Lancia Delta 836 1.8i.e. ”STRADALE“

  • Was eine Geburt... Ventile sind jetzt eingestellt. Fast zwei Woche hat es gedauert. Werkzeug beschaffen, messen, bestellen, feststellen das man bei zwei Zylindern falsch gerechnet hat (warum auch immer), nochmal zwei Shims ordern, raus- und reinpopeln, zusammenbauen, schon fertig.



    Danke nochmal an Uwe für die flotte Unterstützung!


    Das Öl der Servolenkung hab ich noch getauscht. Pottschwarz und wohl noch das erste... Von oben abgesaugt, aufgefüllt und das Spiel dreimal wiederholt, bis die Farbe wieder passte.


    Erregerkabel der Lichtmaschine wurde noch überarbeitet. War am Kabelschuh schon brüchig.


    Vom Vorbesitzer noch eine Lichtmaschine für den Roadtrip im September geholt, man weiß ja nie.


    Es geht also weiter.


    Gruß Frank

  • Der hintere Ventildeckel hat unterhalb des Einfülldeckels trotz neuer Dichtung gesifft. Der Deckel war krumm wie ein Flitzebogen. Die alte Dichtung aus Gummi hat das wohl besser ausgeglichen als die neue (Elring!) aus Pappe mit zwei Dichtmassespuren...


    Kurzerhand noch flott den Deckel auf einer Siebdruckplatte mit aufgeklebtem Schleifpapier ”geplant“, Versöhnungsrunde gedreht und Dichtheit festgestellt.



    Sie ist eine kleine Diva und braucht viel Aufmerksamkeit. Nicht schlimm in dem Alter. Vieles geht auf fehlende Liebe der letzten Jahre und die Laufleistung zurück.


    Ich versuche mal ein Video der Runde hochzuladen. Das sagt mehr als tausend Worte. ;)


    Gruß Frank

  • Hallo Frank,

    die Diva unterschreibe ich sofort. Aber ich war am vergangenem Wochenende knapp 500 km unterwegs. Die Diva lief wie sie soll. Wir fahren im Jahr ca. 12000 km und kommen bisher immer zuverlässig an. Allerdings ... irgendwas ist immer ;), nur das reine Fahren ist meist nicht betroffen und man kommt heim.

    Viele Grüße

    Thomas

  • Das Vertrauen steigt mit jedem Kilometer. Ich hab heute festgestellt, dass sie Drehzahlen mag. Untenrum nicht ganz so kräftig, gehts ab 4000 spürbar besser vorwärts! Die Charakteristik kenne ich eher von 16 Ventilern. Gefällt mir! Schöner Gegenpol zu den aktuellen DSG-TDI. Da muss man bei ca. 3700 die nächste Welle manuell nachschieben, weil darüber nur noch heiße Luft kommt. Dafür ekeliger Schub untenrum.


    Gruß Frank

  • Update der großen Tour.


    Den Abend vor der Abfahrt noch fix den rechten Spurstangenkopf getauscht und die Schrauben der Antriebswellen nachgezogen, die waren nicht sonderlich fest. Zuviel Fett bei der Montage oder wie auch immer.


    Insgesamt 1.500 Km Autobahn und Hochstraßen im bayerischen Wald an drei Tagen unter die Räder genommen. Werkzeug und Teilepaket war dabei. Gewesen ist nichts...


    Doch, 50 Km nach Abfahrt kam zweimal für jeweils fünf Minuten die Ladekontrollleuchte. Wir haben es ignoriert, den Rest der Fahrt war Ruhe. ;)


    Ölverbrauch auf der Strecke: 0,2 Liter. Da wird jeder TFSI-Fahrer blass. Der Motor scheint echt gesund zu sein, trotz der Laufleistung.

    Die Dedrasitze sind top, Copilot und ich hatten keine Probleme, obwohl beide dafür anfällig sind.


    Es war allerdings etwas laut, da die Faserdämmatten fehlen, dafür aber der Turbo-Auspuff verbaut ist... Die kurze Übersetzung tut ihr übriges. Mensch und Maschine haben sich auf 130 Km/h Reisegeschwindigkeit geeinigt.


    Schiebedach und elektrische Fenster sorgten für gutes Klima bei bestem Septemberwetter.


    Geiler Trip, der alle Erwartungen übertroffen hat.



    Hier an der deutsch/tschechischen Grenze.


    Gruß Frank

  • Hallo Frank,

    schöner Reisebericht von dir. Prima das alles geklappt hat. Auf jeden Fall gebe ich dir Recht mit der Reisegeschwindigkeit und der Geräuschentwicklung. Das Auto ist einfach zu kurz übersetzt. Bei mir ist es allerdings jetzt besser geworden, seit dem ich ein neues Getriebe vom Ritmo drin habe. Es ist deutlich länger übersetzt und jetzt sind 145 km/h Reisegeschwindigkeit drin und der Nebeneffekt 0,5l weniger auf 100 km. War aber eher Zufall mit dem Getriebe. Meins verabschiedete sich langsam und habe ein nagelneues im Netz gefunden. Alles passend , eben nur länger übersetzt. Was ich aber erst zur ersten Fahrt bemerkt habe.ist aber eine deutliche Verbesserung. Passt zu meinem Fahrstiel. Falls du noch auf Reisen bist, noch eine gute Fahrt und viel Spaß mit dem Schätzchen.

    Thomas

  • Alle wieder da, Mensch und Maschine wohlauf. Das Getriebe bleibt. Autobahn ist ja die Ausnahme. Für die Landstraße und zur Arbeit ist das okay.


    Mein eigentlicher Daily steht sich gerade die Räder eckig, weil noch schönes Wetter ist und der Delta so fein läuft. 8)


    Ist schließlich zum fahren gebaut und hat die letzten Wochen echt viel geleistet! Komischerweise fällt es mir WEGEN der hohen Laufleistung nicht so schwer ihn im Alltag zu nutzen. Bei einem UHU (unter Hunderttausend) tat mir das mal richtig weh, den in den sechsstelligen Kilometerstand zu fahren. Das ist beim Delta irgendwie völlig egal.


    Gruß Frank

  • Das geht mir bei unserem auch so. Er wird täglich benutzt aber auch wirklich ordentlich gepflegt und gewartet. 235000 stehen jetzt auf der Uhr. Bei 240000 steht die nächste Wartung mit Zahnriemen an. Ich fahre richtig gerne mit Ihm.

    Gruß

    Thomas

  • tat mir das mal richtig weh, den in den sechsstelligen Kilometerstand zu fahren.

    Gratuliere zu dem schönen Trip, klasse!


    Und ja, das mit den vielen Kilometrn kenne ich auch zu gut: Mein oller Diesel hatte 2004 beim Kauf gerade mal 120 TKM auf der Uhr, war also gerade mal eingefahren.

    Aktuell steuert der Fio jetzt die 650.000 an - und mit jedem weiteren Kilometer steigt nicht nur die Freude sondern auch das Vertrauen in die alte Technik!


    Ich wünsch Dir dann weiterhin viele gemütliche Touren auf Europas Straßen!