und die beiden aus Aachen angereisten Fiat 900 T/E Busse. Komplettiert wurde die Italo-Fraktion durch APE, Fiat 500 + Giadinera, 126, 600 Savio Jungla, 770, 850 Lim. + Spider, Lancia Fulvia Coupe + Zagato, AR Giulia und Steyr-Puch.


    Nicht zu vergessen die Kleinwagen aus deutscher Provenienz, wie Goggo Lim. + Coupe, Lloyd Lim., Kombi und Cabrio, Arabella, Isetta, Amphicar, Sachsenring Trabant, NSU Prinz 4, DKW 1000, Käfer, Ford Fiesta, etc.


    Der gelungene Anfang mit "Kaffee-Treffen" war hier gewagt und gemacht worden, was uns Hoffnung auf weitere Veranstaltungen an dieser Stelle gibt. Es sei hier auf das relevante Kaffee-Treffen FORZA ITALIA am 9. August 2020 hingewiesen.


    SEE YOU IN KREFELD

    ABARTH-KLAUS

    Kleinwagentreffen20_007.jpg

    Kleinwagentreffen20_009.jpgKleinwagentreffen20_002.jpgKleinwagentreffen20_010.jpgIMG_3572.JPG

    Kleinwagentreffen20_068-150x150.jpgKleinwagentreffen20_011-150x150.jpgKleinwagentreffen20_061-150x150.jpgKleinwagentreffen20_059-150x150.jpgForzaItalia2020 (1).JPGForzaItalia2020 (1).JPG

    Hallo liebe Youngtimer-Fraktion in der 1-Liter-Klasse,

    wer am kommenden Donnerstag, 11. Juni 2020, Fronleichnam, in dieser Corona-Spielverderberzeit nichts Besseres mit seinem vierrädrigen Freund vorhat, der sollte sich auf den Weg nach Krefeld machen.

    Es findet dort das 4. Kleinwagentreffen statt, dass in dieser Zeit als Kaffee-Treffen tituliert werden muss, um den Auflagen der Ordnungshüter Genüge zu tun.

    Der Veranstaltungsort ist Mo´s Bikertreff, www.bikertreff-krefeld.info, dem Zentrum für alle geselligen Old.-und Youngtimer Freunde, auf dem großen Parkplatzgelände der Niederrheinhalle, bzw. YAYLA-Arena.

    Die Gastronomie ist im Innen.- und Außenbereich vollständig auf die derzeit geltenden Hygiene.- und Abstandsbestimmungen getrimmt worden. Nähere Infos auf http://www.bikertreff-krefeld.info


    See you in Krefeld - FORZA ITALIA -

    Gruss ABARTH-Klaus


    Kleinwagentreffen2020.JPG


    28722683198_d6c703857c_c.jpg42596424691_8bed5d5e25_c.jpgAnkKleinwagentreffen19_002.jpgKleinwagentreffen Mo´s.jpg27728801947_077f31566f_c.jpgIMG-20180531-WA0023.jpgKleinwagentreffen17_002.jpgKleinwagentreffen18_015-150x150.jpgKleinwagentreffen18_050-150x150.jpg

    Liebe Italo-Yougtimer, und insbesondere A-112-Freunde,

    ich muss euch die traurige Mitteilung machen, dass unser Mentor der A-112-Fraktion, Abbi Schmitt aus Rödermark, gestern nach schwerer Krankheit verstorben ist.

    Abbi und ich kannten uns seit den 80er Jahren, als ich noch zusammen mit Gerd Bürger (BÜZI-RACING) und Gerhard Siebert über die Schrott.- und Teilemärkte in Norditalien gezogen sind. Schon damals war uns klar gewesen, dass da mit Abbi ein ausgemachter A-112 Kenner und Fuchs mit Mikrometerschraubenkenntnis unterwegs war. Die Telefonate mit ihm waren von seiner ihm eigenen Geschwindigkeit geprägt gewesen, aber immer zielführend und mit einem guten Ergebnis.


