Posts by Delta1.8i.e.

    Da schließe ich mich meinem Vorredner an. Und wenn man ihn sich so vorstellt in strahlendem Blau, vielleicht vorne etwas tiefer mit schönen Alurädern und schwarzen Scheiben hinten, dann motiviert das doch! Das ist dann schon etwas besonderes.


    Gruß Frank

    Ein Verdächtiger wurde ermittelt:


    Ich hab die Räder mal einzeln angehoben und bei eingeschalteter Zündung durchgedreht. Beim Rad hinten links lief komischerweise die Pumpe an, was prinzipiell gut ist. Dann weiß ich, dass sie läuft. Bei den anderen Rädern lief sie nicht an. Ich würde jetzt noch mal einen Sensor ordern und berichten.


    Gruß Frank

    Ein paar Prüfmöglichkeiten spiel ich gleich nochmal durch. Früher beim Opel Omega z.B. konnte man den Fehlerspeicher mit einer Büroklammer als Brücke über die jeweilige Kontrollleuchte ausblinken. Das ist echt praktisch. So stochert man ohne Tester im Dunkeln.


    Gruß Frank

    Batterie abklemmen über mehrere Stunden war ohne Erfolg. Lampe kommt bei Vorwärtsfahrt wieder. Den Abstand von Sensor variiert, Fehler kommt wieder. Morgen check ich mal die Sicherungen. Weiß zufällig jemand, ob die ABS-Pumpe kurz anläuft nach den ersten Metern Vorwärtsfahrt? Kenn ich von alten Bosch Systemen als Selbsttest. Kann mich aber nicht dran erinnern, ob er das damals mit intaktem System gemacht hat.


    Gruß Frank

    Ich glaube den Bock hab ich wieder selber gedreht. Ich hab ihn ja vorm Getriebeölwechsel etwas mit eingelegten Gang laufen lassen. Da kam die Lampe, weil die Hinterräder nicht mitgedreht haben. Der Fehler ist möglicherweise gespeichert. Ich hab jetzt mal die Batterie abgeklemmt. Vielleicht resettet sich das Steuergerät vom ABS.


    Gruß Frank

    Die Höhe ist schon okay. Was hast du mit den vorderen Federn gemacht?


    Den Plan mit dem Fett einbringen hab ich auch schon auf dem Schirm und probiere das mal aus.

    Ich hab leider noch einen Fehler im ABS. Kann man das irgendwie ausblinken? Ich hab ja hinten rechts den Sensor gegen einen vorderen getauscht. Da ist der Widerstand höher als bei den anderen. Die Kontrollleuchte kommt erst nach ein paar Metern Fahrt, nicht direkt nach Start.


    Gruß Frank

    Er hat hinten neue Federn vom Tipo bekommen und vorne neue Federbeine/Dämpfer. Auf dem ursprünglichen Bild hat er auch so gestanden. Ich denke das passt.



    Ich bin heute gefahren. Der Delta macht richtig Bock! Die Mühe hat sich gelohnt. Er ist mit seinen 90 PS und der kurzen Übersetzung recht quirlig. Luftfilter, Auspuff und die stillgelegten Ausgleichswellen haben der ursprüngliche Zähigkeit etwas entgegen gewirkt.


    Einzig ein quietschen vorne rechts bei Lenkbewegungen stört! Domlager, Querlenker etc. sind neu. Ich meine er hätte das damals auch schon gemacht. Bleibt nur noch der Spurstangenkopf. Muss ich mal untersuchen...


    Es war viel Arbeit mit Rücken, Blut, Schweiß und Schweißperlen, die an die unmöglichsten Körperstellen gefallen sind. Manchmal kurz davor, das Handtuch zu werfen. Ich bin gespannt, wie er sich schlägt und was noch kommt. Im September ist ein ausgiebiger Roadtrip geplant.


    An dieser Stelle schonmal tausend Dank an alle die mit Rat und Tat zur Seite gestanden und mitgefiebert haben. Ich werde euch wohl noch weiter in Anspruch nehmen, wenn ich darf.


    Ich geh nochmal kurz in die Garage und höre ihm beim knisternden Abkühlen zu.


