Posts by 128replica-101

    das auch Opel Ascona B und Manta Hinterachs Federn passen. Diese sind günstig zu bekommen und das würde ich dann erstmal testen. Meine einzige Angst ist das die Federn keine Vorspannung mit dem originalen Federbein haben.

    daniel,

    ...du hast dir die erwähnten "links" in beitrag 31 auch wirklich mal zu gemüte geführt?

    darin ist auch widerum eine verlinkung auf den folgenden thread:

    Wie krieg ich die Fuhre vorne runter ???


    für mich perönlich würde das nicht wirklich lust auf ascona oder manta federn machen. aber in diesem thread sind auch noch andere varianten, teils sogar mit höhenangaben und verschiedenen reifengrößen, beschrieben...

    vg chris

    Kehrmeister , wo wir gerade bei den gurten sind...

    ich hab mir seinerzeit die gurte von meinem geschächteten viertürer ritmo eingebaut, und hab trotz sitzposition "ganz unten & hinten" irgendwie das gefühl, dass die dinger einfach für'n zwei-/dreitürer zu kurz sind.

    wenn dich die muse küsst, könntest du mir die originale max. gurtlänge der rally-gurte ausmessen?


    würde mich freuen. wenn das klappen könnte.

    beste grüße

    chris

    hallo kehrmeister,

    danke für deine rückmeldung. an meiner serbischen replica sieht das ganze so aus... (siehe bild)

    die konsole ist innen auf der b-säule aufgesetzt, und die auflagefläche für den gurt ist somit in der senkrechten. vermutlich haben die älteren zweitürer/rally diese konsole dann nicht?


    hatte angenommen, dass dies (bild siehe oben startbeitrag) eine verstärkung für die insgesamte gurtbefestignung ist, um beim anrucken eine gleichmäßige kraftverteilung zu erreichen, und nicht gleich die gewindestücken aus der b-säule und dem innenschweller rausploppen zu lassen

    grüße chris

    Salve,

    ich bin letztens beim "Bilder gucken" auf das beiliegende Detailfoto gestoßen. Es zeigt eine vermeintliche Verstärkungsstrebe unter den Gurtverschraubungspunkten zwischen Gurtrolle und Bodenbefestigungspunkt eines 74'er 128 Berlina. Ich hab mal in meinen Karosseriekatalogen vom 128 Rally und auch Special geschaut, davon ist leider nichts finden. Das Auto stammt aus den Niederlande, vielleicht ist das auch eine Länderspezifische Anforderung für "NL" gewesen.(?)

    Hat jemand ggf. eine Info dazu?


    Beste Grüße

    Chris


    PS: ...das Bild stammt von dieser Seite http://ruylclassics.nl/Classic…rlina-april-1974/?taal=DE

    daniel,

    wenn du nun die "a112" mit nochmal 35mm tiefer verbaust, kannst du das mit deinen 128er dämpfern vergessen. du bist dann defintiv nicht mehr ansatzweise im mittleren arbeitsbereich der 128/101er dämpfer, damit es also nicht nur "gut" aussieht, sondern viel wichtiger auch gut funtioniert.

    ok.

    dann hier mal ein paar happen, auf die man u.u. nicht immer sofort stößt...

    Fiat 128 Familiare

    ab seite 2 ganz unten geht's los.


    oder auch hier ganz aktuell, wo die klassischen einfachen optionen besprochen oder dargelegt werden:

    Fiat 128 Coupe Fahrwerk mit ABE oder original


    ein biss'l muse gehört schon dazu sich da durch zu arbeiten, aber die sollte man auch haben, wenn das ergebnis gut überlegt sein soll/will, oder man(n) sich auch fehlkäufe sparen will.


    wenn du dann ein gedankliches ergebnis für dich und deinen umbauvorstellungen hast, lass es raus!;)

    ...oder hänge dich ruhig an einen älteren thread ran. ich bin dann dabei!

    vg chris

    oliver,

    schön, das so langsam auch die 3° serie des 128 eine renaissance erlebt - herzlich willkommen hier!

    unser werkstattbereich für den 128 ist prall gefüllt, da kann man(n) schon mal bei der einen oder anderen kleinen frage seitenweise stöbern...


    Fiat 128


    ...und wenn's nicht weiter geht, einfach einen neuen thread starten.

    beste grüße

    chris

    ...und update zu frage 2 - stichwort armlehnen:

    ich habe nach langem hin & her messen zwei armlehnen in italy erstanden, bei denen nicht so richtig klar war, von welchem fiat/lancia diese sein könnten. der verkäufer war sehr kooperativ und hat mir vorab sämtliche maße und die bestmögliche darstellung des winkels zwischen den unteren befestigungspunkten und der obere befestigung zukommen lassen. (mein italienisch wird immer besser;))


    ich musste aus den unteren quadratischen befestigungslöchern langlöcher machen, weil die befestigungspunkte den neuen armlehnen einen knappen zentimeter weiter auseinander sind, als beim 128 & Co.. oben reichte es dann gerade so, um auf kante die sicke zu glätten und eine schappmutter mit gewinde als befestigungpunkt zu setzen. im bereich des türöffners muss ich dann noch die armlehnen schlussendlich etwas anpassen, geht aber ganz vorsichtig mit einer feinen fächerscheibe - hab's an einer alten armlehne schon probiert.


    fazit: thema durch, und danke an alle die hier mitgewirkt haben und ggf. zukünftig noch eine idee haben!

    chris

    update...