    Seit April 2003 bis April 2020, und da schließt sich für ihn der Kreis, hat Abbi in diesem Forum an 1.387 Artikeln mitgeschrieben. Er konnte auch dem letzten Garagenschrauber noch beschreiben, wie man bei einem Rechtsgewinde die Schraube eindrehen muss. Er wird hier eine nicht zu schließende Lücke hinterlassen, die von keinem unserer Forums-Mitglieder aufgefüllt werden kann. Da bin ich mir ganz sicher. Ich werde Abbi, dem starken Scorpion, stets ein ehrendes Gedenken bewahren.


    Wir sehen ihn im ABARTH-Himmel wieder, versprochen.

    Es grüßt euch ein trauriger ABARTH-Klaus

    Hallo,

    Uno Turbo 1,3 , Girling Bremsanlage, siehe Vergleichsfotos.

    Braucht kein Mensch am 850. Sind sauschwere Gussteile incl. der Bremsscheibe. Wir fahren im Rennbetrieb an der HA des 1000 OT und 1000 OTS nur Serie mit Alu-Bremstrommeln, um die ungefederte Masse gering zu halten. Hast du mal das Bremskraftverhältnis der deutlich größeren Kolbendurchmesser dieser Bremszangen berechnet ?! Vermutlich ist an der VA auch eine Uno Turbo Bremszange verbaut ? Das führt regelmäßig zum Überbremsen der Achsen, gerade vorn, wo das Fahrzeug kaum Gewicht hat, auch unter achslastdynamischer Betrachtung. Stillstehende VA-Räder sind nicht lenkbar ! An der HA bricht der Kasten aus. Welchen Durchmesser haben die Kolben an deinem 2K-HBZ ? Jetzt Du.


    Grüsse aus dem Bremsendschungel

    ABARTH-Klaus



    Habe es bei meinem A-112-Renner auf der 4-Arm-Hebebühne immer alleine komplett mit Lima, Wapu und Getriebe gemacht. Vorher Federbeine, Stabi, Querlenker mit Antriebswellen ausgebaut, das schafft Platz zum Schrauben. Bremszangen zu Seite aufgehangen, spart später das Entlüften der Bremse.


    Wenn ich so überlege wie schnell das selbe Spiel beim 850er (1000 OTS) geht, ist das bei den Frontkratzern schon ein Mühsal und nicht so eben mal im Fahrerlager zu machen. Siehe Fotos.


    Viel Spass beim Schrauben

    ABARTH-Klaus


    Hallo Frank,

    überhaupt kein Problem das professionell überholen zu lassen, und das auch noch in deiner Nähe. Bei der Fa. B&S Autotechnik in 41748 Viersen, Gerberstr. 136, dem Epizentrum für historische FIAT-Fahrzeuge mit Klappermotoren im Heck, werden regelmäßig solche Arbeiten durchgeführt. Die entsprechenden Werkzeuge (Reibahlen) zum Ausreiben der neu eingepressten Buchsen sind vorhanden und das Wissen um das richtige Einlegen der Distanz.- und Druckscheiben. Regelmäßig werden dabei von Hobbybastlern grundlegende Fehler gemacht. Das betrifft auch das Erneuern der Estendblocs (Gummisilente) in Blattfederaugen, Querlenker und Achsschenkelträger. Darüber habe ich hier ja schon hinlänglich berichtet. Also alles mal mitbringen, am besten auch das Lenkgetriebe, um an diesem die Excenterbuchse richtig einzustellen, die entscheidend für das Lenkspiel ist. Dieses wird nämlich nicht an der beliebt verdrehten Madenschraube eingestellt !!!!


    Hoffentlich hast du einen brauchbaren Aschsschenkel-Rep.-satz gekauft, denn auch da gibt es große Unterschiede zwischen Müll und Qualität. Siehe Foto. Die abschließende Achsvermessung kann hier auch gemacht werden, damit du nicht zweimal zahlen musst, weil beim ersten Mal von an modernen Fahrwerken geübten Schraubern immer wieder die gleichen Fehler gemacht werden. Auch die Hinterachseinstellung beim 600er oder 850er ist immer wieder Quelle der Unkenntnis. Gerade steht aktuell so ein Katastrophenfall auf der Vermessungsbühne, an dem auch so richtig alles falsch gemacht worden ist.