    Gruß Frank

    Rollout! Nächste Woche TÜV, Achsvermessung und Zulassung (wenn alles glatt läuft). Wenn zwischendurch Wetter ist, dreh ich mal eine Proberunde mit roter Nummer.




    Kleines Hochhaus auf Stelzen, ich geb es zu. Ansonsten bin ich zufrieden. ;)


    Der Sound ist auch überragend! Vielleicht sollte ich den Luftfilterkasten vorm TÜV noch tauschen. :saint:


    Gruß Frank

    Danke für die Tips! Der Gedanke mit dem Teflonband kam mir heute auch schon in den Sinn. Mache ich beim nächsten Ölwechsel. So, weiter mit Kleinkram: Der Schlauch der hinteren Scheibenwaschanlage war an einem Verbinder getrennt. Ich hab die Reste ausgebohrt und ein Stück Bremsleitung eingesetzt. Mal sehen wie lange das hält.


    Gruß Frank

    Für die ganzen Haubentaucher und mit dem Finger-Zeiger. Und die ”hatte ich auch mal“-Sager. Aber hauptsächlich für mich:



    Mit der Platte bin ich mir unschlüssig. Die drückt etwas auf die Zündkabel. Ist aber sehr hübsch!


    Anderes Thema ist die Ölablassschraube vom Motor. Die nässt. Das ist diese Inbusschraube. Gehört da möglicherweise ein Dichtring drunter, der beim Ölwechsel unbemerkt abgehauen ist?


    Gruß Frank

    Ich war mutig. Neue Kerzen rein, neue Kabel dran und das Kabel vom Öldruckgeber noch instandgesetzt, das fiel mir entgegen... Ratz fatz war Öldruck da. Die Orgelei hat vielleicht etwas geholfen. Hat auch nix geklappert. Danke an alle die mitgefiebert haben.


    Gruß Frank

    Neue Erschwernis: Ich hatte ja die Ölwanne ab. Dabei ist wohl die Ölpumpe leer gelaufen. Ich wollte ihn eben zart wecken. Dazu sind die Kerzen raus und die Einspritzventile abgezogen. Ich hab ein paarmal georgelt, jedoch erlischt die Öldrucklampe nicht. Ich hab den Ölfilter abgedreht, der ist auch noch trocken. Wie kann ich die Pumpe befüllen, damit sie wieder zieht? Würde ungern einfach weiter länger orgeln. Hat einer nen Tip? Achso, ist der 1.8‘er Lampredi DOHC.

    Ich wollte mich mal kurz zum Thema Getriebeöl abgleichen. Da ist noch die erste Soße drin, muss also raus. Folgende Problematik:


    Das Getriebe war ja raus, da hätte man sich super um die Ablassschraube kümmern können. Da ich schnell fertig werden wollte, geriet das Vorhaben ins Hintertreffen. Alles wieder zusammen und nun kommt man an die Schraube nicht mehr so schön dran. Bombenfest ist sie auch. Gestern noch mit einem Schagschrauber versucht zu lösen. Keine Chance. Dabei hab ich die Schraube wohl noch geweitet und alles verschlimmert.

    Die Einfüllschraube ist aber raus. Folgender Plan: Die Ablassschraube bleibt da wo sie ist. Ich lasse das Auto einige Minuten laufen und quirle das Getriebeöl etwas durch, damit sich der abgesetzte Dreck löst. Der Bock steht schon ein paar Tage... Danach würde ich das Öl durch die Einfüllöffnung mit meinem Bremsenentlüftergerät absaugen und hoffen, das der meiste Rotz mitkommt. Neues Öl drauf und fertig ist die Laube.


    Nicht die 100% Lösung, aber besser als die alte Pampe. Bevor ich mir noch die Ohren an der Ablassschraube breche...


    Gruß Frank

    Schlauch Kurbelgehäuseentlüftung: Der Vorbesitzer hat einen Schlauch vom Kühlmittelbehälter verbaut. Aufgequollen und fertig. Original nicht beschaffbar. Osmanischen Nachbau schicken lassen. Der passt überall, nur nicht in mein Auto. Kramkiste rausgeholt, da hab ich einen vom Turbo (glaub ich) gefunden. Der passt auf beide Seiten, war nur etwas kurz. Hier die Lösung:



    Gruß Frank