Posts by Fiat127

    Hab ich alles schon geschrieben,es geht auch ohne den Plastikring.

    Trotzdem hat Abbi damals eine Kleinserie dieser Zentrifugen in Auftrag gegeben, die er leider nicht abnehmen konnte. Sie sind aus Alu gefertigt und liegen bei mir auf dem Schreibtisch. Angeboten habe ich sie bei eBay Kleinanzeigen (fast) zum Selbstkostenpreis. Der Hersteller soll ja seine Ware abgenommen bekommen.


    Weg damit, ich werde täglich erinnert und sehe eine Lücke, die niemand füllen kann.

    Genau das! Findet sich leicht: In dem Moment, wo der Motor ruckelt, anhalten und SOFORT den Tankdeckel öffnen. Zischts rein: Tankbenüftung dicht. Eventuell machts auch ein Geräusch am Tank. Zischts raus: alles gut, das ist Dampfdruck. Die Geräusche unterscheiden sich deutlich.


    Trifft Fall 1 zu: Einen alten Tankdeckel mit 2mm-Bohrung versehen und testen. Um dem Shitstorm vorzubeugen: Das ist natürlich nur für die Testphase. NUR DAFÜR.

    Klugschiss: Es handelt sich um ein Elektrik- und kein Elektronikproblem.


    Andreas hat alles gesagt. Der überwiegende Teil der Defekte wird auf eine schlechte Masse zurückzuführen sein. Denk dran: Mit dem Messgerät kannst Du Masse "finden", die aber im Betrieb nicht mehr ausreicht (z. B. weil ein zu hoher Widerstand besteht). So scheint es mir bei Dir zu sein.


    Mein schönstes Ferienerlebnis diesbezüglich: Auto angelassen, alles gut. Kupplung treten: Motor aus. War am Ende auch "nur" ein defektes Massekabel.

    Ich habe mal einen Verteiler überholen lassen, da gabs das Teil dann aus Alu. Das ist dann für immer. Bei Bedarf kann man ja nochmal was auflegen.


    Off-Topic fühle ich mich gerade an die Felgen des Opel Crossland erinnert, bzw. die Diskussion darum. Swastika Olé. Ich weiß, dass diese Bilder randomized vergeben werden.


    Ich habe eine Scheibenantenne unter dem Teppich liegen. Oder unter der Rückbank. Oder irgendwo im Seitenteil. Ist lange her, ich weiß es nicht mehr genau. Sie ist elektronisch verstärkt und es funktioniert.


    (Hättest Du hier nicht gefragt - mir wäre gar nicht mehr aufgefallen, dass ich keine Antenne am Auto aber trotzdem guten Empfang habe)

    Dass nur das Brennraumvolumen aussagekräftig ist, ist Dir bewusst?


    Ich habe aber den gleichen Wert mit einen Gliedermaßstab ermittelt. Hilft Dir vielleicht.

    Für die erste Serie (darauf bezieht sich die Anfrage hoffentlich) gab es zwei Möglichkeiten:


    Zum einen eine Konsole zwischen Heizung und Schalthebel. Das Radio stand dann senkrecht und längs.

    Die andere Möglichkeit ist ein Einbausatz für das Armaturenbrett vor dem Beifahrer. Dort konnte man aber nur die kurze Bauform alter Radios montieren.


    Beide hatten einen integrierten Lautsprecher.


    Bei mir war zum Kauf die zweite Variante verbaut, weshalb ich nichts geändert habe. Allerdings benutze ich es auch nicht und habe auch das Antennenloch wieder verschlossen.


    Wollte ich nicht mit einem Kofferradio auf dem Rücksitz durch den Schwarzwald fahren, sähe mein Favorit so aus:


    http://1.bp.blogspot.com/-Lh6P…s1600/20141013_173008.jpg

    Es gab massive Probleme bei der Abstimmung mit den DCOE Weber-Vergasern, die für einen Quereinbau nie zuvor vorgesehen gewesen waren. Hilfe fand man bei den quer verbauten DCNF Weber-Vergasern des Simca 1100 Special, der auch ein früher Vertreter mit einem quer eingebauten Motor mit 2 Doppelvergasern gewesen war. Für die Serienanlauf des Abarth HP58 im Oktober 1971 griff man auf den Vergaser Weber 32 DMTR des Fiat 128 Rally zu (vorgestellt März 1971 in Genf), der für einen Motor mit Quereinbau entwickelt worden war.

    DAS würde ich gerne verstehen. Welche Probleme gab es bei der Abstimmung?

    R12 ist nicht gleich 12.9. R12 ist eine Dehnschraube, theoretisch nur 1x verwendbar. Macht da aber niemand.


    Glückwunsch, dass es nur die Schwungscheibe erwischt hat, da geht auch mehr. Wenn sich niemand meldet, der die Schrauben aus der Schachtel zieht, schreib mich an, dann gehe ich schauen, was noch in den Grabbelkisten liegt.