    Hat das inzwischen mit deinen KW-Lagern gepasst ?


    Gruss aus dem Fahrwerkdschungel

    Klaus


    Hallo Abbi,

    das ist aber nur eine Vermutung. Genau wissen wir es aber erst, wenn wir den Durchmesser der Pleuelzapfen kennen. Es bestellt doch keiner Pleuellagerschalen, wenn die Welle nicht zuvor auf das Maß geschliffen worden ist. In der Regel stellt der Motorenschleifer dann auch die richtigen Lagerschalen dazu, richtet die Pleuel aus, prüft und misst die Buchse für den Kolbenbolzen. Oder liege ich da etwa falsch ? Es gilt immer noch, "wer nicht misst, macht Mist"

    Gruss Klaus

    und genug für heute. Warten wir das Messergebnis ab

    Hallo Frank,

    scheinbar nichts verstanden ?! Du kannst meine oben begonnene Reihe der Untermaßlagerschalen ja mal bis 050 erweitern, das wären dann aber Lagerschalen für das 5. Untermaß !!! Ist deine KW so verschlissen, dass dieses Lagermaß gebraucht wird ? Noch einmal, wie ist der Durchmesser deiner Pleuellagerzapfen ??!!

    Wenn dein Mechaniker die Lagerreihung nicht versteht, dann fahre bitte in Stolberg zu meinem Freund Norbert Engels, Engels-Rennsport, Cockerillstr. 69, der kann es dir messen und sagen.

    Gruss Klaus

    Hallo Frank,

    dass du nirgendwo Pleuellager mit 0,5 (mm, " ??) Übermaß finden kannst, das glaube ich dir gerne, weil es das nämlich nicht gibt !


    Zunächst spricht man bei den Pleuellagerschalen und Pleuellagerzapfen immer vom nächsten Untermaß. Dann muss man wissen, dass die Stufenangaben bei den Untermaßlagerschalen nicht in mm angegeben werden, sondern in inch ("). Es gibt für den 600 D fünf Stufen der Lagerschalenstärken. Normalmaß ist 1,537 mm (STD), 1. Untermaß ist 1,664 (010 = 0,254 mm) , 2. Untermaß 1,791 (020 = 0,508 mm), 3. Untermaß 1,918 (030 = 0,762 mm) 4. Untermaß 2,045 (040 = 1,016 mm) .


    Gleiches gilt für den Durchmesser der (geschliffenen ) Pleuellagerzapfen. Normalmaß ist 34,988 mm (STD), 1. Untermaß ist 34,734 mm (010 = 0,254 mm), 2. Untermaß 34,480 mm (020 = 0,508 mm), 3. Untermaß 34,226 mm (030 = 0,762 mm), 4. Untermaß 33,972 mm (040 = 1,016 mm).


    Alles verstanden ??!! Dann los mit der Micrometerschraube und gebe uns den Durchmesser deiner 4 Pleuellagerzapfen durch, die vermutlich noch ungeschliffen sind ? Dann kann man entscheiden, auf welche Untermaßgruppe der/die Pleuellagerzapfen geschliffen werden kann, woraus sich dann die entsprechende Untermaßdicke der Pleuellagerschale ergibt. Hilfsweise kannst du auch mal auf die Rückseite deiner verbauten Pleuellagerschalen schauen, ob da STD, 10, 20 etc. steht ? Dann weisst du was für ein Maß bisher verbaut war.


    Ich gehe mal davon aus, dass du den von Abbi geforderten Innen.- und Aussendurchmesser der Pleuellagerschalen nicht messen kannst ? Hilfsweise hier der Durchmesser der Sitze für die Pleuellager im angezogenen Pleuel (24 Nm) beträgt 38,108 - 38,119 mm.


