Servus miteinander!

  • Servus miteinander!



    Bevor ich hier im Forum mehr oder weniger geistreiche Fragen stelle möchte ich mich kurz vorstellen:


    Mein Name ist Rainer, ich bin 48 Jahre alt und wohne im Süden der Republik. Frau und Sohn (11 Jahre) sind zum Glück auch vorhanden. Ich beschäftige mich auch beruflich mit Kfz, speziell dann wenn das "heilige Blech’le" zerknittert oder zerkratzt ist.


    Jetzt könnte man ja meinen, dass ich in meiner Freizeit dann einen Bogen um das Thema Auto mache - dem ist aber eher nicht so.^^

    Meine „automobilen Wurzeln" liegen im Bereich heckmotorgetriebene und luftgekühlte Fahrzeuge. Seit ich 16 Jahre alt bin, habe ich immer mindestens einen VW Käfer gehabt (und auch gefahren). In den letzten Jahren kamen (auch ohne diagnostizierte Midlife-Crisis) noch zwei Porsche 911 aus den 60er und 70er - Jahren hinzu. Als weiteres Laster pflege ich noch den Einsatz eines relativ wild umgebauten Saab Turbo.


    Warum ich das jetzt in Euren Italo-Forum schreibe?


    Der Hintergrund ist eigentlich ein Trauriger. Letztes Jahr um diese Zeit verstarb ein sehr guter Freund, der mir meine Porsche-Motoren baute an Krebs. Ich habe dann seinen Automobilfundus übernommen.

    Zu diesem gehört auch ein Fiat 850 Coupe aus dem Baujahr 1970. Zusammen mit dem Fahrzeug sind auch noch sehr viele Teile in meinen Besitz übergegangen, leider.

    Das Auto ist eigentlich zu schlecht um es wieder aufzubauen, aber es war der Wunsch meines Freundes, dass das Fahrzeug "weiterlebt", zwar nicht als 200% originale Note 1 - Vollrestauration, sondern als "Rennerle", wie er es auch ursprünglich vorhatte.


    Ich habe dann schon mal angefangen und wollte das kleine Coupe für die Historic Ice Trophy in Dienst setzen, das haben wir aber in den zwei Monate zwischen Abfassen des Plans und Start der Veranstaltung nicht geschafft.


    Mit nun 11 Monaten Vorlauf muss es aber für die nächste Eisrennen- und Eistrackday-Saison klappen - und genau hier kommt das Forum in's Spiel.


    Ich hoffe auf Tipps und Tricks zum Aufbau des Fahrzeugs - es ist wie gesagt in 30 Jahre Automobil mein erster Italiener.


    So das war's erstmal, ich denke das gehört sich so, wenn man an einem Forum aktiv teilnimmt.


    Zum Auto selber gibt's ein separates Thema.

  • Hallo Rainer,

    herzlich Willkommen in diesem Italo-Forum, wo du mit deinem 850er Linksdreher schon fast ein Exot bist. Auch scheint dein Coupe sowieso ein Exot zu sein, da ich so ein Coupe noch nie gesehen habe ?! Die Front stammt von einem Serie 3 Sport Coupe, Baujahr 1971 - 1973, GBC-Motor 903 ccm mit 52 PS, das komplette Heck allerdings gehört zum Serie 1 Coupe, Baujahr 1965 - 1968, GC-Motor 843 ccm mit 47 PS ???!!! Was ist mit diesem Auto passiert. Klär mich bitte auf. Ich habe zur Verdeutlichung mal Fotos von den entsprechenden gegenteiligen Karosseriepartien beigefügt (Front 1. Serie, Heck 3. Serie).


    Wenn du das Fahrzeug zum "Rennerle" aus.- und umbauen willst, da kann die hier wirklich geholfen werden. Ich fahre seit fast 10 Jahren auf einem ABARTH 1000 OTS, basierend auf dem 850 Sport Coupe 2. Serie, Langstreckenrennen im Rahmen der FHR, was keine Winkeveranstaltungen sind. Das Fahrzeug hat natürlich einen HTP nach Anhang K der Periode G2, um an internationalen Rennveranstaltungen teilnehmen zu können. Nach meinem Wissensstand gibt es in Europa kein weiteres Team das so ein Fahrzeug regelmäßig rennmäßig einsetzt.


    Freundliche Grüße aus dem Linksdreherkeller

    ABARTH-Klaus



  • Traurige Vorgeschichte, aber sowas gibt auch Motivation.

    Für Dein Vorhaben gibt es auf Utube sehr gute Beiträge unter "fiatnutz". Dieser leider schon verstorbene Motorenbauer ( John G. Edwards ;() hat sich eine fürchterlich scharfe 850 Limousine ( mighty 850 sedan) aufgebaut mit allen Schikanen für die Rennfahrerei. Da 850 Limousine und Coupe doch technisch weitgehend baugleich sind sollte das gut passen Ausserdem zeigt er auch allgemein gültige Weisheiten der hohen Motorenbau- und Tuningkunst. 8)

    Viel Erfolg! Schorsch :thumbsup:

  • Servus miteinander!


    Danke an alle für die freundlichen Worte der Begrüßung ??.


    @Abarth-Klaus: Auf Dich habe ich gewartet ?. In dem 850 on ice - Fred kann man dem Coupé ein wenig unter‘s Röckchen schauen.
    Das Auto ist Baujahr 1970, also eigentlich eine Serie 2 mit Front der Serie 3 und Heck der Serie 1 ?, wie Du richtig erkannt hast. Die Veränderungen wurden wohl im Rahmen von Karosserie- und/oder Rostreparaturen während der letzten 50 Jahre vorgenommen.

    Bei FHR oder sowas wie Kampf der Zwerge/Coppa Mille sehe ich zeitlich und wahrscheinlich talentmässig leichte Probleme ?. Einsatzzweck wären wie gesagt Veranstaltungen wie Historie Ice Trophy, Classica Ice Marathon, Histo Day and Night oder das Jochpass Memorial. Alles keine Rundstrecke und so zwischen Blümchenpflücken und Messer zwischen Zähnen. Die Veranstaltungen bin ich mit anderen Autos schon gefahren.

    Aber bis dahin gibt‘s noch viel zu tun - ich hoffe Ihr habt Lust mich auf diesem Weg zu begleiten.

  • Servus


    das ist link HIT 2020 bzgl. Eisrennen.


    Leider hat mich genau zur Veranstaltung eine Grippe für 5 Tage außer Gefecht gesetzt.
    Am 16.2. gibt es am Hintersee bei Salzburg einen trackday „freies Fahren auf Eis“, da geht‘s dann wieder zur Sache ??.


    Auf Eis geht‘s aber weniger um pure Leistung, als vielmehr um Traktion und ein fein ausbalanciertes Auto. Die Entscheidung, den 850-er aufzubauen hat auch damit zu tun, dass bei manchen Veranstaltungen kein FWD zugelassen ist.


    Anbei noch Bild des Einsatzgerätes (Saab 90 mit 16V Turbo und ungefähr 200 PS bei 1120 Kilo)