Verteilerfrage

  • Hallo,
    ich habe mir ein Fiat Abarth 1000tc rep. gekauft. der vorbesitzer hat den wagen leider sehr lieblos und ohne ahnung zusammengebastelt.
    jetzt aber meine frage:
    ich vermute, das ich den falschen verteiler auf dem motor habe, oder das da rumgefuscht wurde. ich habe ein 70 hp motor 1050 hubraum.
    ich hoffe, das ich hier noch gleich ein foto vom verteiler hochladen kann.
    der motor hat bis ca.3000u/min richtig dampf, aber dann flacht die leistungskurve total ab, keine leistungsspitze. ich bin mir ziemlich sicher, das er nicht genug frühzündung bekommt. im verteiler bewegt sich aber alles locker.
    bin neugierig, was ihr mir zu sagen habt, danke :-)
    bilder, oder was auf dem verteiler steht, kommt gleich.

  • Keine Antwort? Dann fange ich einfach an. Irgendwer springt schon auf (mich drauf).


    Ich glaube nicht, dass es einfach an einem falschen Verteiler liegt. Ich hatte schon diverse auf meinem 70HP und die Unterschiede waren bestenfalls oberhalb 6000 U/min spürbar. Hast Du den ZZP schon überprüft? Natürlich vorher den richtigen Kontaktabstand einstellen. Wenn das stimmt, solltest Du den dynamischen ZZP prüfen. Da gibt es verstellbare Stroboskope, dort kann man die Verschiebung einstellen und blitzt auf 0°. Die richtige Vorzündung kann Dir sicher Abbi anhand der Nummer mitteilen, aber es müssen auch so über 30° sein, eher 35°.


    Macht es einen Unterschied, ob Du den Motor leer oder unter Last hochdrehst? Lief er überhaupt schon mal gut, seit Du ihn hast? Du solltest auch das Gemisch in allen Lastsituationen überprüfen lassen. Immerhin hast Du einen anderen Vergaser montiert (der übrigens einen grässlich flachen Luftfilter hat - schon mal ohne probiert?).


    Stimmen die Steuerzeiten?


    Und je mehr ich drüber nachdenke: Wenn die Überprüfung der Zündung nichts bringt: Gibt es einen Prüfstand in der Nähe? Die 200€ sind gut angelegtes Geld - besser als einen Motor zuschande zu fahren.

  • Hallo,
    Danke erst mal Fiat 127 !
    ich werde also erst mal weiter nach fehlern suchen, zündzeitpunkt bei hoher drehzahl überprüfen und mal ohne luftfilter fahren.
    vielleicht kann mir ja doch noch jemand etwas über die verteilernummer sagen.
    Danke


    LG Andreas

  • so, ich bin heute mal ohne den luftfilter gefahren.
    keine veränderung, unten rum geht er richtig gut, aber im oberen drehzahlbereich kommt nicht mehr viel.
    dann hab ich noch den zündzeitpunkt eingestellt (statisch)
    ich hoffe richtig !
    ich hab ihn auf die markierung auf der keilriemenscheibe gesetzt, oder ist das etwa OT ?
    nach dieser einstellung zu folge, hatte ich ihn schon zu viel vorzündung gegeben.

  • ah, danke !
    dann mach ich das gleich morgen noch mal richtig !
    und danke für die angab, wo die markierung hin muß !
    nun muß ich morgen nicht messen/rechnen ;-)
    super !

