Posts by ChristofP

    Okay, jetzt wird man hier auch schon für blöd erklärt, weil man was richtig macht.. sorry, ich hab meinen 2.0 16v eigenhändig überholt, da mach ich auch den Zahnriemen richtig, eh mir wegen irgendeinem Kleinscheiss alles zu Klumpp geht. Sorry, aber solche Beiträge kann man sich sparen, auch "wenn einem gerade da nach ist.."

    Aaalso, nachdem jetzt die Zr-Spannung ungerechtfertigterweise erhöht wurde, und dass obwohl sich in den meisten Deltas ein Warnhinweis findet, dass man das nicht machen soll, wäre ich JETZT nervös und aus meiner Sicht wäre neumachen angesagt, zumindest beim 16v auf jeden Fall. Ich kenne aber den C4.000 nicht.


    Ich habe gute Erfahrungen mit Dayco und verwende nur noch diese Marke. Ausserdem werden alle Riemen mit Zähnen nur mit dem Original-Spezialwerkzeug gespannt... war einmal teuer, aber dafür habe ich noch keinen ZR verloren.


    Beste Grüsse

    Christof

    Moinsen,


    ich glaube, ihr seit ein bisschen auf dem Holzweg - das Auto ist nicht hinten zu tief, sondern vorne zu hoch. Das Problem gab es bei den Eibach-Tieferlegungssätzen auch immer, da galten ein Federnsatz für alle Motorvarianten außer Turbo mit verschiedenen Gewichten auf der Vorderachse - Ergebnis: der 1.6 16V sieht hängt vorne mit den gleichen Federn deutlich weniger tiefergelegt aus als ein 1.8 16V.


    Es gab laut Eper für alle Motorversionen verschiedene Federversionen für die Vorderachse, nämlich mit Klima oder ohne. Ich vermute, das da nicht sauber unterschieden wurde, weil man gerade bei den kleinen Motoren gewiss irgendwann "mit Klima" übrig hatte...


    forgy: Hallo Frank, schön hier von Dir zu lesen!


    Ich hoffe, ich kann demnächst auch wieder mehr machen, der Delta muss diesen Winter Volldienst leisten für die Präsenzdienste im Amt (alle 14 Tage 400 km Hessen Hannover) und ich bin gesundheitlich derzeit arg unfit und wäre eigentlich gerade in einer Reha, aber Corona hat spontan die entsprechende Klinik durchseucht...


    Beste Grüße,

    Christof

    Weiter gehts... nach Schleifen mit 80 / 240 / 400 / 800 erste Lackierung mit Filler / Haftgrund, um einige tiefere Löcher auszugleichen:


     


    Ständer für beide Kotflügel gebaut und losgelegt:



     


    Danach war dann nochmal Schleifen mit 800 angesagt, um an vorhandene Unebenheiten mit Übergängen beizuschleifen - fertig für die Farbe...


     


    ... und rot - da war noch alles gut, dann begann der Ärger mit dem Klarlack...



    ...Fortsetzung folgt...


    Christof

    Sooo.. auch ich war in den letzten Tagen schraubermässig nicht untätig. Erstmal geheimnsvolle Baumassnahmen in der Garage...



    Tatatataa! We proudly present Christofs faltbare Lackierkabine! Lässt sich mittels handelsüblicher Abdeckfolie und etwas Klebeband errichten und nach Gebrauch flach zusammengefaltet in der Garage an die Wand stellen..

    Wofür das alles? Darum geht es, meine runtergewanzten Kotflügel:

    FS... seltsame Spuren von Karosseriedichtmasse und veranzter Lack, Kante vom Radkasten verbeult und Kantenschutz abhängig...




    BFS


    Lack nur minimal besser und Spuren von der Garagenwand:



    Bei den Blinkern kann auch nicht mehr von Schwarz gesprochen werden... Also, so kann man ja nicht herumlaufen oder zum Lancia IG Jahrestreffen fahren.. das muss NEU!


    Glücklicherweise steht ein Satz breite Kotflügel im Keller, allerdings in einem anderen Rot.. also, Neulackieren in Wagenfarbe und drann damit. Auch Schwarze Seitenblinker sind noch in Neu da.. früh genug bevorratet, in mehreren Paaren..


    Erste Tat, Ersatzkotflügel von vorhandenen Roststellen befreit - Fertan und Brantho Korrux Nitrofest kamen zum Einsat - und dann SchleifeSchleife bis die Finger bluten...





    ... Fortsetzung folgt...


    Beste Grüße

    Christof

    Moinsen,


    das hört sich doch gut an, dass er sich bester Gesundheit erfreut! Mit Ausfällen bei der Elektrik ist immer zu rechnen, dass gehört beim Fiat-Konzern zum normalen Alterungsprozeß - nachdem man auf Bleche aus Osteuropa verzichtet hatte, hat man augenscheinlich dort die Kabelbäume fertigen lassen...


    Für mich ist es jedesmal ein Prozeß, vom Familienkombi (Astra J 1.4 Turbo) in den Delta zu wechseln - da passiert alles zwischen 2000 und 3500 Umdrehungen, beim Delta das meiste ab 3500. Du kannst die Dinger nur drehen, das ist wahrscheinlich beim 90 PS 8V noch krasser. Wurde übrigens schon in den Tests der 90er bemängelt...


    Beste Grüße,

    Christof

    Auf solche phantastischen Massnahmen kommt ein phantasieloser Akademiker wie ich nicht selber :thumbsup: Dafür ist also die Spritze in der Werkzeugkiste...:/ oh man... ich hab immer eine Rolle Küchenpapier verbraten, um das liebevoll daraus zu saugen...

