Gibt es Infos zu Härtegraden von FIAT OE Bremsbelägen, oder auch Erstausrüster?

  • Servus,

    mal gugg'n ob ich hier auf Granit beiße!? Die Überschrift sagt's schon im Ansatz, ich bin hier auf das Gegenteil aus...


    Mein Tagesgeschäft beackert eher die deutsche Fabrikate. Wir haben in letzter Zeit Probleme mit ATE-Bremsbelägen, die sich so nach & nach als Qietschbeläge, also nicht gleich nach Montage und/aber auch trotz passender neuer(!) ATE-Bremsscheiben, entpuppen. Als Gegenmaßnahme verbauen wir jetzt TRW-Bremsbeläge auf ATE-Bremsscheiben, das funktioniert bis jetzt ganz gut...

    Im Zuge der Erfahrungswerte hat sich z.b. bei BMW & Daimler ergeben, auf Wunsch die orig. Bremsbeläge zu verbauen, die nicht nur gefühlt einen höheren Abrieb haben, sondern auch ein deutlich ein besseres Bremsgefühl. (BMW-OE sind von Textar, Daimler-OE sind von TRW) Bekannter Nachteil natürlich, dass bei den Fahrzeugen die gerade gesäuberten Alufelgen ruckzuck wieder angegraut sind.

    Bei VW gibt es ja zu den orig. Bremsbelägen auch noch die originalen "Ecoline"-Beläge, welche ich mich nicht trauen würde zu montieren, wenn man das beste Bremsgefühl haben will.


    Jetzt aber zum Thema FIAT...

    Beispielsweise eine vordere Bremse vom Punto 1.8 130HGT, auf der jetzt eine möglichst anschmiegsame, und somit auch gut zubeissende Bremse verbaut werden soll - ein erhöhter/schnellerer Abrieb sollte kein Problem darstellen, jede Art von Racing-Bremsbelägen sind nicht erwünscht.

    Für den Punto sollten die Bremsbeläge gleich/ähnlich denen des Doblo bzw. Palio sein. Ich hab mal Beispielsweise zwei Nummern zusammen getragen:

    • FIAT OE: 9948131 (103,16 zzgl. Mwst)
    • FIAT OE: 71738152 (83,66 zzgl. Mwst)

    Der Preis könnte ja schon darauf hinweisen, ob es hier auch eine sogenannte "Eco-Line" gibt.(?) Bremsbeläge aus dem Zubehör haben teilweise zur Lauf-Drehrichtung eine angefast/abgeflachte Kante, andere wieder nicht. (Verdeutlichung anhand von ATE-Belägen aus'm Onlinekatalog - siehe Anlage)

    Die Beläge ohne Anfasung könnte ich mir für meine Gedankengänge nicht vorstellen, sollten aber in einem "Baubudenrülps-Transporter" trotzdem gute Arbeit verrichten.


    Hat jemand ein paar Aussagen, welche sich mit meinen oben genannten Erfahrungen, aber eben für FIAT decken könnte. Welcher Hersteller steckt größtenteils hinter den orig. FIAT-Bremsbelägen.

    ...und ja, ich bin mir darüber im Klaren, dass die für den Hersteller "exclusiv" gefertigten Bremsbläge trotz gleicher internen Marken andere Belagmischung zwischen Original und Zubehör haben werden.


    Ich freue mich auf Infos oder Erfahrungswerte.

    Grazie mille

    Chris

  • Guten Morgen Chris,


    Fiat hat früher oftmals Ferodo und ITT als Hersteller gehabt. Mittlerweile ist viel ATE und Trw dabei. Die "günstigeren" Teile ( Essential Parts) sind oft von Hella-Pagid.

    Zu dem Quitschen habe ich die Erfahrung gemacht das fast alles besser ist als das Orginal Zeug . Ganz extrem ist das bei den Ducatos und der 500er Reihe.

    Den Orginalteilehersteller für unsere Amis ( Dodge, Chrysler usw.) konnte ich leider noch nicht rausfinden aber das ist die Schlechteste Qualität, die ich je gesehen habe :) ... bei den Karren vebauen wir fast immer "Blue-Print" ... die halten! ( kein "rubbeln" usw.

