Wischermotor 5-polig - vs. Anschlussplan oder Funktionsweise!?

  • Servus,

    jetzt hab ich mal dicke Fragezeichen hier im Raum zu stehen....

    Ich hab mir ein neues Wischergestänge besorgt, und da ist nun sogar ein Wischermotor dran. Bei genauem Hinsehen hat dieser aber nun einen 5-poligen Stecker. Erste Mutmaßungen, dass da ggf. die Funktion "Sprühen & Wischen" gekoppelt sind, zerbröselten sich m.a..


    Da ich jetzt in den letzten Züge der Kabelbaumerneuerung bin, will ich später natürlich nicht irgendwelche Freileitungen durch den Karren ziehen. Ich hab mir also heute das ganze mal genauer angeschaut:

    Die 5-Poligkeit hat das Gimmick, dass es zwei Wischerdauergeschwindigkeiten gibt. Mit der leisen Vorfreude, hab ich nun um den vermeitlichen Anschluss gemutmaßt. Im Bild dargestelt sind die Kabelfarben und auch die offen liegenden Anschlüsse am Motor, am Wischermotor gibt es keine Bezeichnungen. Vermutlich ist das Wischergestänge aus den letzt produzierten Zastava 101/128.

    Ich hab einige Varianten mit einer Ansteuerungsprüflampe durchgespielt, dabei gibt es ein folgendes Ergebnis:

    • "schwarz" - Masseanschluß
    • "blau" - normale Wischergeschwingkeit (ohne Endstellung)
    • "rot" - schnelle Wischergeschwindigkeit (ohne Endstellung)
    • "braun" - Wenn ich "Plus" draufgebe ergibt sich keine Funktion, wenn ich "Masse" drauf gebe löst sofort die Sicherung aus... (war mir bei Kabelfarbe "braun" schon vorab klar)
    • "blau/schwarz" - es passiert weder bei Ansteuerung mit "Plus" oder "Masse" irgend etwas erkennbares

    ...der Plan war, in Ermangelung des passenenden Wischerschalter für zwei Geschwindigkeiten mir einen "Umschalter" zu setzen, wo seinerzeit der Gummidrops für die hydromechanische Sprüheinrichtung war, so dass man in der Dauerstufe "Wischen" mit dem Umschalter zwei Geschwindigkeit wählen kann.


    Zum besseren Verständnis auch den Anschlussplan 128 für die Wischerelektrik. Da die Yugo's ja eng mit den Italienern autotechnisch verbandelt waren/sind, hab ich mal auf die schnelle in meinen Handbüchern gesucht. Der 2°Serie Ritmo hat einen fünfpoligen Wischermotor, sogar mit abgebildetetem Schaltbild im Motor, kann mir aber trotzdem auch damit in Verbindung keinen Reim drauf machen. Ich vermisse beim Ritmo irgendwie das Wischerrelais, bzw. wird es wohl bei der Motordarstellung intergriert sein. Ritmo 1° hatte ja auch das Relais hinter dem Stecker für den Motor. Ich stehe irgendwie auf dem Schlauch oder sehe den Wald vor lauter Bäume nicht.


    Es darf mir also gern mal auf die Sprünge geholfen werden!

    DANKE.


    Beste Grüße

    Chris

  • Moin Chris,

    ich hoffe das Dir die Bilder und die Beschreibungen helfen.

    Grundsätzlich hat der Scheibenwischermotor zwei Wicklungen, eine für langsam und eine für schnell.

    Zusätzlich gibt es eine Bremswicklung. 1 Bild Nr. 3


    Das zweite Bild sollte die Schaltung darstellen wie sie bei Fiat verbaut wurde.


    Gruß aus dem Herzogtum Lauenburg

    Sven





  • ... falls Du vom Ritmo Serie 1 irgendwas brauchst zum Testen. Habe ca. 25 Wischer-Mechanismen mit Motoren hier.

    Beim Ritmo Serie 1 gab es Wischer-Gedöns mit 1 und 2 Intervall-Stufen. Und Dauerfeuer. Dementsprechend auch mindestens 2 Lenkstockschalter mit 3 oder 4 Stellungen (aus/1 oder 2 Intervall-Stufen/Dauerfeuer).