    So jetzt tief durchatmen, eine Runde um den coronafreien Block drehen und dann liefere uns deine Maße. Kannst du doch !


    Viele Grüße aus dem Kurbelwellendschungel.

    Klaus

    Hallo zusammen,

    das Verschleiss-Problem mit den Schaltgestängebuchsen ist bei den Klappermotor-Frontkratzern ein seit 50 Jahren bekanntes Problem. Das Desaster hat mich zum ersten Mal 1973 in Spanien auf einem Campingplatz erwischt, wo wir uns dann etwas gebastelt haben. Seitdem habe ich immer ein Rep.-Set dabei, siehe Fotos, weil es mich Jahre später auch mit meiner 128er Berlinetta in Spanien, wo auch sonst, wieder erwischt hat. Kostet nix, kann nix, ohne geht aber auch nix.


    Wer es nicht gelesen hat, morgen findet aus den bekannten Gründen das von mir in Krefeld organisierte FORZA ITALIA nicht statt !!!!


    Gruss aus dem Schaltgestängedschungel

    ABARTH-Klaus





    HALLO LIEBE ITALO-YOUNGTIMER-FREUNDE !!!!

    Das für den kommenden Sonntag geplante FORZA ITALIA in Krefeld, muss leider aus den hinlänglich bekannten Gründen ausfallen. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Die hierbei eingebundene Gastronomie "Mo´s Bikertreff" an der Niederrheinhalle, ist weiterhin geschlossen.


    Ein Ausweichtermin ist noch nicht in Sicht, weil wir die kommende Entwicklung abwarten müssen. Sobald wir darüber mehr wissen, werde ich hier den neuen Termin kommunizieren.


    Freundlich grüßt Euch alle und bleibt gesund

    ABARTH-Klaus


    160.JPG

    Hallo Frank,

    was ich da jetzt sehe, nach dem sandstrahlen, ich glaube es einfach nicht !? Wer hat denn die hinteren Radläufe so vermurkst ?! Welcher Künstler war denn da am Werk gewesen ? Das wird doch wohl kaum so in dieser Ausführung der Endstand sein und so bleiben ? Du betreibst einen so großen und bemerkenswerten Aufwand, und läufst jetzt in die Falle dir ein Kirmesauto zu bauen, wofür es genügend schlechte Beispiele gibt. Die hintere, fast horizontal stehende Radlaufkante, dürfte in der derzeitigen Form wohl kaum den aaP bei §29-Abnahme überzeugen. Zu deiner inzwischen so selten gewordenen Karosserie, mit den hinten angeschlagenen Türen, kann man allenfalls hinten die schmale Verbreiterung der frühen TC ansetzen, siehe Foto. Das gleiche gilt auch für eine vielleicht später angedachte Verkleidung für einen Frontkühler in der ´63er Nürburgring oder noch früheren Monte-Carlo Ausführung, siehe Fotos. GFK-Teile habe ich in stock. Noch kann man das retten und ändern, bevor der finale Decklack drauf kommt. Denk mal darüber nach.

    Gruss aus dem Typendschungel

    Klaus



    Hello Geisterfahrer,

    da muss ich dir leider widersprechen, weil du vermutlich nicht vollständig informiert bist. Für Kundenaufträge haben wir das schon mal genau durchkalkuliert und kommen zu dem Ergebnis, dass das thermochemische Entlacken und die dabei erforderliche Tauchentrostung genauso teuer ist wie das oben von mir beschriebene Wasserstrahlen ist. Z.B., die Fa. Carblast veröffentlicht zwar keine Preise, spricht aber hinter vorgehaltener Hand von Kosten von netto 2.000 - 2.500 EUR für das Entlacken und Entrosten (das sind zwei verschiedene Bäder), verweist aber darauf, dass dieses Verfahren immer nur mit einer anschließenden KTL-Beschichtung gemacht werden sollte, weil das ein verfahrenstechnisch zwingender Abschluss ist, die dann nochmals den gleichen Betrag kostet. Wat nu ?