    nachdem ich nun die oberen leisten mal bei ebay in "neu" gefunden habe:

    https://www.ebay.de/itm/183078108629


    ...habe ich mich nun doch für die schlüterschienen "halbrund" vom fliesenleger entschieden. die türverkleidung lässt sich nur stramm einführen, aber mittels vaseline kein problem und knarzen sollte dann auch nix. man kann diese edelstahlleisten in matt, natur oder poliert bestellen. der zuschnitt sollte vorsichtig von statten gehen, um nicht mit der säge über die polierte fläche zu schrabbeln. passende nietlöcher vermessen & gebohrt und gut ist.

    für die seitenwände hinten innen dann das gleiche in "grün"...

    ulli,

    stimmt genau so, wie uwe es schon anmoderiert hat.

    hatte eben den tüver im haus... da die hängerkupplung in den seltesten fällen eine EG oder ECE Typisierung haben sollte, bleibt für den offiziellen weg nur die eintragung mit hilfe einer bauartgenehmigung im falle von älteren a-kupplungen. also entweder ein konkretes typenschild oder das passende schriftstück, welches zur kupplung plausibel erscheint.


    128'er kupplung sollten m.a. nach passen (die stoßstangenhalter sind identisch)

    grüße chris

    Aber wo bleibt da der Spaß

    naja impi,

    glaub mir, die wahrheit liegt maximal in der mitte der hier ausgesprochenen ansichten. ich hab vor gut zwei jahren meine restauration gestartet. aussenstehende fragten "warum?", der wagen sieht doch so gut aus....

    jetzt sitze seit zwei jahren an dem teil, kann es manchmal schon nicht mehr sehen. einzig die motivation, dass ich nach dem herrichten der technik mit dem ding schon vorher vollgasfest durch "halb" europa gedüst bin, hält mich bei der stange. er wird also nicht halb fertig unter irgendeiner plane dahin gammeln - das ist die hohe kunst.

    so wie scheinbar hier, frag mal hier bei dem threadstarter wie weit er ist...

    mein neues Projekt VIEEEEEEEEEEEEEEEL Arbeit


    mein gedanke: das (zeit-)punkt genaue angebot mit einer ersatzkarosserie bekommst du nie wieder, und man kann/hat noch soviel zeit in die verstärkung der karosserie investieren!

    ich würde sie mir auch hinstellen für vielleicht ein nächstes projekt, aber ich will mich auch nicht übernehmen - denn wie heißt es bei einem oldi - nach dem schrauben ist vor dem schrauben. bei dem zeit- und genauigkeitaufwand den ich betreibe kommen jetzt schon die echten sozialen kontakte zu kurz.


    zu guter letzt - jedes projekt lebt auch von der fantasie!

    good luck

    chris

    impi,

    ich weiß das ist kein trost, aber du hast wenigstens nicht noch die zusatzlichen frischlufteinlässe der limo...


    ist denn die rechte seite besser erhalten, ...als vorlage für die blechanfertigungen? für die stegbleche und kleinteile/-ecken hab ich mich ganz gut reingefummelt, es immer erst aus pappe zu bauen, und wenn's halbwegs passt es auf's blech zu bringen. bestenfalls kann man(n) dann die pappvorlage gleich noch spiegelverkehrt für die andere seite nutzen.


    ich hab eben spaßeshalber mal in italien geschaut... den eigentlichen windlauf noch als neuteil zu bekommen, scheint schier unmöglich. sowas bremst irgendwie immer das ganz projekt.


    grüße chris

    naja, grundsätzlich wird man für unter 3.000 (ob chf oder €) eigentlich kaum was gescheites bekommen. demzufolge sollte der preis grunsätzlich in ordnung gehen.

    vielleicht kann man gegen geringen aufpreis den mfk-mann noch drüber schauen lassen, da die letzte prüfung ja in 08-2011 war. dann hast du und auch der verkäufer eine gewisse sicherheit keinen schrott ge- bzw. verkauft zu haben.


    ...und wenn's erstmal ans schrauben und "schön" machen geht, sind die finanziellen grenzen meist ungewollt nach oben offen!


    ps: die preise von vor 11jahren stellen sich heute nur noch als pulverisiert dar, das ist geschichte

    ...und ich sehe, dass der wagen winterräder drauf hat!

    also somit auch im winter unter einwirkung von taumitteln gefahren ist, was bekanntlich den alten karosserien nicht zuträglich (rostnester untenrum) ist. dazu ist scheinbar der reifen von der laufrichtung her verkehrt herum montiert, was dann noch ggf. wenig technisches verständnis des verkäufers vermuten lässt.


    martin... guck' dir zur not weitere autos an, um selbst ein gefühl für den guten oder schlechten eindruck zu bekommen

    hallo martin,

    vielleicht hilft, bei einer richtig guten tasse kaffee, dazu auch eine recherche bei den einschlägigen autoportalen...!?

    was dann sowas wirklich kosten darf, entscheidet ja jeder bei direkter inaugenscheinnahme... da geht's dann vom geruch im innenraum, zustand innenausstattung, die historie der letzten investionen, bis hin zur unterboden-rostbeschau.

    zeit sollte man sich nehmen, damit man letztendlich kein verkapptes pefferkuchenhäuschen vor der tür zu stehen hat!

    ...das es dann noch ein anderes preislevel für das switzerland geben könnte, ist selbstredend

    beste grüße chris


    ps: konnte deine bilder nicht öffnen

    holger,

    tipp am rande, bau dir doch für deine fragen zum motor in der passenden werkstattrubrik, einen eigenes thema. dann kriegen alle spezi's die dir schon mal unter die arme gegriffen haben, dir helfen wollten oder konnten eine nachricht, dass es einen neuen text in deinem thread gibt.
    ...das sind dann doch genau die user, die dir ggf. am ehesten helfen könn(t)en!?

    beste grüße

    chris


    btw: da sind dann auch die daten zum motor zielführend... original, oder gar anderer motor rein in deinen 600!?