Posts by Scuderia X1/9

    Moin,

    der Wagen ist hier im Norden (ich komme aus Hamburg) sehr bekannt in der Szene. Er wurde in den 90er Jahren als Alltagsauto genutzt.

    Ich kenne auch substanziell noch deutlich schlechtere Fahrzeuge. Ich hatte mal ein 850 Coupé, da fiel nach dem Öffnen der Beifahrertür selbige inkl. der Scharniere aus der A-Säule...

    Da hätte sich eine Restauration natürlich nicht mehr gelohnt...

    Hier hingegen könnte es sich lohnen - soll ja nicht 100% original werden, wenn er bei Rennen eingesetzt werden soll...

    Viel Erfolg und Grüße aus dem Norden...


    Nachsatz: ich habe erst jetzt (In Deiner Vorstellung) gesehen, dass Du den Vorbesitzer ja kanntest. Insofern wirst Du die Geschichte des Wagens ja auch kennen und ich kann dann vmtl. doch nicht so viel Interessantes dazu beitragen...

    Moin!

    Ich habe damals meinen Rumpfmotor und den Kopf bei der Firma IL MOTORE in Rellingen bei Hamburg aufbauen lassen und war mit der Leistung sehr zufrieden!

    Mittlerweile ist der Rumpf immernoch im Einsatz, der jetzt im Einsatz befindliche Kopf kommt aus Mazedonien vom Sime.

    Auch damit bin ich sehr zufrieden.

    Zu Details können wir gern mal telefonieren oder PN.

    Ich habe vor einigen Jahren ein Video vom Leistungsprüfstand bei YouTube eingestellt...

    Hier der Link:


    Grüße aus Hamburg

    Michi

    Oha, Enzo. Da gefiel mir Dein Mädel von den Weihnachtsgrüssen irgendwie besser... 8o


    Ich wünsche auch allen Italo-Youngtimern hier aus dem Forum ein frohes neues Jahr!


    Der Jahreswechsel ist ja auch immer die Zeit der Rückblicke auf das vergangene Jahr. Ich habe die Ereignisse rund um die Rennmöhre mal in knappe 12 Minuten gepackt. Viel Spaß dabei!

    Moin,

    leider kann ich nicht auf ein solch schier unerschöpfliches Reservoir von leicht bekleideten Damen zu jedem Anlass zurückgreifen, wie Enzo - aber ich bin jedes Mal kurz neu verliebt!
    ...stelle dann aber fest, dass eine eventuelle - wenn auch unwahrscheinliche - Erwiderung der Liebe zu einem sofortigen Herzinfarkt bei mir führen würde! Das Alter... 8o


    Insofern wünscht das Team der Rennmöhre allen Italo-Verrückten mit einem Bild des Einsatzfahrzeuges ein frohes Fest!

    Es gibt / gab mal in den USA eine hintere Kofferklappe aus GfK mit „Ducktail“ Spoiler (auch FAZA-Bürzel genannt).

    Das finde ich optisch die schönste Lösung. Bringt vermutlich nicht viel, aber irgendwie fährt das Auge ja doch mit... ;-)


    Jetzt, wo ich Deinen 128er auf dem Foto sehe, kann ich Dich auch grob einordnen. Wir sind uns uns 2007 (und später vielleicht auch noch?) auf dem damaligen Hamburger Stadtparkrennen über den Weg gelaufen. Sehr professionell gemachtes Fahrzeug (soweit ich mich erinnere). Ich habe 2007 damals meine Anfänge in Sachen hist. Motorsport gemacht und war mit dem blauen 1300er am Start.

    Ja, die Rennsport-Welt ist klein...

    Moin!

    Die Aussage von Klaus ist korrekt.
    Es gab innerhalb der 1500er Bauzeit allerdings diverse Mal Detailänderungen in den 1500er Getrieben, so das nicht alle Teile miteinander kompatibel sind.


    ich fahre die Rennmöhre seit 2011 mit einem originalen 5-Gang Getriebe. Ich habe mich bewusst für das 5-Gang und gegen das 4-Gang entschieden, wegen der Gleichlaufgelenke. Ich denke, die Kraftübertragung ist damit besser gewährleistet. Außerdem ist es beim Ausbau wartungsfreundlicher, weil beim Lösen der Wellen das Öl im Getriebe bleibt.

    Den 5. Gang benutze ich auf den meisten Strecken jedoch nicht. Ausnahme ist die Döttinger Höhe, um den Motor zu schonen. Aber da ist es auch nur begrenzt sinnvoll...


