128 Coupe, merkwürdiger Fahrwerk-Eigenbau

  • Da habe ich was interessantes entdeckt. Da ahnt man nichts böses bockt den Wagen auf um nun auch das Heck fertig zu machen und entdeckt einen merkwürdigen Eigenbau. Zur Erinnerung, dass Fahrzeug wurde bei Slalomrennen gefahren.

    Hat jemand sowas schon mal gesehen. Es ist doch der Stabi der Vorderachse einer Limo die man hier an die Querlenker verbaut hat.

    Macht so etwas Sinn?


    Nachtrag: Das Fahrwerk hat die original Blattfedern kein Umbau auf Schraubfedern.


  • stabi hinten macht sehr wohl sinn, gerade wenn auf der hinterachse ohne blattfeder bzw. mit schraubenfedern gefahren wird. der stabi der vorderachse sollte aber m.m. nach etwas überdimensioniert sein. das heck ist so leicht, dass er gar nicht in einen "verdrehhemmenden" arbeitsbereich kommt, also eher nur als "steifer bock" agiert.

    grüße chris


    ps: beeindruckend, dass du vorne schon teilweise im lackmodus bist, und hinten noch nicht mal drunter geschaut hast.

  • @128replica, das merkwürde ist ja, dass die Blattfedern trotzdem verbaut waren. Der Stabi wurde dann einfach direkt an den Querlenker angeschraubt.


    PS: War eher eine Testlackierung. Habe noch nie ein komplettes Auto lackiert. Ein wenig gelernt habe ich es in meiner Tischlerzeit an Möbelstücken und Treppen. Wollte wissen ob bei mir in der Werkstatt dabei was ansehnliches rauskommt. Kommen ja eh noch die Verbreiterungen dran. Aber Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend. Und Motorinnenraum ist eh ein Arbeitsgang für sich ;)

  • Elegant ist das zwar nicht gebaut....Aber zumindest in der Limo mit Schraubenfeder Fahrwerk und vorne Zugstreben hat ein Stabi hinten Sinn.


    Bei Blattfeder bin ich mir nicht sicher da meiner Meinung die Feder schon ein Teil übernimmt.

  • Der Stabi wurde dann einfach direkt an den Querlenker angeschraubt.

    ...sieht ein biss'l nach hausfrauenart oder low-budget aus, die konstruktion. solch stabidicke auf der hinterachse hat sonst nicht mal ein mittelklassewagen.


    tipp am rande:

    bleibt doch mit deinem auto im großen und ganzen in einem thread, gerade wenn's sich nur um zwischenfragen handelt - also keine angst wir lesen alle mit. ;)

    ...ansonsten wird das ganze nicht nur für dich irgendwann unübersichtlich. dicke zwischenprojekte, wie z.b. ein motoraufbau o.ä., machen sinnigerweise in einem extrathread sinn.


    grüße chris

  • Hi du,

    irgendwie versteh ich dich nicht. Du willst sone Konstruktionen für ein Straßenauto (mit Renn-Hintergrund) und dann noch eintragen lassen ?? Womöglich noch nachhause fahren ???

    Mein Tip : Vergiss deinen Plan u. baue dir ein richtiges Rennauto ! Das was du willst u. baust beißt sich irgendwie !

    Spätestens wenn ein schneller 1.1 Trabbi o. ein Lada an dir vorbeifährt u. grins, baust du eh deine Schilder ab !

    Außer du machst WIRKLICH auf Gleichmäßig. Dann reicht der Käfig, Gurt u. Feuerlöcher.

    Allerdings musst du dann damit rechnen immer mit den Mädchen auf der Bühne zu stehen !!!

    Männer blödeln dahinter rum u. tunen weiter. Denn schnell u. Spaß bedeutet ......keine Zulassung !!!! :thumbsup:


    PS Chris hat recht. Bleib damit in einem Thread !


    Gruß Ralf

  • Das hast Du falsch verstanden. Die Konstruktion hat mein Vorgänger vor ca. 25 Jahren gebaut. Mir ist vollkommen klar, dass das Ding so keine Zulassung bekommt, war auch nie mein Plan. In einem anderen Thread haben wir aber auch gesehen, dass es Konstruktionen aus dem Rennsport gibt (bezüglich vorderer Zugstreben bzw. Querlenker) die durchaus Sinn machen können. Wenn es aber keine andere Lösung außer einem Gewindefahrwerk gibt ist eine Antwort wie: "gibt es nicht oder kenn ich nicht" doch vollkommen ok.


    Und zum Rennbetrieb habe ich da ehe andere Erfahrungen gemacht. Nicht der, der mit ner alten Gruke hinten fährt hat Tränen in den Augen, sondern der, der sich für alles Geld der Welt High Tec kauft und dann von der alten Gurke überholt wird. Und dass passiert im Hobby Bereich doch sehr häufig. Mit einfach Material zu fahren heißt oft auch fahren lernen.


    PS: Jetzt hast Du aber den Thread gewechselt und eigentlich wollte ich mit der Trennung genau solch eine Verknüpfung der Themen verhindern. Denn dieser Thread hier hat nichts mit meiner ursprünglichen Frage zu tun ;) Ich selbst nutze dann solche Foren gern als Datenquelle. Und mal ehrlich niemand sucht 15 Seiten durch bei einem Thread der unter Motor anfängt um dann eine Antwort zum Thema Fahrwerk zu bekommen. Ein klare Gliederung ist in vielen anderen Foren eigentlich klar gewünscht. So vermeidet man, dass immer die selben Fragen zum gleichen Thema gestellt werden. Da gibt es aber natürlich unterschiedliche Philosophien ;)

  • Hallo,

    entschuldige bitte. Aber ich weiß wirklich nicht was ich wo richtig Antworten soll. Denke das geht vielen so.

    Aber wenn du so arbeiten willst . OK


    Sorry, nicht falsch verstehen. Aber das was du nur willst.... !


    Mach nicht so ein Theater ! Ich hatte bei meinem 128 zu Anfang auch kein GW-Fahrwerk drin. Später dann ja.

    Aber der Rest war Zeitlang sogar auch SERIE. Mit ein bisschen mehr Leistung, ein paar guten Reifen u. ein wenig Wahnsinn kannst du manch anderen auf der Strecke schön ärgern. Unsere Autos sind eh kleine Renner :D:D:thumbup:

    Gruß

    Ralf

  • @itlalo-freak, kein Problem. Ist sicher einer meiner schwächen, ich spiele gedanklich auch gern mal Schwachsinn durch :D Aber es hilft mir Dinge und Abläufe zu verstehen und dann auch Ideen zu entwickeln. Und ich freue mich über jede Antwort, auch wenn sie mir nicht immer in den Kram passt :thumbsup: