Defekte Tankuhr reparieren?

  • Hallo Leute,


    bei meinem Fiorino zeigt die Tankuhr immer viel zu wenig an (beim Volltanken wird nur die Hälfte, bei halbvoll fast leer angezeigt)...die Warnlampe funktioniert wie gewohnt.


    Also hab ich mich mal der Sache angenommen.

    Zunächst hatte ich ja den Tankgeber in Verdacht, da hier ja oft der Hund begraben ist. Also raus damit und austauschen - danach hatte ich allerdings das gleiche Problem wie vorher.


    Zum Glück hab ich ja noch ein paar Teile gehortet, also hab ich mal die Tankanzeige aus dem Instrument ausgebaut und gegen ein anderes Teil getauscht. Und siehe da - die Uhr zeigt wieder korrekt an.

    An der Platine scheint es also nicht zu liegen, da ich die Tankuhr wieder in die alte Armatur eingebaut habe.


    Da ich das gleiche Problem vor vielen Jahren schon einmal hatte, stellt sich für mich jetzt die Frage, ob man solche kleinen Instrumente reparieren kann?


    Hat sowas schon mal jemand gemacht? Kennt Ihr solch einen Fachmann?

    Ich schmeiß´ immer ungern seltene Teile weg, die man ggf. noch reparieren kann...

  • Hallo

    wenn das "schon immer" so war - kannst sicherstellen das da das passende Instrument eingebaut war? Vielleicht gibt es ja Varianten und einer der Vorbesitzer hat mal gebastelt. Könnte man anhand der Teilenummer sicherstellen, falls es eine gibt.

    Ansonsten müsste es ja an der Spule im Instrument liegen, oder an einer ausgeleierten Rückholfeder, oder schwergängige Mechanik. Scheint mir alles schwierig zu reparieren.

    Aber vielleicht gibt es da ja noch Spezialisten

  • Salve Leute

    ...diejenigen die so was reparieren klnnen werden immer weniger und die Preise steigen ins Haleluja! Für hochpreisige Oldies kann man es vielleicht investieren, aber bei vielen von unseren ist es "unwirtschaftlich". Nicht desto trotz bleiben wir auf der Strasse!!!

    Zur Tankuhr. Wie bereits von meinem Vorschreiber, reinigen und schmieren hilft oft! Wenn dies nicht reichen sollte, dann als zweiten Schritt der Widerstand der Spule messen und mit derjenigen vergleichen welche funktioniert.

    Wenn die Wicklung hochohmiger ist, dann die Verbindungen und Lötpunkte kontrollieren säubern und ggf. nachlöten.

    Wenn die Wicklung hingegen weniger Widerstand hat, dann ist meistens die dünne Isolationsschicht am Wickeldraht irgendswo verschlissen und macht ein interner Wicklungsschluss.

    Gibts evtl. noch ein Spulenwickler in deiner Umgebung? Dieser könnte evtl. helfen!

    Denn eine Tankuhr ist eigentlich nichts anderes als ein kleiner "Voltmeter". Er misst als fixen Spannungsteiler die Veränderung am Widerstand des Tankgebers.

    Hoffe das hilft ein wenig.


    Gruss

    Autolux