  • Hi Chris,

    wieder mal ein etwas komplexes Thema...
    Zum Ritmo II als Erstes: Dort ist sowohl die Intervallautomatik wie auch die Endabschaltung im Wischermotor integriert, deswegen kein Relais im Schaltplan. Da ist aber sichtbar eine Platine mit eingebaut. Bei älteren Wischern ist meistens ein Umschalter (3 Anschlüsse) integriert, der über einen Nocken auf dem Antriebsrad betätigt wird. Dieser Kontakt macht je nach Variante die Endabschaltung und triggert z.T. auch das Intervallrelais. D.h. der jeweilige Motor arbeitet eigentlich nur mit dem passenden Relais zusammen. Da gibt es aber verschiedene Anschlußvarianten.
    Zum Motor: Wenn der Motor selbst 3 Kabel hat, dann existieren 2 Geschwindigkeiten. Mit nur einer Geschwindigkeit hat er auch nur 2 Kabel. Bei zwei Geschwindigkeiten muß aber auch ein passender Lenkstockschalter vorhanden sein (Dein Umschalter müsste direkt am Motor die Wicklungen umschalten, sonst klappts nicht).

    Grundsätzlich kann die Funktionsweise mal so beschrieben werden (Achtung es droht allgemeine Verwirrung):

    Zuerst Normalbetrieb: Beim Einschalten kriegt die Stufe Eins Strom vom Lenkstockschalter (oder evtl. über Relais) über den Kontakt im Endabschalter (AUS-Stellung) und der Motor läuft los. Dann wird der Umschaltkontakt auf 'Zündungsplus' (Anschluß 'C') gelegt und der Wischer läuft mit diesem Plus bis zur Endstellung. Dort wird der Kontakt wieder auf den Lenkstockplus geschaltet. Ist der noch da geht es von vorne los und der Wischer läuft durch. Wurde er zwischenzeitlich ausgeschaltet ist auf diesem Umschaltkontakt kein Saft mehr und der Wischer bleibt stehen.

    Die Stufe Zwei kriegt immer Plus direkt über Lenkstockschalter. Weil immer zuerst auf Stufe Eins und dann auf AUS geschaltet werden muß, klappt die Endabschaltung nur mit Stufe Eins.
    Das Intervall ist eine zusätzliche Erweiterung der Stufe EINS. Dann kommt der Strom nicht direkt vom Lenkstockschalter, sondern vom Intervallrelais und spielt dann vom Ablauf her Stufe EINS, nur daß nach dem Abschalten kein Strom vom Lenkstockschalter sondern vom Intervallrelais anliegt. Ist nur ein kleiner Impuls zum Loslaufen, Rest dann wie bei EINS. Manche Relais werden vom Endabschalter getriggert, billigere Varianten geben einfach periodische Einzelimpulse, da gibt es zig Varianten.
    Dieser Anschluß müsste 'T' sein, einmal vom Relais plus bei Intervall einmal Lenkstock Stufe EINS.

    Ist zugegebenermassen etwas verwirrend, aber man muß sich da reinfuchsen. Schraub doch mal den Deckel vom Motor ab, dann siehst Du wie der Endabschalter arbeitet (d.h. wie die Lötkontakte im Inneren verbunden sind). Dann kannst Du dir das vielleicht mal aufmalen und auch mal mit deinem alten Motor vergleichen, das hilft oft ...
    Evtl. wäre es einfacher einen Wischermotor mit integriertem Intervall einzubauen (gibts von Fiat mit 1 oder 2 Geschwindigkeiten), dann brauchts kein externes Relais mehr.

    PS. Ich habe mal 3 Tage gebraucht, bis ich die Schaltung eines programmierbaren VW-Intervallrelais in die Elektronik eines Ritmo II Wischers eingebaut gekriegt habe.


    Viel Spass beim Kabelpuzzle und wichtig: Strom sieht man nicht und wenn man ihn riecht ... ist es zu spät,

    Willi

  • oha willi,

    ich hab's geahnt, dass dieser drops nicht so schnell gelutscht ist... aber sehr schön, dass du hier licht in meine dunkelkammer bringen willst.

    Danke!

    Ist zugegebenermassen etwas verwirrend, aber man muß sich da reinfuchsen. Schraub doch mal den Deckel vom Motor ab, dann siehst Du wie der Endabschalter arbeitet (d.h. wie die Lötkontakte im Inneren verbunden sind). Dann kannst Du dir das vielleicht mal aufmalen und auch mal mit deinem alten Motor vergleichen, das hilft oft ...

    ich werd' mal in einer nächsten museminute die motoren öffnen und drein schauen, dann könnte sich die spreu vom weizen trennen...

    da der neue motor auf alle fälle zwei geschwindigkeiten hat, und wie du schon beschrieben hast, die endabschaltung nur über schalterstellung 2->1->0 funktionieren sollte, bräuchte ich noch (doch) einen wischerschalter mit vier stellungen

    Dementsprechend auch mindestens 2 Lenkstockschalter mit 3 oder 4 Stellungen (aus/1 oder 2 Intervall-Stufen/Dauerfeuer).

    ich hab ja noch von meinem ritmo 1° den wischermotor und auch den lenksäulenschalter da. da ist es aber klassisch, drei stellungen der schalter und wenn man(n) sich den motor anschaut, ist der identisch dem 128er motor, das wischerrelais ist mit am motor äußerlich auf einem relaishalter gesteckt.


    vorbehaltlich, dass ich die nuss knacke, bleibt die frage, ob man sich einen vierstufigen wischerschalter umbauen kann... der dreistufige den ich hier habe sieht so aus, dass der passen könnte wenn man die stecker umbaut/-pinnt.

    es bleibt spannend.

    grüße chris

  • PS. Ich habe mal 3 Tage gebraucht, bis ich die Schaltung eines programmierbaren VW-Intervallrelais in die Elektronik eines Ritmo II Wischers eingebaut gekriegt habe.

