AU-Probleme...

  • Moinsen,



    die Rote Rübe (Lancia Delta II 2.0 16V 836 A3.000 139PS ) musste nun heute zur HU antreten...


    Gute Nachrichten: technisch gab es nur Pillepalle zu bemängeln, sie haben den ESD, der eigentlich zum Delta 2.0 Turbe HF gehört, mit seiner E-Nummer problemlos geschluckt und den Minikat eingetragen, also ist die Rübe jetzt offiziell Euro 2.


    Bemängelt wurden schlussendlich:


    - ESD steht zu weit über


    - die Kabel der ABS-Sensoren sind an den Bremsleitungen befestigt (mittels Kabelbinder, ich dachte, ich tu da was Gutes)


    - eine lose Schelle an einer der Antriebswellen-Manschetten


    Ganz schlecht gelaufen ist allerdings die AU:


    CO-Gehalt im Leerlauf zu hoch (0,586 statt 0,50)


    CO-Gehalt im erhöhten Leerlauf zu hoch (0,896 stat 0,30)


    Regelkreisprüfung funzt nicht


    Also, irgendwas funzt da gar nicht. Die Lambdasonde ist letztes Jahr neu, allerdings hab ich bei kaltem Motor immer noch min minutenweise die Einspritzlampe und den Fehler Lambdasonde.


    Mir fallen nun lauter teure Ursachen ein:


    Lambdasonde (eher nicht)


    Steuergerät


    Kat

    Irgendwelche Tips und Anregungen dazu? Ich werde nächste Woche auch mal unseren Hausschrauber aufsuchen...


    Gruß, Christof

  • hallo christof,

    wenn du keinen abgastester zur kontrolle parat hast, dann lässt sich das ganze nicht/schwer mit hausmitteln richten. mit einem abgastester könnte man mal schauen, z.b. nur durch das bloße abziehen der lambdasonde, wie sich die werte verändern - gen mager oder noch fetter, um so dem vergrabenen hasen auf die spur zu kommen. ...ggf. nebenluft aufspüren, oder du hat keinen sauberen funken - gerade wenn du sagst er läuft kalt "wie ein sack murmeln"

    CO-Gehalt im Leerlauf zu hoch (0,586 statt 0,50)


    CO-Gehalt im erhöhten Leerlauf zu hoch (0,896 stat 0,30)

    es wird ggf. ein nicht allzu großes problem sein, da die werte ja nicht utopisch weit weg sind von der musike. interessant wäre, wie die werte im prüfprozess ohne lambdasonde sind. d.h. sind die werte "noch schlimmer", arbeitet die sonde schon an der regelgrenze und schafft das quentchen zum "schön" sein einfach nicht mehr...

    vg chris

  • 128replica-101


    Also grundsätzlich läuft der Delta ja, wie er soll, springt in allen Lagen sauber an, hängt gut am Gas, vielleicht bei Vollgas einen Hauch zu fett, aber ich kriege in auf Endgeschwindigkeit. Leerlauf, -regelung und -drehzahl sind auch okay.


    Einziges sichtbares Problem ist eben, dass nach dem Stehen etwa ein bis zwei Minuten nach Start die Einspritzlampe angeht und der Fehler "Lambdasonde" im Stgerät abgelegt wird. nach 1-2 minuten geht die Lampe wieder aus.


    Ich glaube, ich werde mich nächstes WE wirklich mal mit meinem Hausschrauber beraten... auf Verdacht ist da Kacke, ein gebrauchtes Steuergerät kostet mal gerne einen 100er, vom Kat gar nicht zu reden. Allerdings kann ein defekter Kat wohl kaum für den nicht funktionierenden Regelkreis verantwortlich sein, oder?


    Gruß, Christof

  • ja, ein defekter kat kann auch schlechte werte mit sich bringen.

    ...dazu passt aber primär nicht, dass deine einspritzlampe temporär und nur in den ersten beiden minuten leuchtet. kat und lambdasonde kommen erst in der späteren warmlaufphase mit unterstützung der lambdasondenheizung in ihren arbeitsbereich, sonst würde ja die regelung schon während der kaltlaufphase meckern.

    die lambdasondenheizung (obwohl ja neu) könnte dein spezi ja mal auf funktion durchmessen... grundsätzlich würde ich aber nicht alles in frage stellen, wenn dein system schon mal vernünftig funktioniert hat.(?)

  • Erstmal danke für alle Hinweise!


    An der Lambda hing bis letztes Jahr der Abzweig für die Lambdawert-Anzeige, die hat ja mittlerweile einer besseren mit Breitband-Sonde Platz gemacht... vielleicht hat das Ding da irgendwie einen weg gekriegt. Seltsamerweise sind die Gemischwerte aber soweit okay...


