Posts by Abbi Schmitt †

    Es war ein großer Trost nicht allein zu sein bei dem schmerzlichen Abschied von dem Menschen, den ich sehr geliebt habe. Und es war ein großer Trost, wahrzunehmen, dass so viele andere Menschen, die ihn kannten, ihn auch geliebt, geschätzt und geachtet haben.


    Ich möchte deshalb allen von Herzen danken, die meinen Mann auf seinem letzten Weg begleitet und ihre aufrichtige Anteilnahme und Verbundenheit auf vielfältige Weise zum Ausdruck gebracht haben.


    Danke!


    Tina Schmitt-Seifert

    Liebe A112 Freunde,


    ich möchte mich ganz herzlich für die Anteilnahme bedanken.


    Einige haben mich bereits angerufen und wollten wissen wie es weiter geht.

    Ich werde leider alles in den nächsten Monaten auflösen müssen und versuche dies im Sinne meines Mannes und mit Hilfe und Fairness der A112 Freunde tun zu können. Eines bleibt aber unverkäuflich - sein Auto. Auch wenn der Motor dringend überholt werden muss und der TÜV seit 1 Jahr abgelaufen ist. Eigentlich war geplant in den nächsten Wochen das zu erledigen. Die kleinen gemeinen Autos waren sein Lebensinhalt. Ich habe seine Liebe dazu geteilt. Es ist schön für mich zu sehen, dass ihr auch mich offensichtlich ins Herz geschlossen habt. Ich danke dafür.


    Wegen Corona habe ich geplant, die Beerdigung erst im Juni stattfinden zu lassen, in der Hoffnung auf weitere Lockerungen bis zum Termin. Ich möchte gerne möglichst allen Menschen die Möglichkeit zum Abschied geben. Momentan brauche ich eine Liste der Teilnehmer. In der Trauerhalle sind z. Zt. max. 49 Personen mit Mundschutz zugelassen. Wer aber auf den Friedhof draußen steht??? Ist ein öffentlicher Raum. Eine Möglichkeit wäre eine Unterteilung. Die einen kommen zur Trauerfeier, die anderen zur Urnenbeisetzung.


    Also gebt mir etwas Zeit. Ich teile rechtzeitig den Termin mit.


    Sollte sich jemand finden, der die Trauerrede halten kann, würde ich mich sehr freuen. Bitte sich einfach mit mir in Verbindung setzen. Ich schaffe das leider nicht.

    Nochmals lieben Dank an alle.


    Tina Schmitt-Seifert

    Ich vermute mal das dieses runde Relais einfach an der Lenksäule links unten angeclipst ist.Kann man evtl. ohne Demontage der Lenksäulenverkleidung rausfummeln.Ansonsten 4x Kreuzschlitz..............

    Vielleicht hilft auch folgende Erklärung:

    die Angaben 010, 020 usw. bedeuten ja nichts anderes als 1/100"=0,254mm oder 2/100"=0,508mm.

    Spätestens bei 020=2/100"=0,508mm könnte man davon ausgehen das 0,5(mm??) gemeint ist. Wait and see......

    Übrigens zumindest beim A112 gab es in den 70er Jahren auch metrische Lagerschalen mit 0,1 oder 0,2mm usw. Untermaß.Vor ca.2 Jahren ist die Oberhausener Clique da fast dran verzweifelt bis ich das Rätsel lösen (und liefern) konnte.

    Nimm bitte erst mal eine Schieblehre und prüfe exakt ob das nun M9x1,25 oder M10x1,25 ist.

    Sollte das tatsächlich M10x1,25 sein gehe ich davon aus das ein Vorbesitzer das M9 auf M10 aufgeschnitten hat.

    Dann bleibt nur noch der freie Schraubenhandel,meine Krabbelkiste oder ich verpasse dem Block Helicoil in M9.

    Hat der Motor eine neue Nockenwelle oder Steuerkette bekommen?

    Dann würde ich sagen die Steuerzeiten stimmen nicht.

    Dreht der Verteiler überhaupt mit oder lässt er sich beim Starten von Hand festhalten?

    Wenn du das Teil festhalten kannst ist der Scherstift der Nebenwelle abgeschert.

    Stimmen die 10°?

    Die müssen ca. 15mm rechts von OT stehen.

    Was machen die Kontakte?

    Sehen die ordentlich aus,stimmt der Abstand?

    Taugt der Kondensator noch was?

    Ist die Zündspule ok?

    Wie alt ist der Sprit im Tank?

    Vergaser?.....und und und......

    Der Abbi sitzt halt nicht 24 Stunden vorm PC!

    Habe gerade 2 neue Ölpumpen mit der Nebenantriebswelle von Hand gedreht.

    Beide Pumpen haben erstmal gehakt,ab der zweiten Umdrehung gings problemlos.

    Geräusch ja,kratzen nein.

    Wie hast du die Ölpumpe montiert,freihändig, gefühlt in die Mitte?

    Ich montiere dazu den Zylinderkopf mit Passhülsen,alter Kopfdichtung + 2 Schrauben.Dann den Verteiler montiert und jetzt erst die Ölpumpe,die dann in aller Regel besser zentriert ist.

    Kleine Korrektur: Eine Buchse gibt es nur für die rechte Seite der Lenkung,links ist da nix!

    Ausserdem sorgt die kaputte rechte Buchse nur für Radialspiel,nicht für Axialspiel.

    Möglicherweise ist da mehr kaputt und die Lenkung müsste eneuert werden.

    Schau auch mal die Aufhängung der Lenkung nach,vielleicht liegt hier der Hase im Pfeffer.

    Aufhängung prüfen geht folgendermassen:

    Auto steht auf den Rädern

    Motorhaube auf

    Einer wackelt ca.3cm am Lenkrad nach links und rechts

    Ein zweiter Mann/Frau/Es schaut ob sich die Lenkung in den Aufhängungsgummis hin und her schiebt ( Gummis defekt/hart/geschrumpft),kann man durch PU ersetzen.

    Bewegt sich die ganze Spritzwand ist diese gerissen/verfault,gar nicht lustig!

    Sowohl Lenkungen überholt und neu als auch den PU-Kram kann ich liefern.

    Habe eben erst richtig kapiert "bei aufgebocktem Fahrzeug".........da glaube ich eher an kaputte äussere Spurstangen.