Drehzahlmesser nachrüsten

  • Ich habe eine Einspritzanlage vom Cinquecento 0,9, die ich in meinen A112 einbaue. Der A112 hat ja nun einen Drehzahlmesser und das Steuergerät des Cinquecento leider keinen Pin dafür. Also vorgesehen ist der Pin schon, aber im Stecker ist kein Kontakt.


    Macht das Steuergerät trotzdem das Drehzahlsignal? Reicht es also diesen Steckkontakt nachzurüsten?


    Wenn nicht, könnte man ja von den Zündspulen das Steuersignal abnehmen. Aber wie werden die angesteuert, funken die immer alle gleichzeitig oder immer nur eine von beiden?

  • Hallo, der cinque 0,9 hatte ja nie einen Drehzahlmesser verbaut ausser der sporting, jedoch ist dieser ein Fire Motor mit MPI einspritzung. Die Steuergeräte sind anders, weiss jetzt nicht ob der Pin beim 900 Steuergerät belegt ist. In dem fall hast Du auch die Doppelzündspule vom cinque übernommen. Jemand hier aus dem Forum Mani glaube ich hat im Bianchi schon mal auf SPi umgebaut.

    Bei mir im Bianchi habe ich auch eine doppelte Zündspule eingebaut, dort zünden Zyl 1 und 4 zusammen, jedoch hängt da ein Frei programmierbares Steuergerät drann, das Signal für die Drehzahl kommt von der Spule, wenn ich dem steuergerät nicht sage das eine doppel zündung stattfindet, ergibt sich am Tacho eine unplausible Drehzahl.

  • Dass das Steuergerät die Drehzahl kennt, ist klar. Aber für die Ausgabe der Drehzahl per OBD muss kein Extra-Pin vorhanden sein. Ich habe allerdings ein Bild der Steuergeräte-Steckerbelegung, auf dem ein Drehzahl-Pin aufgeführt ist. Allerdings ist der in meinem Kabelbaum nicht belegt, d. h. es ist kein Kontakt vorhanden.

    Wenn alles eingebaut ist, werde ich einfach mal an diesem Pin messen, ob da was raus kommt.

  • das pumpenrelais sitzt doch in fahrtrichtung links, richtig ??

    da holst du auch das drehzahlmessersignal. haben wir am cinque von meinem sohn gemacht.

    wenn ich nur wüsste, wo ich die beschreibung hingetan habe. die hatte ich aus dem alten

    cinque forum gezogen. muss mir das mal am cinque anschauen :/


    gruss

    chris :beer

  • habs im cinque forum gefunden und mir dort mal "ausgeliehen" ...


    Zusammenfassung, OP Shar



    Hyhy!


    Da ich in meinem nun den Sportingtacho nachgerüstet habe (und weil es super geklappt hat), möcht ich hier kurz erläutern was man dazu alles machen muss und wo man ein DZM-Signal erhält.

    Es geht um den 900er ab Baureihe 94. (ich weis nicht, ob älteren Fahrzeuge die Steckerbelegung am Motor-StGr gleich ist bzw. ob das StGr überhaupt ein DZM-Signal ausgibt)


    Fahrzeuge vor 1994:

    Von Berichten zu folge haben die Cinquecentos der aller ersten Baureihe (vor 94) eine andere Steckerbelegung am Tacho. Folglich gestaltet sich die Umrüstung auf einen Sportingtacho nicht so einfach, wie hier beschrieben.

    Wenn mir dazu genaueres bekannt ist, füge ich es hier ein.


    DZM-Signal, Anschluß am Tacho:

    Weißer Stecker NICHT vollständig belegt:

    Die Steckerbelegung ist bei beiden, 900er (ab 94) und Sporting, gleich!

    Man muss nur ein Kabel in den Motorraum legen. Dieses Kabel wird rechst vom Tacho in den weißen 6-poligen Stecker (wovon 4 Plätze belegt sind - PIN1, 4, 5 & 6) eingesetzt und zwar auf PIN3.


    Weißer Stecker VOLLSTÄNDIG belegt:

    Am weißen Stecker, rechts, das dritte Kabel von unten durchtrennen und an den frei gewordenen Steckanschluss die Signalleitung für den DZM anschließen.


    Die kleinen Metallstecker bekommt man einzeln bei Fiat über folgende Teilenummer:

    Kabeldurchmesser 0,5 qmm: 5894520

    Kabeldurchmesser 1 qmm: 5894519


    Verlegung des Kabels:

    Ich habe das Kabel an der Tachowelle nach außen verlegt (ging am einfachsten) - dazu muss man außen die Verkleidung von der Heizung entfernen, dann einen dickeren Draht vorsichtig an der Tachowelle durch die Gummitülle schieben, auf der anderen Seite das Kabel befestigen und wieder heraus ziehen.