    Kostenbeispiel Fa. KD Restaurierungen:

    Karosserie Fiat 600, Länge bis 3,99 m, Höhe bis 1,59 m, Kosten entsprechend der Badgröße:

    - Tauchentlackung im Tauchbad in Natronlauge oder Glykoläther : 1100.- EUR

    - Kofferraumhaube, Motordeckel, 2 Türen : (je Teil ca. 70 EUR) 280.- EUR

    - Tauchentrostung im Tauchbad mit Phosphorsäure : 3,00 €/kg 900.- EUR

    zusammen 2.280.- EUR

    - Tauchgrundierung im Tauchbad KTL 2200.- EUR

    - Kofferraumhaube, Motordeckel, 2 Türen : (je Teil ca. 140 EUR) 560.- EUR

    zusammen 2.760.- EUR

    Machte in Summe rund 5000.- EUR für einen FIAT 600, was eigentlich immer zu viel ist für den Wert eines solchen PKW, es sei denn er soll später zum ABARTH mutieren. Also vorher immer erstmal rechnen, bevor man Zahlen in den Raum wirft, die nicht nachprüfbar sind !!!


    Dazu in der Anlage das Preistableau der Fa. Syre, Chemische Entlackungen in Bönen. Dort ist im letzten Jahr ein A-112 chemisch entlackt und entrostet, dann von dort zurückgeholt worden, um die Reparaturschweissungen vorzunehmen und Käfigeinbau zu machen, dann dort phosphatiert und KTL-beschichtet worden. Kostenpunkt über 4.500 EUR. Das Entlacken hätte dort schon alleine 1626.- EUR gekostet, ohne das Entrosten, was aber nur in Verbindung mit der KTL-Tauchbeschichtung geht !


    Wer sich über das Thermische Entlacken, Pyrolyse genannt, informieren möchte, sollte mal einen Blick in die neue OLDTIMER-MARKT 3/2020 schmeissen. Die Lösung für Dickschichtspachtelbomber, bei denen die Chemie versagt, allerdings das Verfahren bei verzinnten Karosserien zum Abschmelzen div. Karosseriepartien führt, die dann wieder aufwendig aufgezinnt werden müssen. Im Endergebnis auch dort keine Kosteneinsparung gegenüber dem kalten Wasserstrahlverfahren. Jetzt kommst du.


    Gruss aus dem Entlackungs.- und Entrostungsdschungel

    Klaus

    Hallo Frank,

    der Tipp ist der Richtige. Ich mache das auch in unserer Glasperlstrahlkabine, wenn es dort trotz ausreichendem Druck zu Strahlmittelunterbrechungen kommt. Aber, ich würde niemals eine 600er Karosserie mit den o.g. Strahlmittel bearbeiten und dabei die großen Karosserieflächen totmassieren ! Das ist pure Yesterday-Technik, weil man es früher nicht besser wusste oder auch nicht konnte. Allenfalls die Bodenbleche und Achsteile kann man damit bearbeiten. Wir haben in den letzten Jahren bei WWT (wwtde.de) in Bottrop mehrere Karosserien und Karosserieteile (z.B. Hauben nach Motorbrand) nur noch durch Wasserstrahlen cleanen und entrosten lassen. Dieses Verfahren mit einem oszillierenden Wasserstrahl und bis zu 3.000 bar Wasserdruck, ist nach den bisherigen eigenen Erfahrungen als perfekt zu bezeichnen und eine echte Alternative zur Tauchbadentlackung (nur empfehlenswert bei einer anschließenden KTL-Beschichtung). Die Karosseriebleche sehen nach dem Wasserstrahlen aus wie frisch aus der Presse. Alle E-Schweisspunkte sind klar zu erkennen, siehe Fotos. Durch ein abschließendes Phosphatieren entsteht eine Schutzschicht, die eine Korrosion der blanken Oberflächen verhindert (wir haben eine Karosserie 5 Monate unbearbeitet stehen gelassen, nichts ist passiert). Denn, du wirst nach dem v.g. Prozess erst noch div. Karosseriebleche austauschen oder Reparaturschweissungen vornehmen. Außerdem ist das Sandstrahlen nur in einer staubdichten Kabine mit starken Absaugung zu empfehlen, weil sonst dieser Raum für Restaurationsarbeiten später tot ist. Überall steckt der Staub und Dreck drin. Spätestens dein aufmerksamer Lackierer wird dich mit einer sandgestrahlten Karosserie vom Hof jagen, weil der beim Spritzlackieren die in Ritzen und Toträumen verbliebenen Strahlmittelreste aufwirbeln und das sein Lackierergebnis schlecht aussehen lassen wird.