    ...und genau die muse hab ich gerade nicht. der karren ist seit sechs wochen vom lacker zurück, und ich pfrimel immer noch am kabelbaum rum. hab jetzt einfach zur sicherheit ein zusätzliches kabel vom lenksäulenschalter zum intervallrelais im fussraum (als schleife) und dann zum wischermotor gelegt. so hab ich alle optionen, wenn es vielleicht an anderer stelle beim zusammenbau stockt und ich den kopf frei habe mich in das eigenleben der wischermotoren reinzudenken. :whistling:

    schöne ostern

    chris

  • trail & error!?

    ...oder es hat mir doch keine ruhe gelassen, die nuss knacken zu wollen.

    ein kleiner baustop an meinem projekt gab mir freiraum für die blanke theorie. also nun mit allen registern ziehen bei "suchfunktionen & translater" bin ich irgendwann auf den stromlaufplan eines yugo koral gestoßen. der koral hat ebenfalls einen fünfpoligen wischermotor, und in verbindung meines ebenfalls vorhandenen neuen (fehlkauf-)kabelbaums vom yugo koral konnte ich mir nun mal einen richtigen reim drauf machen. das ganze zeigt aber auch, dass da nicht mit einer intervallstufe gearbeitet wird, die rückfrage an einen yugofahrer bestätigte mir das ebenfalls.


    mit diesem "erfolgserlebnis" machte ich mich auf eine weitere suche nach schaltplänen in die fiat-richtung, und bin mit freude schlussendlich auf einen schaltplan vom 124 spider (1982) gestossen. ein sehr ähnliches wischermotorabbild dem des yugo (aber 6-polig) und erfreulicherweise auch mit einem intervallrelais.

    ...der Plan war, in Ermangelung des passenenden Wischerschalter für zwei Geschwindigkeiten mir einen "Umschalter" zu setzen, wo seinerzeit der Gummidrops für die hydromechanische Sprüheinrichtung war, so dass man in der Dauerstufe "Wischen" mit dem Umschalter zwei Geschwindigkeit wählen kann.

    das abbild des 124 wischerschalter brachte dann die vorfreude zu später stunde. die kurzrecherche ergab, dass grundsätzlich die wischerschalter 124spider /128 kompatibel sind. ...und dann noch eine zauberei!? selbst mein angedachter umschalter für die beiden wischergeschwindigkeiten ist hier verbaut! :)


    fazit:

    nachdem ich heute den neuen wischermotor mal durchgelüftet habe, könnte ich augenscheinlich den Kontakt "F" von der Verbindung zur "31" am wischermotor trennen und ihm einen eigenen kabelanschluss verpassen. er wäre dann 6-polig wie der orig. wischermotor von 124 spider, und sollte auch so funktionieren.

    https://shop.schiminsky.de/ind…ab9975d2405872e4168ae9608


    die modifikation des kabelbaums würden sich in grenzenhalten... zwei kabel vom wischerschalter, davon eins zum zukünftigen umschalter, und ein kabel zum intervallrelais, dazu dann zwei kabel vom wischermotor zum umschalter.


    bevor ich nun einen testaufbau starte, die noch halb offenen fragen, nicht nur aber auch gerne an sven sirion:

    https://shop.schiminsky.de/ind…ab9975d2405872e4168ae9608

    • beim '76 spider ist wohl ebenfalls ein sechspoliger wischermotor verbaut, hättest du da ggf. einen stromlaufplan der wischerelektrik für mich zur einsicht? (ggf. per PN)
    • ansonsten schon die frage, ob die spider bis '78 auch einen umschalter haben? bei baujahren bis '78 ist auch der x1/9 erwähnt, gibt es da vielleicht noch einen ansatz? (alle gefundenen stromlaufpläne fand ich ungenießbar)
    • wie sieht der umschalter für die wischergeschwindigkeit aus, in etwa so(?):
      https://www.ebay.de/itm/132894407388
    • alternativ sollte es auch so gehen:
      https://www.ebay.de/itm/261585628220
      ...oder habt ihr da noch andere ideen?