    Es ist auch schon öfter vorgekommen das wir direkt eine Freigabe von Fiat bekommen haben wenn der Kunde bemängelt hat das die Bremsen quitschen :)

  • Hi Chris,

    uuhhh, Reibwert Diskussion über Bremsklötzer bei Straßenautos. :S

    Qietschende Bremse liegt fast immer an Einbaufehlern, verschlissene Bremsanlage außen herum, ex vergammelte Scheiben, zu heiß gefahrende Bremse, schlecht eingefahrende Bremse u. manchmal muss man den Leuten auch sagen, das man damit auch fester :thumbsup: Bremsen kann.

    Ich denke wenn du komplett Sätze von ATE/Lucas verbaust, werden diese Probleme nicht auftauchen. Wenn der Rest stimmt !!!!!!

    Ansonsten hol den Außendienstmitarbeiter von Strahlgruber, WM oder Top (wenn du dort bestellst) !

    Der regelt das. Viel. wirst du dann auch mal zu einem DTM-Wochenende eingeladen :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Neue Klötzer auf alte Scheiben is immer ein bissel komisch. War aber immer schon so.

    Wenn der Kunde keine schmutzigen Felgen will, verbau Keramik-Belege.

    Ich verbaue manchmal sogar NK Bremsenteile. Wenns billig ist :):):);)

    AMI-Belege ........ Summit-Racing !

    Gruß Ralf

  • ...sehr schön, und danke für eure wortmeldungen!

    meine vorstellungskraft läßt leider nicht zu, dass der "St*hlgr*ber-Mann" o.ä. mir da eine annehmbare aussage geben kann. die fantasie in diese richtung gab's vielleicht mal vor 10/15jahren... deshalb mein gedankengang an die erfahrungswerte der "professionellen" user unter uns. das es da deutliche unterschiede gibt, habe ich ja nun schon an bmw & db selbst erfahren.


    ich will auch keine wissenschaft mit irgendwelchen messungen draus machen, also einfach nur das "k*tzen" vermeiden/ausschliessen, und mir ein "hättest'e mal lieber vorher gefragt!" ersparen. seit wir nun modelübergreifend die "TRW's" einbauen, qietscht zumindest erstmal nix mehr, und "ATE"-beläge sind inzwsichen (nicht nur) bei uns geschichte.


    zurück zum thema...

    ich hab für die punto 130 HGT bremse, mir jetzt ein paar neue NOS beläge bestellt. sind wohl eher selten verbaut, und obwohl das keine rolle spielen sollte, auch preislich mehr als übersichtlich (gewesen).

    https://www.ebay.de/itm/312035338098


    damit probiere ich es jetzt mal, und werde zu gegebener zeit nochmal berichten, auf alle fälle aber auch welcher hersteller sich da im karton verbirgt.

    grüße chris

  • Hallo Chris,

    der Außendienstmitarbeiter sagt nix. Den kannste aber die Sache zeigen u. ggf. vor die Füße werfen. Sollten andere dieselben Probleme haben, weiß der das u. wird sich dazu bestimmt äußern.

    Außerdem geh doch dort zur Bremsenschulung. Ist oft von ATE ;) Ist sogar für umsonst !

    Wir waren immer bei solchen Veranstaltungen. Gab immer für umsonst essen, trinken u. ne schöne Urkunde fürs Büro :thumbsup::thumbsup:


    Mag auch sein das jeder seine Erfahrungen machen muss. Ich hab seit 1983 gefühlte 10000 Bremsenteile von ATE verbaut. Für mich war bei guten Kunden ATE immer die erste Wahl. Die machen die Klötzer garant. nicht aus einer Mischung .

    Und da liegt doch dein Problem. Schweres Auto weichere Bremse, bei leichteren Autos gehen härtere.

    Unterschiedliche Mischungen hast aber bei billigeren Klötzern bestimmt nicht so. Die sind alle weich ;) Deshalb quietschen sie nicht ;)

    Ich denke das hat auch nichts mit dem Hersteller zu tun.

    Für mein Auto gab es damals gar keine Klötzer von normalen Herstellern. Also,was macht der Ralf...Nimmt den oben gezeigten ATE-Katalog u. guckt, auch an Hand der WVA-Nr.. was passt ! Ich weiß nicht mehr genau aber ich glaub BMW 02er Belege vorn ???

    Nur 2 mm zu dick. Ansonsten passt ! HINTEN !

