Posts by Frame

    Hallo Erik,
    schöner 128er den du da hast.Ich hatte auch mal nen 128 BJ `77.Der hatte allerdings nur den 45PS Normalbenzinmotor und solch breite Reifen auch nicht.Es war nicht möglich auf Asphalt mit durchdrehenden Rädern anzufahren.Aber sonst lief der ganz gut.
    Noch viel Freude weiterhin.


    Gruß Frank

    Hallo und schonmal vielen Dank.Ich werde es mal so probieren.Kann man die Clips hinterher noch verwenden oder braucht man bei der Montage dann neue?


    Gruß Frank

    Hallo,
    bei meinem Regata ist der Schriftzug "Regata 90 S ie" an der Kofferraumklappe gebrochen.Nun habe ich ein Schlachtfahrzeug wo der Schriftzug noch heil ist.Mein Problem nun:man erkennt nicht so recht wie das Emblem von hinten befestigt ist.
    Vermeiden möchte ich a.) das Emblem am Schlachter beim Ausbau zu beschädigen und b.) beim Ausbau des zerbrochenen Emblems den Lack des Kofferraumdeckels zu beschädigen.
    Wer kann helfen und weiß, wie es funktioniert?Müßte doch auch beim Ritmo und evtl. anderen Fiat aus dieser Zeit so sein.
    Danke schonmal im Voraus.


    Gruß Frank

    An alle Interessierten,
    hab eben nen Ölwechsel am Regata gemacht und bin auf die Suche nach dem Sensor gegangen.Er sitzt seitlich vorne rechts am unteren Ende des Motorblockes, ist etwa 8cm lang und so eingeschraubt, daß er in die Ölwanne ragt.Funktion ist m.E. analog dem System wo der Sensor am Peilstab sitzt: In den paar Sekunden wo die Check-Controll alles checkt wird eine Heizwendel beheizt und ein Bimetallkontakt wird bei zuwenig Öl durch die Wärme geschlossen.Ist genügend Öl im Motor und der Sensor also im Öl, so wird die entstehende Wärme der Heizwendel an das Öl abgeleitet und der Bimetallkontakt schließt sich nicht:Check-Controll sagt alles oK.Die Sache funzt also nur beim Starten des Motors.Beim fahren ist das System außer Funktion.Man wird also nur informiert, ob beim Starten des Motors genügend Öl im Motor ist.
    Ich hab aus meinem Schlacht-Regata den Sensor genommen und es Funzt wieder.Trotzdem gilt:Sollte jemand einen Sensor übrig habe, bitte bei mir melden.


    Gruß Frank

    Fiatos hat seinen verunfallten Regata soweit ich weiß einem Verwerter übergeben.Das ist aber nicht das Problem, weil ich ja selber ein Schlachtfahrzeug habe.Aber ich weiß einfach nicht wo der Sensor sitzt.Und ein Werkstatthandbuch habe ich nur von der ersten Serie wo der Sensor am Peilstab dran ist.
    Aber irgendwer hier wird's schon wissen, hoffe ich.


    Gruß Frank

    Hallo Uwe,
    ja am Regata der ersten Serie war das auch noch so.Bei meinem der zweiten Serie hat Fiat das geändert und der Sensor sitzt da, wo ich ihn noch nicht entdeckt habe.


    Gruß Frank

    Hallo,
    die Check-Control in meinem Regata 90 S ie meldet mir seit kurzem Ölmangel ( nicht Öldruck ).Der Ölmeßstab , dem ich mehr Vertrauen schenke zeigt jedoch max. an.Nun meine Frage: Wo sitzt denn dieser Sensor und wie funktioniert das überhaupt?Läßt sich der Sensor auswechseln ohne das Öl abzulassen? Es ist nicht das System, wo der Sensor am Ölmeßstab sitzt.
    Vielleicht kanns mir jemand erklären.Vielen Dank im Voraus.


    Gruß Frank

    Ahh, ein RX7 Wankel!!
    Neben Fiats aus den 70 und 80er Jahren ist der Wankelmotor eine große Leidenschaft von mir.
    Fahre noch eine Hercules W 2000 und kann meinen Rasen mit nem Wankelmäher mähen.
    Ansonsten wünsche ich viel Spaß mit dem Ritmo Cabrio.