    Viel Spass beim Kabelpuzzle und wichtig: Strom sieht man nicht und wenn man ihn riecht ... ist es zu spät,

    bleibt es also spannend?

    beste grüße

    chris

  • Hallo!


    Ganz bin ich nicht bei dir, aber:


    Fiat 128, 4 Stellungen, aus-Intervall-Dauerbetrieb,zum Lenkrad ziehen=Scheibenwaschpumpe ,so vorhanden.

    124 Spider BS1/CS1 : Aus-Intervallbetrieb mit extra Potentiometer einstellbar-Dauerbetrieb, BS und CS Motoren unterschiedlich.

    Du möchstest Aus-Intervall-Dauer langsam-Dauer schnell?

    Das hat der Fiat 132 2000 mit 4 Schalterstellungen und Waschpumpe zum Ziehen.


    Schaltplan hätte ich bei Bedarf


    Kehrmeister

  • servus kehrmeister,

    danke für die info's. ich hab dir eben sowieso meine hausaufgaben schon per PN gesendet. das wäre gut, wenn du mir den 132'er plan dann in der PN als antwort schicken mal könntest.

    alles andere dann wie anmoderiert später. ich hab ja jetzt etwas mehr "theorie- und auszeit"

    grüße chris

  • Moin Chris,

    ich hoffe das Dir die Bilder und die Beschreibungen helfen.

    servus sven,

    bin wieder in heimatlichen gefilden. ...auch dein "pdf" per mail ist nun angekommen und ich konnte schon einen ersten blick nehmen. es ist schön übersichtlich, da im einzelnen gut separiert. ich hab ja jetzt etwas mehr zeit, um mich da noch einzulesen.

    herzlichen dank!

    grüße chris

  • Du möchstest Aus-Intervall-Dauer langsam-Dauer schnell?

    Das hat der Fiat 132 2000 mit 4 Schalterstellungen und Waschpumpe zum Ziehen.

    ...das würde gehen!

    habe jetzt mal mental den schaltplan vom 132 sacken lassen und mir die änderungen ggü. 128 & co. "aufgemalt". man(n) müsste etwas mehr ausholen, als bei der 124 spider variante, dann mit separatem umschalter für die zwei geschwindigkeiten.


    127-Uwe hat mir mit der bestimmung der teilenummer für die letzte generation der 132'er wischerschalter mit vier schalterstufen +sprühen unter die arme gegriffen. DANKE!

    was mir gefällt, diese wischerschalter sehen ganz ansehnlich aus, und tragen nicht so "dick" auf, wie beispielsweise die schalter vom ritmo 1°serie. was mir nicht gefällt, es scheint sie nur in braun zu geben... alle anbieter, die trotz vermeintlich gleicher nummer in ihren offerten einen schwarzen schalter anbieten, melden mir nach rückfrage immer nur drei schalterstufen.


    ich lass die sache jetzt noch ein biss'l sacken, es stehen ja auch noch zwei anbieterrückmeldungen aus. ansonsten werde ich wohl das projekt mit der anpassung der bordelektik ala 124 spider umsetzen.

    DANKE erstmal bis hierher für euren zielführenden einsatz! :thumbup:


    beste grüße

    chris

  • fazit:

    nachdem ich heute den neuen wischermotor mal durchgelüftet habe, könnte ich augenscheinlich den Kontakt "F" von der Verbindung zur "31" am wischermotor trennen und ihm einen eigenen kabelanschluss verpassen. er wäre dann 6-polig wie der orig. wischermotor von 124 spider, und sollte auch so funktionieren...

    die modifikation des kabelbaums würden sich in grenzenhalten... zwei kabel vom wischerschalter, davon eins zum zukünftigen umschalter, und ein kabel zum intervallrelais, dazu dann zwei kabel vom wischermotor zum umschalter.

    sooo... die vorerst abschließende rückmeldung meinerseits lautet:

    der drops ist gelutscht! :thumbsup:


    ich habe jetzt es genauso wie im beitrag #8 ausgeführt, und auch schon ausprobiert. die trennung des kontaktes "F" vom massekabel "31" funktionierte auch, der wischermotor hat jetzt also sechs pins. dazu habe ich zwei steckergehäuse für den motor verwendet, eins davon vierpolig, so dass die belegung mit dem orig. kabelbaum konform geht. dazu einen zweipoligen stecker mit den beiden dauergeschwindigkeitskabeln, die direkt zum umschalter in den innenraum verlegt werden.

    vorteil:

    selbst für eine eventuelle rückrüstung auf vierpoligen orig. wischermotor, muss nur ein kabel an der steckerverbindung zum wischerschalter ausgepinnt (und isoliert) werden, und ein (jetzt zurückgebundenes & isoliertes kabel) wieder eingepinnt werden. der rest kann dann so "brach" liegen bleiben & fertig :!:


    grüße chris