Posts by ChristofP

    Soo, nackig steht der Delta da.. morgen kommt der Lackmann und holt ihn ab. Auf zur neuen Farbe!


    Eine andere Frage: ich hab schon wieder Probleme mit relativ stark schwitzender Ölwanne - diese Originaldichtung aus Kork ist einfach Mist. Ich werde jetzt nach der Lackung beim anstehenden Ölwechsel die Ölwanne gegen eine neue aus dem Fundus tauschen. Gibt es einen alternativen Dichtstoff, notfalls auch aus der Tube, oder für die Fiat / Lancia 2.0 16V Maschine (836 A3.000) eine bessere, haltbare Dichtung?


    Danke und Grüße Christof





    Hallo Christof,

    stellt der Klarlack nicht auch einen Schutz für den roten Lack dar?

    Wenn der Unilack nach 5 Jahren auch wieder blaß wird, hättest du alles Geld sparen können.

    Ich bin beim Dedra auch gerade dabei, eine Lackierung zu organinisieren.

    Bin gespannt, wann es wie endet.

    Hallo Frank,


    Ja, nach allem, was ich erfahren habe, ist die Standzeit und Haltbarkeit bei 2Schicht-Systemen deutlich höher. Ich hab das Problem, das es irgendwie keine konkreten Zahlen oder Erfahrungswerte gibt, wie lange der 1schicht-Lack ungefähr hält. Bei Dir ist gibt es sowieso keine Wahl, war der Dedra nicht Metallik-lackiert?


    @Zastava-101


    Ja, wahrscheinlich die einzig richtige Entscheidung.. ich hab jetzt mal die Jungs von Nr. 3 angefragt, was 2Schicht bei denen kosten würde. Können müssen die das, der Thema 8.32 war rot-metallik und auf der einen Seite inkl. Streifen sehr ordentlich nachlackiert, angeblich dort. Und der Blue Lagos sollte auch noch was am Lack gemacht kriegen. Also mal sehen..


    neue Neuigkeiten: 1) ist raus, das Schlussangebot waren 4800. Derzeit führt also Nr. 2..

    Hallo Leute,


    Bin nach längerer Abwesenheit auch wieder mal hier - auch ich habe eine Grundüberholung hinter mir und musste mir Ersatzteile einbauen lassen, nämlich ein neues Hüftgelenk links - OP und Reha sind aber sehr gut verlaufen und ich bin schon wieder fast vollständig wiederhergestellt.


    Nebenbei habe ich für meinem Delta II, Überlegungen für eine Neulackierung (aussen Komplett) angestellt. Das ganze soll im originalen Farbton (Rosso Monza 159) erfolgen. Mittlerweile habe ich drei Angebote, alle unter der Voraussetzung, dass ich die Anbauteile abbaue. Das Fahrzeug wird dann geholt, lackiert und wieder gebracht. Dabei wird eine kleine Beule hinten rechts gezogen und die Heckstossstange wird auch durch eine andere ersetzt. Auch die Windschutzscheibe wird getauscht, da die alte zwei fette Katscher hat, also ein Kaskoschaden. Dabei bleiben 150 Euro Selbstbeteiligung.

    Die Angebote sind folgendermassen:

    1) bei mir im Nachbarort, professioneller Lackierbetrieb mit allen Schikanen. Lackiert wird im 2Schicht-System, also Basislack Plus Klarlack. Das Angebot liegt bei 4000 Euro + X, genaueres morgen.

    2) Professioneller Lackierbetrieb in Worms, ebenfalls Top ausgestattet. Lackiert wird im 2Schicht-System, also Basislack Plus Klarlack. Das Angebot liegt bei 4000 Euro Festpreis, inkl. Austausch der Frontscheibe, die ich aber bezahlen muss (150,- Euro Selbstbeteiligung).