    Ich hab hier noch einen neuwertigen Krümmer, den wollte ich schon im Herbst gegen meinen geschweissten austauschen... Jetzt gibt es als Erstes also am Wochenende mal einen neuen Krümmer mit neuer Lambda + Dichtungen / Muttern / Bolzen, mal sehen, ob sich dadurch was ändert.

  • Guten Morgen,


    Erste Gute Nachrichten..

    Am Wochenende ein bisschen TÜV-Arbeit gemacht: der Antriebswelle eine neue Schelle verpasst, die Kabel der Belag-Verschleissanzeigen ordentlich verlegt und als letztes für die AU die Lambda getauscht. Ergebnis: der zeitweise Lambda-Fehler ist nicht mehr aufgetreten, die Breitband-Gemischanzeige zeigt im Regelbereich der Lambda Werte (Luft-Kraftstoff-Verhältnis) zwischen 14,6 und 14,8 - das ist genau Lambda 1. Spritverbrauch lag gestern bei 9,7 Litern bei "verschärtem Marschgang" - das ist mit der derzeitigen "Winterbereifung" völlig in Ordnung. Wenn der blöde TÜV durch ist, kann ich endlich die Borbets eintragen lassen...

    Was die CO-Werte anbetrifft, macht irgendwas beim Beschleunigen heftige Klirrgescheräusche im Abgastrakt... obwohl nichts anschlägt und alles dicht ist. Ich habe nun ein bisschen Sorge, dass mir bei dem Motorplatzer / Ventilabriss 2014 doch irgendwas in den Kat geknallt ist und /oder sich das Ding nun irgendwie schleichend auflöst. Vielleicht kann man von einem walker-Kat auch keine Standzeit über 5 Jahren erwarten Icon_eek

    Auto dient nun 14 Tage in Hannover, in der Zeit such ich mal eine Kleinwerke, die der Sache nachgehen soll... die sollen mal eine AU simulieren und mal sehen, was jetzt bezüglich Regelkreis und CO rauskommt...


    Grüßle, Christof

  • Aktuelle Info...


    ... nach dem Tausch der Lambda hab ich jetzt gestern hier in Hannover probeweise eine AU machen lassen. Wie erwartet: Lambda Regelkreis funzt wieder einwandfrei, aber CO-Werte immer noch zu hoch. Der Mech geht davon aus, dass der Kat im Sack ist, der ja auch Geräusche macht.


    Katalysator also nun geordert - Brexit sei Dank, in Großbritannien deutlich billiger als hier zu bekommen. Also ein britannisches Produkt geordert, von BM Catalysts. Kostet hier 250,- , in Britannien 68,- :thumbsup:. Mit Versand immer noch deutlich unter 100,- ... mal sehen, was das kann...


    EDIT: Das klappt so leider nicht, der BM-Kat ist (obwohl in Deutschland auch jederzeit zu kaufen) nicht TYPE APPROVED und wird vom (verantwortungsvollen) Händler nicht nach Deutschland geliefert... dementsprechend bin ich auf der Suche nach einem passenden Kat...


    Gruß, Christof

  • ...am rande bemerkt, für die kabelbefestigung an den bremsschläuchen gibt es plastikspangen.

    An den originalen Bremsschläuchen sind die sogar schon dranne, das habe ich dem TÜV Typ auch gesagt. Der wollte die Kabel aber weg von den (Stahlflex) -Bremsschläuchen... ich glaube, der mag die Dinger nicht, erst hat er behauptet, die wären nicht eingetragen, dann hat er alle Nummern einzeln kontrolliert..

  • So....


    Auto hab ich für die Woche beim Schrauber meines Vertrauens abgestellt, der nun für den Rest der HU den gebrauchten Kat eingebaut und die Auspuffanlage kurz überarbeitet hat, damit das Problem mit dem ESD geklärt ist. Scheinbar war zwischen Mittel- und Endschalldämpfer wohl auch noch zuviel Material, die haben da einfach einen "Ring" rausgenommen und dann neu verschweißt. Morgen ist Wiedervorführung Beim Tüv...


  • @mikele


    Danke sehr, und ich habe gute Nachrichten: Heute hat mein Schrauber angerufen, scheinbar hat der TÜV-Mann heute schon drübergeschaut. AU hat auf jeden Fall geklappt, der 2. TÜV-Mann hatte aber noch Nachfragen bezüglich der Stahlflex-Bremsleitungen (warum finden die die im Fahrzeugschein immer nicht, die sind eingetragen :P) und wegen des Endschalldämpfers (muss man einfach nur gucken, der hat eine e-Nummer). Nachdem ich das nun alles geklärt habe, kann ich also mein Auto wohl am Freitag wieder abholen und muss dann nochmal das Original vom Fahrzeugschein mitbringen, dann kleben die die Plakette drauf und stempeln ab - 2 Jahre Ruhe und wieder ein Stück näher am H...


    Gruß, Christof