Croma 2.0 ie 8V BJ 95 Springt nach langer Standzeit nicht an

  • Hallo zusammen,



    diesmal geht es um einen Croma 2.0 ie 8V BJ 95.
    Wollte zwar nie einen Croma aber der Zustand ist so gut das ich ihn nicht stehen lassen konnte, zudem hat er erst 60000 km auf der Uhr.
    Leider hab ich ihn bisher nicht zum laufen gebracht, Fahrzeug war ca 7 Jahre stillgelegt.
    Er dreht und wollte auch schon paarmal anspringen, geht dann aber sofort wieder aus sobald ich den Anlasser abstelle, macht er auch nicht immer.
    Als erstes hab ich die Benzinpumpe getauscht die alte war natürlich fest,alten Sprit raus und neuen rein, Kerzen, Zündkabel, OT Sensor, Verteilerkappe /Läufer alles neu gemacht,jedoch keine Besserung.
    Kraftstofffilter hab ich natürlich auch gewechselt.
    Digiplex und Motronic hab ich gebraucht da und auch schon mal getauscht, leider auch keine Besserung, kann man die Motronic einfach tauschen oder muss da Wegfahrsperre oder ähnliches codiert werden ?
    Muss der LMM und der Drosselklappenpoti bei Zündung Spannung anliegen haben oder erst wenn er läuft ? Da hab ich keine Spannung !?
    Wo würdet ihr ansetzen ? Einspritzdüsen hatte ich auch schon raus, hat soweit alles funktioniert.


    VG
    Udo

  • Moin Udo,


    Du hast also "mal wieder was nicht stehenlassen können" - einfach herrlich so ein Spleen :thumbsup:

    Hast Du mal gecheckt ob genug Sprit gefördert wird? Das heutige Benzin hat nach längerer Standzeit eine so lausige Qualität, dass es sich nach Jahren wie Honig im Tank und in den Leitungen festsetzen kann. Das gleiche wird mir bei meinem Lancia Thema irgendwann auch bevorstehen, da er schon etliche Jahre herumsteht...


    Viel Erfolg bei der Suche, ich bin gespannt!

  • Moin, ich werfe jetzt mal das übliche Masseproblem in den Raum. Häufiger Übeltäter wenn alles tauschen nicht hilft. Kraftstoffpumpenrelais ist auch ein Übeltäter. Gucken ob Kraftstoff vorne ankommt und prüfen, ob ein Funke da ist. Die Motoren sind da recht einfach gestrickt. Gibt auch schonmal fiese Sachen, wie zugequollene Spritschläuche.


    Gruß vom Frank

  • Masseband hatte ich schon ausgebaut, ist wie neu, der ganze Motorraum sieht aus wie von einem Jahreswagen.

    Eigentlich müsste er laufen, Sprit bekommt er und Funke ist auch vorhanden, morgen bekommt er trotzdem mal noch ein neues Benzinpumpenrelais, da hängt ja noch mehr dran als die Kraftstoffpumpe, mal sehen.

    Viel bleibt ja nicht mehr übrig... kann der LMM so einen Komplettausfall auslösen ?


    VG und Danke für die Tipps...

    Udo

  • Das ist eigentlich robuste Technik. Ich habe mit den Luftmengenmessern noch nie wirklich Probleme gehabt, auch bei hohen Laufleistungen. Ich bin mir nicht sicher und lasse mich gerne korrigieren: Ich meine, wenn man den LMM-Stecker abzieht, dass er dann über ein ”Notlaufprogramm“ läuft und dann über fest hinterlegte Kennfeldwerte aus dem Steuergerät läuft, die er sich über Drehzahl und Drosselklappenstellung holt. Das wäre vielleicht ein Ansatz um den LMM auszuschließen.


    Gruß Frank

  • Hi Frank,


    hab nochmal nachgemessen, bei Zündung an liegt weder am LMM noch am Poti Spannung an.

    Wenn ich den Stecker der Zündspule abziehe und wieder aufstecke fängt das Benzinpumpenrelais für ca 8-9 Sekunden das Takten an (wie ein Blinkerrelais) in der Zeit hat LMM und Poti auch Spannung, danach fällt sie wieder ab !? Sehr merkwürdig,.. evtl doch das Relais ? Mal sehen, morgen sollte das neue eintreffen, hoffe mal das Beste, ein Zeitglied oder sowas gibt es da ja nicht oder ? Wird doch alles über Zünd+ gesteuert wie ich das sehe.


    VG

    Udo

  • Ich kenne je nach Version der Einspritzanlage die Variante, dass die Pumpe bei ”Zündung an“ kurz anläuft oder erst beim betätigen des Starters. Takten ist mir nicht geläufig. Bin mal gespannt, was der Tausch des Relais bring.


    Gruß Frank

  • Also, das Relais scheint es nicht zu sein, der Austausch brachte leider keinen Erfolg.


    Nachdem der Funke vorhanden ist hab ich heute zur Sicherheit nochmal den Düsenstock ausgebaut und hab die Düsen mal ins Freie pusten lassen und siehe da,, von Zerstäuben keine Spur, bei 3 Düsen kam ein müdes Piseln und die 4. hat gar nix rausgelassen, denke es reicht einfach nicht zum laufen.

    Naja, eigentlich nach 6 Jahren Stillstand auch nicht wirklich verwunderlich.

    Werde versuchen paar funktionsfähige Düsen zu beschaffen und hoffe das es dann klappt...


    VG

    Udo

  • Update...



    nachdem inzwischen Sprit und Funken ausreichend vorhanden sind und die Kiste trotzdem nicht anspringen wollte, dachte ich mir dann kann es nur noch auf der Auslaßseite liegen, Krümmer abgeschraubt und die Karre springt bei der ersten Umdrehung an.

    Jetzt werde ich mal den Kat ausbauen, vermutlich nur noch ein Klumpen.

    Hat zufällig jemand einen zu Verkaufen ?

    Erst mal bin ich Froh das er wieder läuft !



    VG

    Udo

  • Hi zusammen,


    der Kat war es gar nicht, ich hab aus Mittel und Endtopf ca. 2-3 Kilo Laub rausgespült, waren beide komplett zugesetzt.

    Vermutlich hatte sich da eine Mäusefamilie über längere Zeit eingenistet :huh::S Bei längerer Standzeit den Auspuff verschließen ist gar nicht so verkehrt ;)

    Die Kiste geht sofort aus wenn ich den Öldeckel öffne, ist das normal ? Hatte ich auch noch nie.


    VG

    Udo

  • Hi zusammen,


    inzwischen hat sich wieder bisschen was getan, der Croma läuft wie ein Uhrwerk und hat heute die Vollabnahme (Paragraph 21 ) beim TÜV ohne Mängel bestanden. :yeah:yeah:yeah:banana


    Die Steuerzeiten waren der Übeltäter, war voll daneben.... Stefan war der Tipgeber :thumb:thanks: hätte ich auch früher draufkommen können, wäre aber zu einfach gewesen :wall:wallb:


    Jetzt steht noch die Felgenfrage an, entscheidet sich grad zwischen Borbet B 7x15 mit Serienbereifung und Borbet A 7,5x16 wobei ich das Wabendesign der B schon echt klasse auf dem Croma finde , mal sehen...


    Ach ja, Zahnriemen steht auch noch an


    Werde berichten !


    VG

    Udo