Hinterer Stoßdämpfer 127 vs A112

  • Hallo Leute,

    ich hab da mal die Frage, ob der hintere Stoßdämpfer des 127 andere Abmaße hat, als der des A112?

    Hintergrund ist der dass ich Patronen bekommen könnte, die in die hinteren Dämpferrohre passen, aber es sind 127 Dämpferpartonen Einsätze. Sind diese eventuell länger, als beim A112?


    Vielen Dank für Eure sachkundige Hilfe.


    Oliver

  • Moin Oli,


    bist Du sicher, dass es Patronen für die hinteren Dämpfer sind? Ich meine die Patronen die es gab waren stets für die vorderen Dämpfer, jedenfalls in der Serie.


    Die normalen Dämpfer sind von den Abmaßen jedenfalls gleich, habe jedenfalls schon A 112 Dämpfer im 127 verbaut.

  • bin ja da auch an einer ähnlichen thematik dran...

    Stoßdämpfer Hinterachse kürzen lassen!?


    das wäre also interessant, ob es patronen für die hinterache gibt.(?) dürfte aber eigentlich nur plug&play funktionieren, wenn der hintere original dämpfer schon eine verschraubung oben hat. gefühlt hab ich da bis jetzt nur verpresste dämpfer (mit unterschiedlichen rohrdurchmessern oben) gesehen.

  • Also wieder mal Klugscheissmodus an:

    Patronen gab es vorne und hinten,sowohl 127er als auch A112.

    Hinten sind 127er und A112 definitiv gleich!

    Bei den vorderen Federbeinen gibt es unterschiedliche ET-Nummern,die beziehen sich aber wahrscheinlich auf die Federbein-Hülsen,die tatsäclich unterschiedliche Maße haben.

    Leerhülsen (verschraubt) könnte ich noch haben.

  • Vielen Dank für die ausfürliche Antwort.

    Ich habe zur Zeit hinten Bilstein Gasdruck Patronen drin. Die sind mir etwas zu hart und zudem ist die Kolbenstange so dick (32mm), dass man keinen Federwegbegrenzer montieren kann. Mit meinen momentanen Reifen (Yokohama) komme ich hinten innen oben mittig ganz leicht an, wenn ich beladen fahre. Das war vorher mit anderen Dämpfern (Sachs Sport ROT) und anderen Reifen Conti 175/50 anders.

  • Hallo,

    ich kann mich nicht erinnern das es am hinteren Stoßdämpfer eine Federwegbegrenzung weder beim A112 noch beim 127 gegeben hat.


    Der Federweg wird an der Karosserie hinten über dem Querlenker mittels Gummipuffer begrenzt. Da diese Puffer innen hohl sind kann man diese mit etwas Geschick mit einem Hartgummieinsatz innen eingeklebt progressiv wirkend verstärken.


    Am Stoßdämpfer würde ich hinten nichts als Anschlagpuffer verbauen. Schon gar nicht die oft angebotenen harten Plastikringe zum Einclipsen. Das würde ich meiner Karosse ersparen!


    Gruß Claus

  • Stichwort: "SACHS 900 313" - ich hab hier vielleicht noch ne gute alternative bei meiner vorab genannten thematik ausgebuddelt!


    ...und auch schon vermessen, montiert, aber noch nicht im fahrbetrieb erprobt. der puffer ist deutlich länger, der pröpel für das loch in der karosserie passt, er hat einen stützring und auch nur ein eher kleines, nicht so tiefes loch/vertiefung an der spitze.

    beim achshälfte "hochpumpen" mit dem hydraulischen heber (ohne eingebaute blattfeder) hebt sich der karren ca. 1,5cm früher aus der hebebühne ggü. den orig. puffern (siehe bild)

  • Da mein Auto ein wenig tiefer ist und ich nicht wollte, dass er standig nur auf den unteren Gummies aufliegt, wurden diese um eine Wulst gekürzt. Wenn ich aber voll beladen mit Zelt, Klamotten, Werkzeug usw im Kofferraum unterwegs bin, kann es dann doch vorkommen, dass es aufliegt. In dieser Position kommt aber nun der anders Profilierte Reifen innen oben an der Radhausverbreiterung an. Nicht viel, aber es stört mich, weil es vorher um haaresbreite knapp vorbeitauchte. Deshalb möchte ich einen zusätzlichen Gummi am Dämpfer verbauen, was aber duch die dicke Kolbenstange des Bilstein Gasduckdämpfers nicht geht. Daher möchte ich die hinteren Dämpferpatronen wieder tauschen, um so mein altes, seit 35 Jahren bewährtes Setup wieder zu ermöglichen.

  • Ich habe zur Zeit hinten Bilstein Gasdruck Patronen drin. Die sind mir etwas zu hart und zudem ist die Kolbenstange so dick (32mm), dass man keinen Federwegbegrenzer montieren kann.


    Diese dicken Bilstein "Kolbenstangen" sind übrigens nicht kürzbar, da es sich um Upside Down Dämpfer handelt.

    Ausser man zerlegt diese und kürzt die innere Kolbenstange (Siehe hier -> http://wp1016621.server-he.de/fotost/f01590/f01590.htm )

  • Hi Oliver,

    ich habe es bei mir so gelöst, dass ich den Anschlagbegrenzer auf die innenliegende dünne Kolbenstange geschoben habe. Habe dafür Ventilfedern genutzt, wodurch das Ganze progressiv wird. Bei mir sind es allerdings Dämpfer von Angsten mit Bilstein Einsätzen (ebenfalls Upside-Down Prinzip). Bin mir nicht sicher, ob du auch den Dämpfereinsatz rausnehmen kannst.

    Grüße

    Lars