    DZM-Signal, Anschluß am Motor:

    Anschluss am Motorkabelbaum bei Fahrzeugen mit zwei einzelne Relais:

    Oberhalb des Motorsteuergerätes ist ein kleine schwarzer Abdeckung BILD 1 die sich nach oben abziehen lässt.

    Darunter findet man zwei Relais (Kst-Pumpenrelais mit 20A-Sicherung und Versorgunsrelais fürs StGr mit 5A-Sicherung).

    Beim Kst-Pumpenrelais (i.d.R. das mit der 20A-Sicherung) wird das Signalkabel auf Kl85 (schwarz-violettes Kabel) angeschlossen. Zur sicheren Lokalisierung der Kl85 das Relais herausziehen - die Klemmenbezeichnung steht an jedem Pin des Relais dran.

    Da es des öfteren schon zu einer falschen Lokalisierung und einem daraus resultierenden Funktionslosen bzw. bedingt funktionierenden DZM gekommen ist, sei hier nochmal auf einen korrekten Anschluss des DZM-Kabels hingewiesen. Ebenso ist zu erwähnen, daß im Laufe von Reparaturen/Zerlegungsarbeiten die Relaissockel und/oder Sicherungssockel anders wieder befestigt wurden und so u.U. vertauscht sein können. D.h., in erster Linie wirklich nach der dick hervor gehobenen Kabelfarbe gehen und auch am "anderen" Relaissockel gegen prüfen.


    Anschluss am Kabelbaum bei Fahrzeugen mit dem großen Kombihauptrelais:

    An der linken Seite, dort wo auch das Motorsteuergerät sich befindet das große großen weißen Hauptrelais lokalisieren. An diesem das DZM-Signalkabel an PIN7 des Relais (die Nummern stehen auf dem Relais) anklemmen. Kabelfarbe müsste blau sein (nicht sicher, da ich nur den Puntoschaltplan da hab, daher wäre Feedback super).


    Wassertemperaturanzeige:

    Bei Fahrzeugen ohne Wassertemperaturanzeige (diese besitzen nur eine Warnleuchte für zu hohe Kühlwassertemperatur) ist es erforderlich, den Kühlwassertemperaturschalter (Schalter der bei einer bestimmten Temperatur durch schaltet) gegen einen Wassertemperatursensor (NTC) auszutauschen um eine einwandfreie Funktion der Wassertemperaturanzeige zu gewährleisten. Der Schalter bzw. Sensor ist auf dem BILD 2 rot markiert.


    Tachowelle:

    Bei Fahrzeugen die mit einer zweiteiligen Tachowelle ausgerüstet sind, muss diese ggf. durch die einteilige ausgetauscht werden, da der Tachoanschluss der 2teiligen geschraubt und die am Sportingtacho gesteckt ist und nicht passt.

    Teilenummer für die einteilige Welle: 46463753


    Background:

    Das schwarz-violette Kabel (kann von Modell zu Modell andere Farbe haben) für das Relais kommt von PIN23 des Motorsteuergeräts.

    Das StGr. vom 900er hat die gleiche Pinbelegung wie die StGr des Sportings und Puntos (55 und wahrscheinlich auch 60). Bei diesen Fz. wird über PIN23 das Kst-Relais angesteuert und über einen Knotenpunkt der DZM mit dem Drehzahlsignal versorgt. Dies dient zur Brandverhütung bei einem Unfall; d.h. läuft der Motor nicht weil er durch einen Unfall ausgegangen ist (jedoch die Zündung weiter an ist) oder die Benzinleitung gekappt wurde (in dem Fall geht der Motor aus, da der Benzindruck nicht mehr zum Einspritzen ausreicht), wird das Kst-Pumpenrelais nicht angesteuert und so wir eine weitere Förderung von Benzin unterbunden.



    Grüßle ~Shar~


    &thumbnail=1&thumbnail=1

    &thumbnail=1&thumbnail=1

    &thumbnail=1


    gruss

    chris :beer

  • Problem gelöst, war allerdings nicht ganz so einfach.

    Es liegt tatsächlich ein Signal am Pumpenrelais. Allerdings geht das Signal nur für wenige Millisekunden auf "low", damit das Relais nicht klappert. Damit kommt der A112-Drehzahlmesser nicht zurecht. Ich habe daher eine neue Elektronik in den Drehzahlmesser eingebaut, die dieses Signal verträgt, damit geht's dann