was ist das für ein Motor ?

  • Hallo Zusammen

    habe hier einen alten Motorblock liegen. Angeblich ist er aus einem X1/9. Hat eine eingeschlagene Nummer getriebeseitig (siehe Foto).

    Hat auch unten in der Ecke eine Bohrung für das ÖLdruckmanometer, was auf X1/9 hindeutet.


    Ich kann aber die Nummer nicht zuordnen. Kann jemand was mit der Nummer anfangen :?::?:

    Gruß

    Klaus

  • hallo klaus,

    ein schönes rätsel zum wochenende!

    bei fiat steht eigentlich, gerade auch wenn's in richtung x1/9 gehen soll, die motorzuordnungsnummer "oben", in der vielfalt auch gerne mit einen buchstaben gespickt - siehe bild. unten sollte die fortlaufende motornummer zu sehen sein.


    ...um nun deine harte nuss zu knacken oder auf den guru unter uns zu stoßen, welcher dir weiter helfen könnte, wären als nächstes vielleicht zwei/drei bilder von objekt begierde für den gesamteindruck oder auch nur den heißen tipp zielführend.

    good luck!

    grüße chris

  • Hallo,

    kann nur zum Teil aufklären.

    Alle Austauschteile die im damaligen Austauschteilewerk von Fiat in HN produziert wurden sind mit einer 8stelligen Artikelnummer gekennzeichnet worden.

    77 steht für Originalaustauschteil von Fiat in HN.

    Die nächsten drei Zahlen für das Modell und Version.

    Die letzten drei Zahlen für die Teileart. Mit 225 wurden AT-Teilemotoren oder Rumpfmotoren gekennzeichnet.

    Die mittleren drei Zahlen 280 für denTyp weis ich leider nicht mehr.

    Es gab früher einen (heute würde man

    magentafarbenen) Katalog vo Fiat in dem alle Nummern und Bezeichnungen angegeben waren.

    Holger (Hollydock), der sicher mitliest hat glaube ich noch diesen Katalog.

    Von einem Rückschluss von der erhabenen Gussnummer im Motorblock auf den Motortyp rate ich ab. Hierbei handelt es sich um Gussrohlingnummern. Aus Motorgussrohlingen wurden immer verschiedene Motortypen produziert.

    Gruß Klaus

  • Alle Austauschteile die im damaligen Austauschteilewerk von Fiat in HN produziert wurden sind mit einer 8stelligen Artikelnummer gekennzeichnet worden

    ...das klingt plausibel. wenn man die auf den bildern abgebildeten sechskantschraubenköpfe als bezugpunkt nimmt, sieht man auf dem bild von magath7 den bereich der vorherigen Motornummer als "querschraffierten" bereich, und im bereich der ehemals unteren nummer gar schemenhaft die alte nummer "durchschimmern".

    die gussnummern dagegen könnten zumindest eine grobe richtung vorgeben, in welche schatulle der motor gehören könnte.

  • Hallo Klaus,

    das ist korrekt.

    Bei der Aufbereitung des Motorblockes im AT-Werk in Heilbronn wurde die von Fiat werkseitig angebrachte Angabe des Motortyps (erste Reihe) und die aufsteigende Produktionsnummer (zweite Reihe) herausgeschliffen und mittels Schlagzahlen manuell - sieht man auch am Schlagbild- durch die 77er Nr. in der ersten Reihe und die aufsteigende Produktiondnummer des AT- Motors in der zweiten Reihe ersetzt

    Gruß Klaus