    Es gab beim X auch marginal unterschiedliche Übersetzungen innerhalb der 5-Gang Getriebe (Unterschied Vergaser-Version zu i.e.). Aber das ist zu vernachlässigen. Eine längere Übersetzung erreichst Du mit der Verwendung der Vorgelege- und Hauptwelle aus dem Uno-Turbo. Aber Achtung: da passt auch nicht alles aus den verschiedenen Serien des Uno-Turbo!


    Am Ende von engen Kurven ist es (bei mir) so, dass ich die Kraft oftmals nicht auf die Räder bekomme. Das Problem wird voraussichtlich durch ein gesperrtes Diff noch in diesem Winter gelöst.
    Deshalb mein Tipp: wenn Du Dich auch für ein originales Getriebe entscheiden solltest, dann denke über ein gesperrtes Differential nach.


    Falls nicht: es gibt wunderbare Renngetriebe (gradverzahnt) von Colotti...

    Die Kosten zwar richtiges Geld, aber die können alles und Du kannst Dir die Übersetzungen individuell zusammenbauen...


    Motorsportliche Grüße aus Hamburg

    Michi

    Moin!

    In Sachen Body-Parts für Rennsport wird es beim X1/9 eng. Aber aufgrund des Kreuzes über dem Motorraum musst Du Dir da eh irgendwas selber bauen...

    Bleibt noch der hintere „Kofferraum“: wenn Du dafür eine Heckklappe aus GfK benötigst, dann gibt es Anbieter in Italien (Di Fulvio) oder in den USA.

    In beiden Fällen sind die Versandkosten kein Sonderangebot!


    Einen Heckspoiler habe ich auf langen Geraden (z.B. Oschersleben Start/Zielgerade) bisher noch nicht vermisst.
    Ist aber eine Frage der Motorisierung.

    Wenn er an der Stelle (Heckklappe) tatsächlich Anpressdruck bringen soll, dann muss der Spoiler auf Höhe des Daches enden. Da würde dann nur der Dallara-Spoiler in Frage kommen oder ein moderner Eigenbau aus dem GT-Sport.


    Zu Deinen Getriebe-Überlegungen schreibe ich Dir in dem separaten Thread.


    Freut mich, dass das Projekt voran geht! :thumbsup::thumbsup:

    ...schöne Grüße

    Michi

    Moin!

    Na, das freut mich sehr, dass der X weiterhin artgerecht bewegt werden soll! :thumbsup:
    Ja, Umbau von Berg auf Rundstrecke beinhaltet mehr Details, als man zunächst denkt.
    Aber Du wirst Deinen Spaß haben damit! Ich fahre auch Rundstrecke, allerdings mehr Trackdays, also: just for Fun.
    Mit einem guten Fahrwerk und einer ordentlichen Abstimmung hast Du - bedingt durch die gute Gewichtsverteilung - echte Vorteile in den Kurven. Macht echt Laune im Grenzbereich... :)

    Viel Freude damit!

    Michi

    PS: sehr schöner C-Kadett! :love:

    Gratulation Italo-Freak, da hast Du ja ein sehr potentes Rennfahrzeug an Land gezogen.

    Franz Koob hatte den X1/9 ja sporadisch schon länger annonciert.


    Planst Du damit auch Renneinsätze?
    ...wenn ja: wieder am Berg?


    Wenn Du magst, dann erzähl doch mal ein bisschen mehr. Würde mich interessieren. Danke.


    Herzliche Grüße

    Michi

    Moin liebe Freunde der artgerechten Fortbewegung unserer Italo-Youngtimer.

    Wir haben in diesem Jahr an zwei Veranstaltungen von Oldtimer-Trackdays.de teilgenommen und waren sehr begeistert!

    Dort sind sowohl Old- als auch Youngtimer startberechtigt. Die Fahrzeuge werden leistungsmässig in drei Gruppen aufgeteilt. Es geht nicht um Bestzeiten oder darum, wer „Erster“ wird, vielmehr steht der gemeinsame Spaß auf der Rennstrecke im Vordergrund.

    Das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr fair, in der Teilnahmegebühr ist sogar Verpflegung vor Ort enthalten.

    Die einzige Voraussetzung ist ein passendes Fahrzeug und ein Helm.


    Vielleicht wäre das was für den einen oder anderen Italo-Piloten hier aus dem Forum?

    Die Termine für 2020 sollten bis Ende des Jahres fest stehen.


    Motorsportliche Querbeschleunigungsgrüsse sendet

    Michi