    3) Lancia-Schraubergemeinschaft mit eigener Werkstatt inkl. Lackierkabine. Ein lustiger Laden, wo man offensichtlich weiss man tut, derzeit stehen ein Thema 8.32, ein Delta Integrale Blue Lagos und mehrere Fiat 500 in der Bearbeitung. Angebot dort: 2750 inkl. holen und bringen und austauschen der Frontscheibe, aber mit UNILACK, also 1SchichtSystem.


    Was meint Ihr? Lohnen sich gut 1000 Euro mehr für die Zwei-Schicht-Lackierung? Der Delta soll in 2-3 Jahren ein Oldtimer werden. Anderseits ist das ein Spassauto, normalerweise nur im Sommer unterwegs und mit Garagenplatz...


    Freue mich auf Eure Antworten und Hinweise!

    Grüsse, Christof

    Okay, jetzt wird man hier auch schon für blöd erklärt, weil man was richtig macht.. sorry, ich hab meinen 2.0 16v eigenhändig überholt, da mach ich auch den Zahnriemen richtig, eh mir wegen irgendeinem Kleinscheiss alles zu Klumpp geht. Sorry, aber solche Beiträge kann man sich sparen, auch "wenn einem gerade da nach ist.."

    Aaalso, nachdem jetzt die Zr-Spannung ungerechtfertigterweise erhöht wurde, und dass obwohl sich in den meisten Deltas ein Warnhinweis findet, dass man das nicht machen soll, wäre ich JETZT nervös und aus meiner Sicht wäre neumachen angesagt, zumindest beim 16v auf jeden Fall. Ich kenne aber den C4.000 nicht.


    Ich habe gute Erfahrungen mit Dayco und verwende nur noch diese Marke. Ausserdem werden alle Riemen mit Zähnen nur mit dem Original-Spezialwerkzeug gespannt... war einmal teuer, aber dafür habe ich noch keinen ZR verloren.


    Beste Grüsse

    Christof

    Moinsen,


    ich glaube, ihr seit ein bisschen auf dem Holzweg - das Auto ist nicht hinten zu tief, sondern vorne zu hoch. Das Problem gab es bei den Eibach-Tieferlegungssätzen auch immer, da galten ein Federnsatz für alle Motorvarianten außer Turbo mit verschiedenen Gewichten auf der Vorderachse - Ergebnis: der 1.6 16V sieht hängt vorne mit den gleichen Federn deutlich weniger tiefergelegt aus als ein 1.8 16V.


    Es gab laut Eper für alle Motorversionen verschiedene Federversionen für die Vorderachse, nämlich mit Klima oder ohne. Ich vermute, das da nicht sauber unterschieden wurde, weil man gerade bei den kleinen Motoren gewiss irgendwann "mit Klima" übrig hatte...


    forgy: Hallo Frank, schön hier von Dir zu lesen!


    Ich hoffe, ich kann demnächst auch wieder mehr machen, der Delta muss diesen Winter Volldienst leisten für die Präsenzdienste im Amt (alle 14 Tage 400 km Hessen Hannover) und ich bin gesundheitlich derzeit arg unfit und wäre eigentlich gerade in einer Reha, aber Corona hat spontan die entsprechende Klinik durchseucht...


    Beste Grüße,

    Christof

    Weiter gehts... nach Schleifen mit 80 / 240 / 400 / 800 erste Lackierung mit Filler / Haftgrund, um einige tiefere Löcher auszugleichen:


     


    Ständer für beide Kotflügel gebaut und losgelegt:



     


    Danach war dann nochmal Schleifen mit 800 angesagt, um an vorhandene Unebenheiten mit Übergängen beizuschleifen - fertig für die Farbe...


     


    ... und rot - da war noch alles gut, dann begann der Ärger mit dem Klarlack...



    ...Fortsetzung folgt...


    Christof

    Sooo.. auch ich war in den letzten Tagen schraubermässig nicht untätig. Erstmal geheimnsvolle Baumassnahmen in der Garage...



