Uwe und die Bahn - Boah is dat langweilig !

  • Hallo Leute!

    Ich mache gerade eine neue Reise-Erfahrung, über die ich hier mal kurz berichten will.

    In diesen Tagen habe ich einen Oldie auf Achse von A nach B überführt, soweit so gut - dazu später mehr im Bilderbericht weiter unten.


    Der alte Fiorino, der mir vom Freund eines Forumskollegen anvertraut wurde, ist von mir im Westerwald abgeholt und dann nach Südbayern gefahren worden.

    Der Wagen steht nun wieder dort wo er hingehört, und Uwe muss die 1000 km nun wieder irgendwie zurück nach Hause, das Wochenende ist ja eh kurz.

    Der Besitzer freut sich und ein Bahnticket soll nun für die Rückreise sorgen. Damit die Reise einigermaßen erträglich ist, sitze ich nun seit 20 Uhr in einem ICE von München nach Hamburg, danach gehts dann morgen mit der "Bimmelbahn" weiter in den hohen Norden - anschließend komme ich dann mit frischen Brötchen nach Hause.


    Ich dachte ja eigentlich immer, alles andere als im Fiorino zu sitzen wäre mal eine Erleichterung für mich alten Sack. Aber von wegen: Die 500 Straßenkilometer im Fiorino waren wesentlich entspannter als bereits die ersten 3 Stunden im Zug. Mir tut schon jetzt der Hintern weh und ich hab grad mal ein Viertel der Strecke "abgesessen".

    Und langweilig ist mir auch schon: Kein Lenkrad in der Hand, keine Überholmanöver - seufz!

    Anscheinend bin ich wohl unheilbar Oldtimergeschädigt, denn auch 1000 Kilometer in meinem Fiorino (mit Originalsitzen!) haben mir bisher nie solche Probleme bereitet.


    Nu sitz ich hier und bin froh, wenn ich morgen die restlichen 25 Km vom Bahnhof nach Hause endlich wieder in meinem Fio sitzen darf :)


    Die Bilder und Komentare zur Aktion folgen hier, wenn ich wieder zu Hause wieder rüttelfrei am PC sitze...

  • sehr gefreut über unser Treffen.

    das mit dem Anhänger war ja bereits letzte Woche, ich bin inzwischen ein 2. Mal bei Euch da unten...

    Über das andere nette Wägelchen werde ich natürlich auch noch berichten: Besondere Autos verdienen schließlich auch eine extra Würdigung!


    (Abwarten und genießen)

  • mensch uwe, ich fühle mit dir :thumbup:

    habe auch schon autos irgendwo geholt und bin mit dem zug dahin gefahren ...

    sowas ödes wie zugfahren, schrecklich.

    ... da ist bus fahren ja noch besser.

    ... und dann ist die bahn teilweise auch noch richtig teuer !! :cursing:


    gruss

    chris :beer

  • Hallo. Mit Schmunzeln verfolge ich eure Unterhaltung bezüglich Bahnreisen. Ich ticke da ein wenig anders. Bahnreisen ist wie Heimatfilm schauen ohne Schauspieler. Finde ich sehr erholsam. Wir leben in einer immer hektischeren Welt, auch ein Grund, mit meinem Oldie durch die Gegend zu zockeln.Ich kann dabei herrlich entspannen.Und während der Fahrt Blumen zu pflücken hat auch seinen Reiz. Aber jeder so, wie er mag oder fühlt. Liebe Grüsse

  • ... da ist bus fahren ja noch besser.

    Bei den billigen Flixbussen hatte ich schlicht zu viele Skrupel. Wenn man hört was da manchmal für "Spezies" am Lenkrad sitzen, die dann mangels Personal 16 oder 20 Std. am Lenkrad sitzen...

    Außerdem wäre ich dann etliche Stunden länger unterwegs, mit 3 Stunden Aufenthalt, nachts um 2 Uhr im Freien...


    Jetzt ist aber alles wieder gut. Ich bin wieder zu Hause, habe meinen Popo 12 Stunden lang flach gelegt und kann ab morgen wieder endlich in meiner kleinen Werkstatt schrauben! Und endlich mal wieder im Auto sitzen!

  • Miko - ja, da magst Du Recht haben.


    Wenn Du allerdings über Nacht 12 Stunden durchs dunkle Deutschland fährst, dann ist der "Fernseher" dunkel und es wird bereits nach einer Stunde langweilig. Glücklicherweise hatte ich ja meinen ollen Laptop mit und konnte mich ein wenig beschäftigen...aber meinem Hintern hat es auch nicht geholfen...


    War ja auch nur ein kleiner "Reisebericht" mit meiner persönlichen Erfahrung. Ich bin halt 127-geschädigt, da ist nix zu machen ;)


    Am Ende heißt es, wie Du schon sagst: Jeder so wie er mag! Und ich mag 127!

  • Also ich lese gern ein gutes Buch. Ja, ich weiß, ist heutzutage nicht mehr üblich. Fernsehen ist bei mir die Ausnahme, wenn, dann schau ich mir Sendungen/Filme in Arte an. Mit den Inhalten anderer Sender kann ich nichts anfangen,ist mir irgendwie zu asozial. Und meinem Popo hat die Zugfahrt noch nie geschadet, seitdem die 3. Klasse mit Holzbänken abgeschafft wurde.Es gibt zusätzlich auch tolle Sachbücher über unser Hobby. Leider habe ich keine Möglichkeiten, eine Kutsche samt Pferdchen unterzustellen, Es muss toll sein, dann mit meinem Frauchen ins bergische Land zu hoppeln und sich an die schöne Natur zu erfreuen. Und wenn man mit Pferd zum Discounter shoppen geht (oder reitet), wäre ich dabei. Geht aber leider nicht. Werde gleich mit unserem Fiat 127 mit Frau zu unserem Lieblingsbäcker Evertzberg nach Wermelskirchen fahren, mit rassigen 45 PS.

  • wir sind im sommer mit der bahn von köslin nach stettin und zurück gefahren um meine älteste abzuholen die mit flixbus bis da angereist war.

    herrlich , coupe mit temperaturregelung , lichtstärke regelung , usb anschlüsse fürs handy , sauber und leise...

    eine strecke 7 euro.

    definitiv besser als die landstrasse da...

  • Zurück zum eigentlichen Plan.


    Die Anreise zum Ort der Abholung begann morgens um 3 Uhr - nachmittags war ich dann in den Tiefen des Westerwaldes angekommen.


    Timo war wie versprochen pünktlich am Bahnhof und holte mich ab. Anschließend erst mal ab zur Halle - dort zeigte er mir einige seiner schicken Karossen.


    Es ist schon bemerkenswert was da alles so Schönes auf die Räder gestellt wird :respekt

  • Mir tut schon jetzt der Hintern weh und ich hab grad mal ein Viertel der Strecke "abgesessen".

    Du weißt aber schon, dass man in der Bahn (im Gegensatz zum Auto) nicht durchgehend sitzen muss? Du darfst dort auch aufstehen, rumlaufen, ins Bordrestaurant gehen und Kaffee trinken etc.

    Und das alles bei voller Fahrt!:P

  • Eine Tankfüllung später kam ich dann im äußersten Süden an.

    Die Fahrt mit dem vertrauten Gefährt verlief natürlich völlig problemlos :)

    Allerdings musste ich diesmal beim Tanken auf die richtige Zapfsäule achten.


    Und der mir bis dahin unbekannte Ort war ganz nach meinem Geschmack....

    Vor der Fahrzeugübergabe noch schnell ein Bild für meine Leute zu Hause:


    Nomen est Omen 8)