  • Hallo,
    ich leider wieder :-(
    hier ein paar fakten :
    neue! kontaktlose zündanlage eingebaut, läuft jetzt ruhiger, aber richtig hochdrehen tut er noch immer nicht. also zündung sollte jetzt ok sein. ventielspiel hab ich etwas nachstellen können( jetzt kalt 0,25 mm) nockenwelle hab ich mir heute angeschaut, sieht super aus, wie neu !
    keine riefen, alles ok !
    wassertemperatur hab ich max 80 .
    öltemp kann ich nicht ganz genau sagen, hab aber mal am öleinfüllstutzen gemessen, da waren es 90.
    öldruck macht mir angst !
    kalt habe ich 4,5 bar schon bei 2000u/min
    warm hab ich aber nur noch 2 bar bei ca 4000u/min, bei 1200 noch etwa 1 bar. ist das nicht viel zu wenig ?
    und hat noch jemand ne idee, warum er nicht richtig hochdrehen will, keine richtige leistung hat?
    vergaser ist ein Solex C40 4DDHE mit 32 lufttrichter und 125 hauptdüsen.
    ach da hab ich gleich noch ne frage, der ansauggrümmer ist ein eigenbau aus edelstahl, zwischen den 2 ansaugrohren ist eine hochkante trennlippe aus blech, die etwa 10 grad zwischen den kanälen hin uind her kippeln kann. fühlt sich an, als ob das um eine achse dreht, so ähnlich wie bei einer drosselklappe. kennt jemand den tuningtrick mit den zwei getrennten ansaugwegen ?


    Hilfe Hilfe Danke !


    LG Andreas

  • Hallo,
    mir ist der C 40 ADDHE vom Ritmo bekannt.
    Bei deinem Motor mit halben Hubraum und halber Vergaseranzahl sollte die Düsenbestückung vom Ritmo Abarth 130TC weitgehend passen.
    Beim Ritmo hat die Hauptdüse aber 145 , was demnach bei dir mit 125 zu einem zu mageren Gemisch und dem beschriebenen Leistungsmangel führt.
    Bei Bedarf kann ich dir das betreffende Datenblatt zukommen lassen.


    Gruß

  • Hallo,
    mir ist der C 40 ADDHE vom Ritmo bekannt.
    Bei deinem Motor mit halben Hubraum und halber Vergaseranzahl sollte die Düsenbestückung vom Ritmo Abarth 130TC weitgehend passen.
    Beim Ritmo hat die Hauptdüse aber 145 , was demnach bei dir mit 125 zu einem zu mageren Gemisch und dem beschriebenen Leistungsmangel führt.
    Bei Bedarf kann ich dir das betreffende Datenblatt zukommen lassen.


    Gruß

    Hallo Ritmo 130,


    möchte auf meine Alfetta Gtv die Solex Addhe 40 Sportvergaser von einem Citroen AX Sport montieren. Sollten die selben wie beim Ritmo sein, kannst du mir bitte die Einstelldaten mit der Beschleunigerpumpenmenge und Bedüsung zukommen lassen.


    Vielen Dank


    Gruß

  • Hallo unbekannter Neueinsteiger,

    das muss man erst Mal hinbekommen, ohne Vorstellung einen Quereinstieg von einem Verteilerthema zu einem Vergaserthema zu schaffen ! Wer soll dir da gezielt drauf antworten können !!!??? Ist es bei dir eine Alfetta GTV 2000 ???


    Zu deinem Problem, du meinst wahrscheinlich den SOLEX Sportvergaser C40ADDHE ? Korrigiere mich sonst bitte. Eigentlich ist das ein sehr spezielles Thema, dass hier in der Kürze nicht Mal so eben beantwortet werden kann. Schau aber Mal auf die angehangene Liste, da findest du fast alles, wenn man das interpretieren kann.


    Ich rate dir, dich bei Ruddies in Berlin durchzuwurschteln (da muss man sich schon selber ein wenig bemühen). Als Starthilfe für deine angefragten Einstelldaten:

    https://www.ruddies-berlin,de/Sportvergaser.html


    Einer der wenigen noch vorhandenen Kapazitäten aus der SOLEX - PIERBURG Produktions.- und Entwicklungszeit in Neuss ist Dipl.-Ing. Olaf Münch in Dormagen, der in seinem Altersunruhestand noch SOLEX-Vergaser überholen kann und auch macht, auch solche aus italienischer und französischer Produktion. Welchen hast du denn ?


    Gruss aus dem Vergaserdschungel und Frphe Ostern

    Klaus