    Tatatataa! We proudly present Christofs faltbare Lackierkabine! Lässt sich mittels handelsüblicher Abdeckfolie und etwas Klebeband errichten und nach Gebrauch flach zusammengefaltet in der Garage an die Wand stellen..

    Wofür das alles? Darum geht es, meine runtergewanzten Kotflügel:

    FS... seltsame Spuren von Karosseriedichtmasse und veranzter Lack, Kante vom Radkasten verbeult und Kantenschutz abhängig...




    BFS


    Lack nur minimal besser und Spuren von der Garagenwand:



    Bei den Blinkern kann auch nicht mehr von Schwarz gesprochen werden... Also, so kann man ja nicht herumlaufen oder zum Lancia IG Jahrestreffen fahren.. das muss NEU!


    Glücklicherweise steht ein Satz breite Kotflügel im Keller, allerdings in einem anderen Rot.. also, Neulackieren in Wagenfarbe und drann damit. Auch Schwarze Seitenblinker sind noch in Neu da.. früh genug bevorratet, in mehreren Paaren..


    Erste Tat, Ersatzkotflügel von vorhandenen Roststellen befreit - Fertan und Brantho Korrux Nitrofest kamen zum Einsat - und dann SchleifeSchleife bis die Finger bluten...





    ... Fortsetzung folgt...


    Beste Grüße

    Christof

    Moinsen,


    das hört sich doch gut an, dass er sich bester Gesundheit erfreut! Mit Ausfällen bei der Elektrik ist immer zu rechnen, dass gehört beim Fiat-Konzern zum normalen Alterungsprozeß - nachdem man auf Bleche aus Osteuropa verzichtet hatte, hat man augenscheinlich dort die Kabelbäume fertigen lassen...


    Für mich ist es jedesmal ein Prozeß, vom Familienkombi (Astra J 1.4 Turbo) in den Delta zu wechseln - da passiert alles zwischen 2000 und 3500 Umdrehungen, beim Delta das meiste ab 3500. Du kannst die Dinger nur drehen, das ist wahrscheinlich beim 90 PS 8V noch krasser. Wurde übrigens schon in den Tests der 90er bemängelt...


    Beste Grüße,

    Christof

    Auf solche phantastischen Massnahmen kommt ein phantasieloser Akademiker wie ich nicht selber :thumbsup: Dafür ist also die Spritze in der Werkzeugkiste...:/ oh man... ich hab immer eine Rolle Küchenpapier verbraten, um das liebevoll daraus zu saugen...

    So, Delta mängelfrei bei AU und fast bei HU (das übliche "Motor ölfeucht") .. Plakette gibt es trotzdem erst morgen: "Distanzscheiben Achse 1-Zulässigkeit nicht nachgewiesen." :cursing: Die Kombination Borbet-Räder mit 10er Distanzscheiben vorne wird nur ohne die Distanzscheiben eingetragen: Nur vorne geht nicht mehr, es gibt in den Teilegutachten zu den Scheiben eine Matrix mit Kombis V/H, und nur vorne ist nicht vorgesehen. Mein Einwand, dass es für mein Fahrzeug kein Teilegutachten, sondern nur ein Festigkeitsgutachten gibt, in dem explizit vom PAARWEISEN Einbau die Rede ist, wurde verworfen, weil Festigkeitsgutachten zum Eintragen nicht mehr reichen, wenn es Vergleichs-(Teile-)Gutachten gibt... okay, nach Hause gefahren, Scheiben raus, die 10mm sind jetzt optisch nicht der Tod. Morgen nochmal hin, dann gibt es Eintragung und Plakette... 2 Jahre Ruhe und Zeit zum Weiterarbeiten..

    Hi Frank,


    kannst Du mir mal die Nummer von dem Teil nennen, kann ich schlecht lesen. Ich vermute, das funzt nur beim 8V... für den 16 gibt es meines Wissens nur den Niederdrücker und ein seltsames Bügel-Instrument zum Untenhalten, dass aber mehr schlecht als recht klappt, insbesondere wenn Öl im Motor steht.


    Danke, Christof