    Also, mit der Feile 2mm entfernt u. eingebaut. Passt, quietscht nicht u. fährt noch heute :D:D:D

    Und was meinste (erkannt an Hersteller -Nr.) wo alles Opel Senator Lichtmaschinen verbaut sind !! ;):)

    Frage:

    Hast du die lackierten Scheiben verbaut ??

    Wenn ja, fährst du die frei o. der Kunde??Ich hab die Dinger immer selber freigefahren. Konnte man ja sonst keinen anbieten !

    Klingt blöd....aber tausch mal die Marke des Bremsenreinigers. Hab da auch schon mal eine komische Erfahrung gemacht.


    Weiß auch gar nicht mehr was ich beim Fiat-Renner hatte !!! ATE-Klötzer mit gelochten Zimmermann-Scheiben u. weiße Felgen 8)

    Ja, glaube war so ;)

  • Hab letzte Woche erst ne Mini Cooper Bremse komplett gemacht. Alles neu. Nix!I Ich find auch nichts negatives im Netz. Tut mir leid Chris, aber bei mir geht's. Allerdings funktioniert das mit z.B. NK Teilen auch.Ich sag mal, auch aus Erfahrung, bei den normalo Autos kannsde alles verbauen u. es funktioniert einwandfrei. Da geht es höchstens um den Verschleiß. Und son Punto is auch nicht der Brüller.Der bremst auch gut u. leise mit NO Name Produkten. 99 € der komplette Satz ringsum bei ATP. Würde ich ohne zu zucken verbauen. Gruss Ralf

  • Tut mir leid Chris, aber bei mir geht's.

    ralf,

    ja bei mir geht's auch!

    ...und das sogar sehr gut, wenn man(n) eben auf die eigenen erfahrungswerte zurück greift.


    meine anfrage im startbeitrag gestaltete sich ja etwas anders gelagert. es ging ja nicht darum, dass ich hier eine quietschende bremse habe und nicht mehr weiter weiß. die randinfos zu den ate-belägen sind hier nur "beifang", und meine lösung gab's gratis dazu. das grundsätzlich die zeiten von "Made in W. Germany" vorbei sind, ist sicher schon bei dem einen oder anderen angekommen.

    so long

    chris

  • Na Chris,

    Deutschland zuerst . Is doch wohl klar.


    Mein erster Satz war etwas mit Reibwerte.

    Bedeutet, du kannst umschlüsseln, Hersteller suchen usw. !!!!!!! NIX !!!

    Wenn du nicht den Reibwert u. den Härtegrad erfährst musst du alles probieren bis DIR etwas zusagt.

    Und dann kommt noch die Konstruktion der Bremsanlage dazu !!!!

    Das hat alles auch mit Geräuschen u. Auslegung des Verwendungszweck jeglicher Art zu tun.

    Wenn du also in Karnikelautos eine gute komfortablere Bremse fahren willst, musst du Weiche fahren u. putzen !

    Und das mit ATE u. Lucas funktioniert besser ...weil die Klötzer etwas weicher sind .

    Hat alles auch übrigens nichts mit Preisen zu tun.

    Gruß

    Ralf

  • ...der vollständigkeit halber, die orig. FIAT bremsbeläge (NOS) sind gelandet.


    auf den ersten blick, steht auf der kolbenführungsspange "Ate". genauer hingeschaut ist auf dem belagträger "GALFER 3294FF" eingeprägt, was sich auch mit dem weißen aufdruck deckt. eine kurze netzrecherche ergab, das "GALFER" wohl heut zutage hauptsächlich bremsbeläge für mountainbikes herstellt.(!?)


    jetzt muss der karren erstmal final zusammengebaut werden, um die bremsbeläge vom handling zu testen.

    es bleibt also spannend.

    grüße chris


    ps: falls also irgendeiner hier noch monde später auf diesen thread stößt und sachdienliche hinweise im ärmel hat... immer raus damit! ;)

  • Hersteller ATE :thumbsup: Nach Galfer.. Mit der Mischung 12345! :/ Wenn du die heraus bekommst, weisst du wie die Dinger zusammengebraut (willst wohl selber backe wa?) sind. ;) Versuch ich dir doch die ganze Zeit zu erklären. :/ So wurde es mir jedenfalls mal erklärt. Ich lass mich aber auch gerne berichtigen.