    So, Delta mängelfrei bei AU und fast bei HU (das übliche "Motor ölfeucht") .. Plakette gibt es trotzdem erst morgen: "Distanzscheiben Achse 1-Zulässigkeit nicht nachgewiesen." :cursing: Die Kombination Borbet-Räder mit 10er Distanzscheiben vorne wird nur ohne die Distanzscheiben eingetragen: Nur vorne geht nicht mehr, es gibt in den Teilegutachten zu den Scheiben eine Matrix mit Kombis V/H, und nur vorne ist nicht vorgesehen. Mein Einwand, dass es für mein Fahrzeug kein Teilegutachten, sondern nur ein Festigkeitsgutachten gibt, in dem explizit vom PAARWEISEN Einbau die Rede ist, wurde verworfen, weil Festigkeitsgutachten zum Eintragen nicht mehr reichen, wenn es Vergleichs-(Teile-)Gutachten gibt... okay, nach Hause gefahren, Scheiben raus, die 10mm sind jetzt optisch nicht der Tod. Morgen nochmal hin, dann gibt es Eintragung und Plakette... 2 Jahre Ruhe und Zeit zum Weiterarbeiten..

    Hi Frank,


    kannst Du mir mal die Nummer von dem Teil nennen, kann ich schlecht lesen. Ich vermute, das funzt nur beim 8V... für den 16 gibt es meines Wissens nur den Niederdrücker und ein seltsames Bügel-Instrument zum Untenhalten, dass aber mehr schlecht als recht klappt, insbesondere wenn Öl im Motor steht.


    Danke, Christof

    Hi Frank,


    Du meinst den Ducato 280, oder? Ja, das ist wohl die am häufigsten verfügbare Variante und auch noch in ordentlichem Zustand zu bekommen. Etwas ältere Modelle (238, 242 oder 900) haben natürlich mehr Charme, aber wahrscheinlich auch mehr Probleme.


    Es sollte schon ein Ausbau drinne sein.


    Beste Grüße, Christof

    Hallo Leute,


    meine liebste Frau wünscht sich schon länger einen kleinen Camping-Bus. Sie ist dabei relativ fixiert auf VW T3 - das T2 oder sogar T1 nicht bezahlbar sind, habe ich Ihr mittlerweile beigebogen. Ich bin aber ehrlich gesagt auch wenig bereit, für irgendwelche Leichen mehrere Tausend Euro zu latzen, nur weil VW draufsteht, und grundsätzlich ist mir Italo natürlich lieber..


    Also, gesucht wird ein Italo-Camper für 2 Personen und Mini-Hund, also VW-Bus Größe, Baujahre im Youngtimer-Bereich, sollte im fahrbereiten Zustand so 6000-8000 Euro kosten. Ich brauch erstmal nur Tipps für Typen und Modelle, denn ich bin da relativ unbedarft.


    Beste Grüße, Christof

    Also, bei meinem Delta prüfe ich regelmäßig das Ventilspiel. Ca. Alle 30 - 50.000 km. Bis jetzt , letzte Prüfung bei 230.000km, war alles i.O.. Ich denke , dass größte Problem ist, wenn eine Einstellung notwendig ist, die Blättchen in der richtigen Stärke auch zur Verfügung zu haben. Ich habe noch nicht in Erfahrung bringen können, welche Stärken vom Werk aus verbaut sind. Wenn man das wüsste , würde es den Bedarf deutlich eingrenzen. Übrigens Frank, jetzt gibt es einen neuen Auspuff für meinen Delta. Der Alte ist hin. Und jetzt wird auch das Endstück von dir verbaut.

    Grüße

    Thomas

    Jepp, das sollte man schon regelmässig machen - ich prüfe normalerweise im Rahmen des jährlichen Ölwechsels, eingestellt mit passenden Blättchen wurde bei der Überholung des Motors. Bisher auch keine Veränderungen, das Auslassventil auf dem 4. Zylinder ist zwar grenzwertig eng, aber noch im Rahmen. Für den Fall der Fälle habe ich einen kompletten Satz neue Einstellscheiben bevorratet (diesen hier) und noch eine große Kiste mit mehreren Dutzend gebrauchten. Ich bin aber jedesmal froh, wenn ich keine von den Scheiben rausfummeln muss...


    Gruß, Christof

    So, TüvWoche hat begonnen.. gleich kriegt der Delta auf die Borbets vorne erst mal die neuen Reifen und am Donnerstag ist HU und eintragen angesagt.. jaja, wird mal Zeit, ich weiss..


    Am Do aus Hannover gekommen, die Rübe sich wieder anstandslos betragen. Vor der Garage abends um 9.30 abgestellt. Am Freitag Morgen lag die Auspuffanlage hinten auf dem Boden.. da hat scheinbar irgendein Teildes gelangweilten Corona-Packvolks, dass hier alkoholisiert durch den Ort stromert, es lustig gefunden, den runterzutreten. Zwei Haltegummis sauber abgerissen, ohne sichtbaren Vorverschleiss.. sollten in diesem Beitrag die Worte Sibirien, aufhängen oder auspeitschen gefallen sein, seht es mir nach, ich lag zwei Stunden bei sengender Hitze unterm Auto, um das Teil wieder zu befestigen. :cursing: Gruss Christof

    Magnet auch geordert. Kein Behelf mehr. Alles zusammen ist trotzdem billiger als wenn ich ihn weggebracht hätte.


    Das vermute ich zumindest. Ich hab ja im Umkreis niemanden gefunden, der es machen hätte wollen, bzw. können.


    Gruß Frank

    Ich vermute, dass das ausser den Altvorderen einfach keiner mehr kann... mach auf jeden Fall mal Bilder, ich will die Tonnen von Platz zwischen den Stösseln sehen ;) Gruss Christof