• Ich habe eine Frage an die Gemeinde. Da ich mich gezwungen sehe, die Verbreiterungen für meinen A112 selber aus GFK zu bauen, weil alles auf dem Markt befindliche eher für die Ballonreifen der 80er gemacht zu sein scheint und nicht für 50er Querschnitt, ich aber seit 25 Jahren nicht mehr mit Glasfasern rumgemantscht habe, hab ich mir gedacht klein anzufangen und zunächst das Heckblech in GFK nachgefertigt. Quasi als erste Fingerübung. Das hat auch wunderbar funktioniert und als step 2 habe ich mir die Motorhaube vorgenommen. Wohlgemerkt die alte Haube ohne Buckel. Und da ich es vernünftig machen und auch das Innenleben der Haube in GFK bauen will, steht zunächst einmal die Trennung von innen und außen an. Jetzt meine Frage: hat jemand einen Tipp, womit ich den Kleber, der die Außenhaut mit dem Rest verklebt, lösen kann? Rohe Gewalt scheidet aus, weil sich die Sache nicht unnötig verziehen soll. Wärme bringt nix. Alle mir zugänglichen Lösungsmittel ebensowenig.
    By the way: wenn jemand eine Briefkopie mit CD66 und 175/50er Bereifung auf A112 hat, wäre ich für eine Kopie mehr als dankbar.


    Lieben Gruß aus Aachen
    Günter

  • Hallo Günter
    Ich habe das zwar noch nicht an einer A112 Haube gemacht, aber an einer anderen Haube hat mit dem Multi Master hervorragen geklappt ohne das sich was verzogen hat.
    Muss ja keiner von Fein sein, gibt es auch schon im Baumart preiswerte.
    Gruß
    Günny




    :Wippe „Gehen Sie doch mal zum Nervenarzt, ich übernehme die Kosten“

  • Hallo Günter
    Sind aus GFK haben eine gute Passform und sind für die 175/50-13 sehr gut geeignet.
    Habe sie noch nicht fest Montieret, aber wenn man sie gegen die von Hörmann hält kann man sehen das der Radius kleiner ist und deswegen passt das Verhältnis sehr gut.
    Schau mal unter –Langsame Auferstehung eines A112 Abarth- nach


    Gruß
    Günny


    Hier noch zwei Bilder.



    :Wippe „Gehen Sie doch mal zum Nervenarzt, ich übernehme die Kosten“

  • Ja, das kommt meinen Vorstellungen schon sehr nah. Die müsste ich dann nur noch so umbauen, dass die Befestigungsschrauben verdeckt sind. ( ich weiß Abbi, ich weiß Im Falle eines Crashs muss innen alles raus)
    Das sind aber Einzelstücke. Oder gibt's davon eine Negstivform?
    Und wie sieht's mit den Stoßstangen vorne aus. Mein Auto ist von 73 und hat Chromstoßstangen