    Nun zu den Kosten des Wasserstrahlens. Die komplett abgestrippte, ohne Anbauteile angelieferte Rohkarosserie, kostet ca. 1900 EUR. Für jedes Anbauteil (Türen & Hauben) sind je 150 EUR zu entrichten. Die Karosserie kommt zum Wasserstrahlen in ein Drehgestell, die Anbauteile werden auf drehbare Trägerrahmen befestigt. Vielleicht kannst du in deinem Fall Kosten sparen, weil deine Karosserie bereits in einem Drehgestell befestigt ist ? Das hört sich zunächst viel an, ist aber im Endergebnis nicht zu toppen


    Gruss Klaus





    Hallo liebe Freunde und Besitzer der schönen und schnellen italienischen Rennsemmeln.

    Es ist wieder soweit ! Die Rennsaison 2020 steht in den Startlöchern ! Das winterliche Schrauben hat ein Ende ! Jetzt muss das getestet werden, was in langen Werkstatt.- und Garagenstunden verbaut und verbessert (?) worden ist. Wo kann das zeitnah und preisgünstig durchgeführt werden ? Natürlich auf der selektiven Teststrecke im RACEPARK MEPPEN !!!


    Das REGISTRO ABARTH OLANDA bietet dafür wieder am Samstag, den 14. März 2020, ab 12 Uhr einen Testtagnachmittag auf der 2,3 km langen Teststrecke im RACE & FUNPARK MEPPEN an.

    Die Anreise erfolgt entspannt über die A-31 (Friesenspiess), von Süden kommend Abfahrt 22 Meppen/Emmen, von Norden Abfahrt 19. Bitte vor 11.00 Uhr dort eintreffen, weil das Briefing für alle Teilnehmer vor 12.00 stattfinden wird.


    Die Fahrer/Beifahrer müssen einen Helm tragen, der mindestens der ECE-Norm R22-05 entsprechen soll. Die Fahrzeuge sollten einen Überrollbügel/käfig haben. Die Lautstärke darf 95 db(A) nicht überschreiten und wird während der Veranstaltung an drei Orten gemessen. Also keine Krawalltüte unterschnallen. Befahren wird das große Oval mit dem kurvenreichen Innenbereich. Je nach Anzahl der Fahrzeuge werden Gruppen gebildet, die in den 2 Stunden Streckenzeit abwechselnd jeweils ca. 20 Minuten am Stück fahren werden. In der Regel kommt jeder 4x zum Fahren, was auch reicht.


    Die Nenngebühr für Fahrer und Beifahrer beträgt zusammen 120.- EUR und ist vor dem 1. März 2020 zu überweisen. IBAN : NL50 RABO 0364 7241 02 BIC: RABONL2U Kontoinhaber: RAO

    Das ausgefüllte Nennungsformular ist ebenfalls vor dem 1. März an scorpioneabarthparts@home.nl zu versenden. Siehe Anlage, ausdrucken, ausfüllen, einscannen und ab die Post.

    See you in Meppen

    ABARTH-Klaus

    RAO Nennungsformular Meppen 2020 001.jpg


    meppen-luftbild.jpg

    IMG-20180325-WA0004.jpg


    IMG-20190406-WA0004.jpg