    Gruß Frank

    Hallo,
    der 90PS-dohc ist jetzt natürlich nicht so das Drehmomentwunder.Der Regata geht trotzdem ganz gut mit dem Motor.DerTipo ist etwas schwerer und auch länger Übersetzt als der Regata und genau das macht den Tipo mit diesem Motor untenrum etwas schlapp.Die Leistung ist denke ich schon da, weils ja dann bei der Endgeschwindigkeit wieder passt ( Regata ist mit 175Km/h angegeben und der Tipo glaube knapp 180).Ich bin jedenfalls im Regata mit dem Motor ganz zufrieden, vielleicht auch weil ich keinen Vergleich mit nem Vergaserbestückten und katlosen 1,6-dohc habe.
    Hat der Tipo zwei Steuergeräte?Der Regata hat nur eines


    Gruß Frank

    Danke für den Tipp,
    aber das isses glaub ich nicht weil die beiden alten Fühler haben beim Widerstandsmessen unendlich Ohm.Der neue Fühler hat so 60KiloOhm, was so etwa meiner momentanen Werkstatttemperatur von 10Grad entsprechen dürfte.Beim Kaltstart war ja auch immer alles iO (der Regata dachte wohl er sei in Sibirien gelandet) aber nach ca 2min hat er mit steigender Temperatur gemerkt es kann nicht sein und ist in den Notlaufmodus gegangen, erkenntlich an der dann aufleuchtenden SPI-Leuchte.


    Trotzdem nochmal Danke für den Tipp


    Ob es mit dem neuen Fühler wieder funzt wird erst der Frühling zeigen, wenn ich meinen Regata aus dem Schlaf hole.
    Werde dann berichten.
    Gruß Frank

    Hallo und Danke schon mal für die Antworten.
    Also mein Tempfühler ist übern Jordan und der von meinem Schlachregata ebenso,weiß nicht obs an zu hoher Temperatur liegen kann.Es stimmt schon, der Abgaskrümmer ist an der anderen Seite.Eventuell weiß noch jemand was?
    Fiatos, hast Du Deinen verunfallten Regata noch?Nur so zur Info.


    Gruß Frank

    Hallo an alle,
    mein Lufttemperatursensor im Regata ist wieder defekt.Hab jetzt einen neuen und ein alter Fiat-Meister meinte der hält da im Ansaugkrümmer nicht allzu lange ( wegen hoher Temperatur).Er hat früher bei einigen Regata,Tipo,Delta und Prisma (mit 1,6 dohc 90PS Motor) den Fühler nicht mehr im Ansaugkrümmer montiert (natürlich die Öffnung verschlossen), sondern in das Luftfiltergehäuse gemacht.Ich habs mir mal angeschaut und man könnte ihn tatsächlich ohne die Anschlußkabel zu verlängern dort einbauen.
    Meine Frage:
    Ist dies von einem von euch schon gemacht worden, oder weiß jemand ob das funzt?
    Wenn jemand was weiß,würde ich mich über ne Antwort sehr freuen.


    Gruß Frank

    Hallo,
    die Werbung zum Fiat Panda ist mir noch in Erinnerung.War damals echt gut gemacht.Wo bekommt man dieses Sammelplakat her?Wäre ein dankbarer Abnehmer.


