Fiat 238 Weinsberg - Vorstellung aus dem Schwäbisch-Oberbayrischen Grenzgebiet

  • Servus zusammen,


    nach dem wir unseren 238 Ende 2018/ Anfang 2019 restauriert haben und um den Zeitpunkt herum leider das alte Fiat 238 Forum eingestellt wurde, dachte ich

    das ich mich hier mal vorstellen könnte. Scheint so also ob dies der Nachfolger des alten Forums werden könnte. :thumbsup:


    Ich fange mal mit dem Wichtigsten an - den Bildern ^^


    Das war der Ausgangszustand Ende 2018 - eigentlich hatte ich den 238 so gar nicht auf dem Schirm. Den großen Kleinanzeigen sei Dank ist der hier auf einmal aufgetaucht - direkt um die Ecke, fahrbereit, mit TÜV und zu einem Kurs bei dem Man(n) nicht nein sagen kann.


    Die Inneneinrichtung fanden wir exterm gewöhnungsbedürftig und so wurde dann etwas umfangreicher renorviert als urspünglich gedacht.


    Ein bisschen Blecharbeit bleibt selbstverständlich nicht aus - die üblichen Stellen an den Radläufen waren zu machen, Stoßstangenaufnahmen der Frontstossstange, Dach an der Regenrinne auf einen Meter Länge und der Falz vor dem Kühlausgleichsbehälter.


    Nachdem der Verkäufer ein Jäger und Sammler war hatte er mir auch einen riesen Haufen Ersatzteile mitgegeben. Unter anderem auch den alten Kühlergrill und die Scheinwerferringe aus Chrom - somit habe ich auf die schönere alte Front im Zuge der Schweissaarbeiten gleich mit umgebaut.


    Die schlimmste Arbeit war allerdings die Lackiervorbereitung - insgesamt 3 Wochen habe ich damit verbracht diverse Lackschichten abzubeizen und abzuschleifen. Der orangene Lack hatte war eine Rollenlackierung die nicht schleifbar war - keine Ahnung was für ein hässlicher Lack das war. Darunter gab es noch eine Schicht silber und darunter wohl das original weiss.

    Letzendlich nach gefühlt 3 Jahren Schleifen die Lackierung klassisch im Hinterhof auf einem Kiesplatz durchgeführt.



    Innen kam erst mal alles raus - Loch der Standheizung wurde zugeschweisst - wobei mir die Sicken etwas Kopfschmerzen bereitet haben. Aber nach diversen Versuchen und verhunzten Multuplexplatten habe ich die richtige Form gefunden und ein recht gut sitzendes Blech darauf gedengelt. Der Boden unter der Bodenplatte hat eine Behandlung mit dick Mike Sanders als Oberflächenschutz erhalten. Die Isolierung der Seitenwände aus Styropor wurde ersetzt durch 30mm Armaflex rundherum und neue Seitenwände eingepasst. Die Inneneinrichtung wurde einmal in Taubenblau lackiert und meine Freundin hat die Polster in etwas dezenterem grün selber genäht - und laaange und oft dabei geflucht.


    Bis dato haben wir auch schon mehrere Trips in Richtung Allgäu, Tirol, Berchtesgardener Land unternommen.

    Der 238 ist auf jeden Campingsplatz und Parkplatz der Zuschauermagnet schlecht hin - wir hatten uns schon überlegt eine Fotokasse an den Bus zu stellen - 1€ pro geschossenem Foto und ich hätte uns schon einen zweiten 238 hinstellen können. :)


    So das war es erst einmal.


    PS.: Wann und wo findet denn das nächste 238er Treffen statt? Wäre gerne mal dabei um auch mal andere 238er Fahrer und Busse kennen zu lernen. Ausser von Fotos habe ich den letzten 238 mal vor 6 Jahren auf der Autobahn gesehen.

  • Hallo und herzlich Willkommen!


    Schöne Vorstellung :thumbup:Das war ja ein gutes Stück Arbeit.


    Wie groß ist man den als Hightower? :D hast du was an der Sitzposition geändert?

    Was hast du zum Abbeizen genommen? Mein Vorrat von „Die Krähe“ ist leider aufgebraucht

  • Knapp über 2 m ?

    Und damit ich rein passe musste ich tatsächlich einen anderen Sitz einbauen. Ist ein König Sportsitz geworden bei dem ich Glück hatte, dass die Schienen die selbe Breite hatten wie beim Original, so daß ich nur 4 Löcher bohren musste.

    Der TÜV macht aber etwas Stress wegen H Kennzeichen- daher habe ich dann einfach den alten zur HU eingebaut. Sind ja nur 4 Schrauben. Bei Polizeikontrollen habe ich ja die ABE für Sitz und Konsole dabei, somit kein Stress. Da habe ich in meinen Fiat 500 F ( BJ 68) auch ohne Umbau entspannter rein gepasst. ?


    Zum Abbeizen hatte ich alles genommen was da war. Die beste Wirkung hatte aber das günstige Zeug aus dem Baumarkt.

  • Hallo Michael,


    nachdem ich Dich ja bisher bei den Mitgliedervorstsellungen nicht entdeckt habe, kriegst Du nun nachträglich auch von mir ein "Hallo und Willkommen"


    Auch wenn der Anlass zum Wechsel hierher kein schöner war - allmählich füllt sich ja hier auch ein wenig die 238-er Szene!


    Viel Spaß dann mit dem kleinen aber feinen Ersatzteil - es liegt bereits fix und fertig in der Box.


    (wäre jetzt meine nächste Tour dran, dann hätt ich Dir´s gegen nen Kaffe und zum Kennlernen auch direkt vorbei gebracht :moin


    Gruß Uwe

  • Hallo Hightower. Ich melde hiermit Interesse an dem Bus an. Seit wir unseren 238er haben, wollen mein Schwager und seine Frau auch einen. Die waren spontan hin und weg von dem Ding. PN kriege ich vom Handy nicht hin deshalb so. Ist ja auch kein Geheimnis. Meine E-Mail-Adresse: andruscha865@aol.com

    Gruß von der Ostsee

    Andreas