'73 er A112 mit 70 HP wieder auf die Straße

  • Nachdem im Februar ein roter A112 bei uns eingezogen ist, komm ich jetzt so langsam mal dazu, ihm auf den Zahn zu fühlen.


    Den schlapp laufenden 70HP mit zugerußten Kerzen hab ich gestern und heute mal (Teil-)zerlegt- das Motoröl war eher eine pechschwarze Brühe mit dem Hang zum Fädenziehen.


    Erstaunlicher war allerdings die Tatsache, daß der Ölfilter im Inneren (optisch) ölfrei war.

    Der angeflanschte Ölkühler samt Schläuchen hatte vielleicht 100ml Öl in sich.


    Ich zerlegte die Ölpumpe- da war alles tiptop. Hat jemand eine Idee, was hier passiert war?

    Offensichtlich war das Öl nie durch den Filter gelangt... dabei sind die Lager alle wie im Neuzustand, geschmiert hat die Pampe also noch.


    Die Karosse präsentiert sich in einem gut brauchbaren Zustand. Für die Schweißarbeiten werde ich mir eine Drehvorrichtung bauen, macht alles ein wenig leichter... ich berichte weiter.


    Gruß

    Marcus

  • Er stand laut Aussage vom Verkäufer mehrere Jahre unbewegt an der Straße, vorher war er jeden Tag im Einsatz.

    Pflege hat er seit einer Komplettlackierung vor ca 10 Jahren wohl nicht mehr erfahren; er war dafür aber auch richtig günstig... und wird sicher wieder auf die Straße kommen.

  • Drehgestell gebaut, zu 99% in der Waage- kann man mit wenig Kraftaufwand drehen.

    Hatte ich noch nie, bin begeistert über die Arbeitserleichterung.


    Erstes Ergebnis: Joa, ist was zu tun.

    Hat jemand eine Bezugsquelle für die Wagenheberaufnahmen oder Maße zum Selbstbauen? Der geschwungene Teil des Längsträgers ist bei mir auch Rott- Selbstanfertigen?


    Weitere Bilder folgen...


    Gruß

    Marcus

  • Ich habe alle Wagenheberaufnahmen weggemacht. Das sind üble Rostherde, besonders wenn man sie öfters benutzt. Statt dessen liegt ein simpler Scherenwagenheber statt des Originalhebers neben dem Reserverad. Das lausige kleine Verstärkungsblech zwischen Innen- und Außenschweller (gammelt auch gerne) habe ich durch ein 1,2mm Blech über die ganze Länge des Schwellers ersetzt. Seit 40 Jahren kann ich jetzt an jeder Stelle des Schwellers jeden beliebigen Wagenheber ansetzen und die Tür geht trotzdem auf.

    Diese Operation ist natürlich am Sinnvollsten, wenn man sowieso den Schweller tauscht.


    Wenn die Bilder wirklich schon alles zeigen, schaut dein Auto ja blechmäßig noch erstaunlich gut aus, gratuliere :thumbsup: .

    Und ein Drehgestell bau ich mir dann auch für mein nächstes Projekt .


    Gruß Schorsch

  • Entfernen möchte ich es eigentlich nicht, wegen der Originalität. Aber was mich grundsätzlich daran stört, ist die Tatsache, daß es aus zwei Blechen übereinander besteht- dem "eingeschobenen" 4kantrohr und einem darübergelebgten Blech. Da ist Rost vorprogrammiert.

  • Die Wagenheberaufnahmen waren Blätterteig:



    Sebastian,

    deine neuen Aufnahmen sehen natürlich perfekt aus- aber wie will man die dauerhaft gegen Rost sichern? Ich strebe eine Lösung ohne Blechfalze an - und wenn das nicht geht, wird das Ganze so miteinander verschweißt, daß Feuchtigkeit nicht dazwischen kann.

    Erst dann würde ich das unter dem Wagen einarbeiten.


    Und unter dem Seitenschweller fand ich einen Blechstreifen- ist dieser Original oder wurde bereits daran herumgebraten? Der muß jedenfalls weg...



    Naja- die Einzellöcher vervielfältigen sich exponentiell beim Einsatz der Flex.... Ich leg erstmal weiter alles frei 8):bike ...

  • Da war halt die Wagenheberaufnahme schon durch das Bodenblech gegammelt und wurde von oben saniert.

    Ich habe jedenfalls seit 40 Jahren Ruhe. Original ist toll, aber halt nur für die Vitrine.

    Dein Schweller hat es eh schon hinter sich- die Wagenheberaufnahme kannst du später immer noch reintackern ;)


    Gruß Schorsch

  • Entfernen möchte ich es eigentlich nicht, wegen der Originalität. Aber was mich grundsätzlich daran stört, ist die Tatsache, daß es aus zwei Blechen übereinander besteht- dem "eingeschobenen" 4kantrohr und einem darübergelebgten Blech. Da ist Rost vorprogrammiert.

    Hallo,


    Ich habe heute mal 2 verschiede Karroseriebauer befragt und die sagten:


    Die Aufnahme ist ja nicht ohne Grund so kräftig, sie wird warscheinlich auch die B-Säule zum "Tunnel" abstützen! (falls da jemand reinfährt)


    Ich muß meine Aussage mit entfernen zurückziehen!


    Bis die Tage 👋🏻