    Gruß Frank

    Hallo,
    ja wie kam ich eigentlich zu Fiat?
    Nachdem ich 1987 meinen Führerschein hatte, traf es sich ganz gut von einem Großonkel in Niedersachsen einen Fiat 128 vererbt zu bekommen.Er war gelb (ich glaube Giallo 251 ) war EZ 3/77 und hatte in den zehn Jahren ganze 40000Km fahren dürfen.Es war ein 1100 mit der 45PS Normalbenzinmaschine.Meine Freunde fuhren damals Opel Kadett oder Golf (jeweils mit 50PS) und so konnte der kleine Fiat mit seinen 800Kg ganz gut mithalten.Ich ließ die Ferderbeindome hinten Schweißen und fuhr ihn 2 absolut Problemlose Jahre.Halt einmal machte der Unterbrecher Zicken und er blieb stehen,freundlicherweise 200meter vor einer Fiat-Werkstatt.Inner halben Stunde lief er wieder.In den zwei Jahren fuhr ich 65000 Km drauf bei einem Durchschnittsverbrauch auf dieser Strecke von 8,48Liter/100Km.
    1989 sah ich mich nach etwas anderem um.Mein Vater arbeitete damals bei einem großen VW-Händler in Hof/Saale.Ich wollte aber wieder einen Fiat.Auf dem Gebrauchtwagenplatz stand auch tatsächlich ein in Zahlung genommener Regata 75 Sonderserie Quarzo EZ 1/86 mit 49000Km und wie neu.Er stand schon einige Zeit und der Chef meines Vaters war froh einen Interessenten gefunden zu haben.Daher auch das Angebot:8500 DM, wobei ich 5000 DM anzahlen musste und den Rest sehr großzügig abstottern durfte.Für mich als Azubi kam das sehr gelegen.Kurze Zeit später fiel die Grenze zur DDR und da sah die Sache mit den Gebrauchtwagen bei uns ganz anders aus ( die Händler wurden richtig leergefegt).
    Freundlicherweise hatte der Vorbesitzer einen U-Kat nachrüsten lassen und ich kam nun in den Genuss der Steuerbefreiung von 4 Jahren und 8 Monaten.Bis 1993 fuhr ich den Regata mit viel Freude 70000Km weit.Täglich 30KM zur Arbeit, etliche Male nach Österreich und sogar nach Jugoslawien an die Adria.Erhat mich dabei nie im Stich gelassen, einfach toll.Durchschnittsverbrauch auf 70000Km war 7,75L/100Km.Als ich ihn 1993 für 2500DM in Zahlung gab, war er absolut Rostfrei, dabei waren die Winter damals bei uns im Fichtelgebirge echt heavy und voll gesalzen.
    Zeitsprung 2012:Ich stöberte im Internet und suchte mal nach Regata.Siehe da es waren noch welche übrig.Sollte ich eventuell Rückfällig werden?Ich suchte wieder nach einem 1,5 mit 75PS.Doch es lief mir immer wieder ein 90S ie Sonderserie SX mit den originalen Alus über den Weg.Als er das erste Mal angeboten wurde hatte ich noch nicht alle Auflagen meiner Frau erfüllt und durfte noch nicht zuschlagen.Dann war er verkauft.Tauchte später wieder bei Egay auf und stand dann wieder im mobile.Jedesmal waren nur etwa 200KM dazugekommen.
    Ich glaube der Wagen hat mich gesucht, klingt komisch ich weiß, glaube aber fest das es so etwas gibt.
    Fiat Regata 90S ie EZ 3/88 24Jahre in 1.Hand und 44000KM gelaufen.Ich mußte den Wagen Retten, der offensichtlich durch 2 Besitzer in einem halben Jahr mehr gelitten hatte als in 24 Jahren bei der Erstbesitzerin.Bilder schicken lassen,Bahnfahrkarte gekauft,Kurzkennzeichen geholt und ab in die Pfalz, das Auto über 380Km heimgefahren.Gut, es war ein grosses Risiko einen 24 Jahre alten Regata ( die ja bekanntlich schon am Prospekt verrostet waren) nur nach Bildern zu kaufen aber der Wagen hat mich irgendwie immer spüren lassen dass er ehrlich ist.Die Heimfahrt verlief völlig unproblematisch und der Wagen war außen wie innen wirklich sehr gepflegt und wie neuwertig.Zuhause alle Flüssigkeiten und Öle sowie den Zahnriemen getauscht und die Bremsen zerlegt und gereinigt sowie die Hohlräume gefettet.
    Dann beim TÜV: Mensch ein Regata, die sind doch längst alle weggerostet, aber der hier ist ja wirklich Top.
    Seitdem fahre ich den Regata bei schönem Wetter im Alltag.
    Jetzt hat sich der Lufttemperaturfühler verabschiedet daher geht nach kurzer Zeit das Steuergerät in den Notlaufmodus.Mein Fiat Händler treibt keinen auf oder hat keine Lust.Wenn mir jemand was sagen kann wo ich einen bekommen kann, Danke im Voraus.


    Frank

    Vielen Dank erstmal für die nette Begrüßung.


    Ja Uwe, das ehem Autohaus Krauss in Selb kenne ich, die haben mir mal so 1987 meinen Fiat 128 übern TÜV geschweißt.Bin heute zufällig dran vorbeigekommen.Was von den Gebäuden noch übrig ist und wo man hineinsehen konnte waren noch einige Raritäten zu sehen.Hab aber keinen Kontakt und es sieht alles sehr verlassen aus.


    Frank

    Hallo,
    nachdem ich schon geraume Zeit hier mitlese, habe ich mich nun mal ordentlich angemeldet.


    Mein Name ist Frank, ich bin Mitte 40, von Beruf Brau-und Malzmeister und komme aus dem Fichtelgebirge.


    Von 1987 bis 1993 fuhr ich einen Fiat 128 sowie einen Regata 75.Da ich mit beiden sehr zufrieden war, wuchs in mir der Wunsch, nochmal einen Regata zu besitzen.
    Seit Sept 2012 bin ich Rückfällig geworden und fahre bei schönem Wetter wieder einen Regata 90 S ie mit EZ März 1988 in Originalzustand.


    So das wars erstmal, mehr kommt sicher noch und ich freue mich auf netten Kontakt.


    Gruß Frank