Posts by Bruno

    Irgendwie scheint mir da noch der Exzenter für die Benzinpumpe zu fehlen.

    Ansonsten zusammenschrauben und gut,alles normal.

    Exzenter Büchse ist auf dem Bild verschwunden (Hobbyfotograf). Ist aber montiert.

    Danke für dein OK!


    Gruss Bruno

    Hallo Motor Spezialisten

    Ich habe bei meinem 965ccm Motor eine neue Steuerkette eingebaut. Wie straff sollte die Kette sitzen?

    Ich habe das Gefühl das diese sehr straff sitzt.

    Ich konnte den Satz ohne Gewalt und von Hand auf die Wellen schieben. Das Umkehrspiel der Wellen ist gegen null.

    Ist das normal bei einem neuen Satz?

    Die alte war im Vergleich extrem lose. Längt sich die Kette im Betrieb so stark?

    Ich weiss nicht wie viele km die alte gelaufen ist.

    Nach wie vielen km sollte der Satz normalerweise gewechselt werden?


    -> Schraube festziehen, Öl an die Kette und Deckel drauf oder …?


    Vielen Dank

    Bruno

    Beim Einbau "neuen" Achsschenkel wollte ich die viel besprochenen Höherlegung des Querlenkers zum vermeiden von "Bump Steering" beim Tieferlegen auch noch "schnell" realisieren;).

    Abarth Klaus hat mir einen Satz seiner Versatzträger verkauft. Perfekt!



    Nach dem auftrennen der Querlenker und anprobieren war klar das das mit dem Verbindungssteg nicht mehr funktionieren kann. Bei Klaus angefragt.

    Quote

    Quersteg brauchts nicht. Bei Bedenken der vom 500er verwenden. Dieser hat an den Augen aussen eine Verbindung.




    Also wenn es ohne geht weitermachen.

    An der Karosserie hab ich zuerst die Vertiefungen nach oben erweitert damit das Auge des Querlenkers seinen Platz hat.

    Nach dem Probezusammenbau Sturz gemessen und festgestellt das die Querlenker ein paar mm zu lang sind um die empfohlenen Werte von -1° zu erreichen.

    Also kürzen. Scheibe am äusseren Auge abgebohrt und 5mm weiter innen wieder angeschweisst. Bohrung mit Hilfe eines Kupferzapfens aufgeschweisst und anschliessend durchgebohrt.





    Danke fürs lesen.

    Gruss Bruno

    Vertiefungen mit Hammer auf Holzblock getrieben.


    Probe mit Achsschenkel und Bremszangenhalter



    und Bremsscheibe


    und Bremszange vom Panda



    Bei den Achsschenkel hab ich die oberen Lager durch Axiallager ersetzt. Nicht meine Idee;). Hab ich mal in einem der einschlägigen Foren gelesen. Also ausprobieren8)


     



    Am Schluss noch das obere Lager eingepresst und die Deckel unten und oben eingeschlagen. für das obere Lager hatte ich nur eines mit Aussparung in der Mitte. Wenn man eines ohne diese "Fettrille" hätte könnte man sich nach dem einsetzen der Schmiernippel direkt beim Lager den oberen Deckel ersparen. Weiss jemand ob es solch gibt und wo man die bekommt?



    Bruno

    Hallo

    Die Achsschenkel vom 850 sind inzwischen fertig und verbaut.

    Nach der Demontage wurde alles Sandgestrahlt Die Bohrung für die grosse Blattfederschraube aufgebohrt und Bohrung für die Schmiernippel gebohrt

     


    Die Lauffläche der Wellendichtringe am Achsschenkel wurde mit einer Speedi Sleeve Reparaturhülse "neu gemacht"



    Dem Träger neue Bronce Buchsen verpasst und mit einer verlängerten H7 Reibahle aufgerieben


     


    Damit es wenigstens original aussieht hab ich Bremsscheibenschutzbleche und Bremszangenhalter für die Panda Bremszangen gebaut.



    Fortsetzung folgt

    Hallo Jürgen

    Nein ich glaub das ist schon für den 600L especial. Es ist halt einfach ein "billiger Nachbau" des Originalteils. Der Kollektor basst auch perfekt in den Dämpfer (IMASAF 30.10.00).

    Ich hab jetzt das ganze nochmals angeschaut und mit meinem im Auto verbauten "Original" verglichen und gemessen.

    Das Endrohr endet ungefähr am gleichen Ort. Der Dämpfer ist wahrscheinlich aufgrund seiner" Übergrösse" und dem Anschluss zum Kollektor so angeordnet dass er unter dem original Auspuffschutzblech des 600 Motorraums Platz findet und das Rohr durch die Öffnung passt und diese auch noch schön gerade und winklig am Dämfer und Kollektor angebruzelt werden können....

    Was aber auf jeden Fall angepasst werden muss sind die Befestigungen an der Ölwanne. Beim Original 600er sind die ziemlich parallel zur unterkante der Ölwanne (wie der Dämfer). Bei diesem grossen aber versetzt.

    Aber da ich ja diese an meinem Elite Motor sowieso machen muss ist das kein Problem.

    Ich mach mal weiter;)

    Gruss

    Bruno

    Hallo


    Wieviel muss der Stössel aus dem Flansch im oberen Totpunkt vorstehen damit die Pumpe korrekt arbeitet? Motor ist ein a112 865ccm.

    Im Dichtungssatz sind verschieden dicke Dichtungen enthalten. In der Reparaturanleitung hab ich aber leider keine Angaben gefunden.


    Danke und Gruss


    Bruno



    Hallo


    Ich hab inzwischen beim Spanier (http://www.recambiosmavecar.com) Auspuff und Kollektor für den SEAT -L Especial bestellt und geliefert bekommen.

    Das kam bei der "Anprobe" heraus:huh:. Ich glaube der hängt ein wenig. Abgesehen von der Verarbeitung dieses Kollektors.

    Bin mal gespannt was der Lieferant dazu sagt.


    Gruss Bruno


    Hallo Jürgen

    Vielen Dank für die Infos.

    Dein ausführlicher Bericht über den Motorumbau gefällt mir.

    Bruno

    Kurbelwellenstopfen geöffnet, Öl-Bohrungen gesäubert, wieder verschlossen.

    Hallo Jürgen

    Kannst du bitte zu diesem Schritt noch etwas detailiertere Angaben machen.

    Hast du alle Blechstopfen ersetzt durch Gewindestopfen?

    Was für Gewinde und Stopfentypen?

    Ist das Rote an den Lagern eine spezielle Montagepaste?


    Dein Bericht zum Motorumbau finde ich sehr interessant. Vielen Dank für die ausführlichen Beschreibungen.


    Bruno

    Hallo Bruno, genau das wäre auch meine Kombi.

    Wie Jürgen schon fragt ist die Kombi durch den Tüv gegangen.

    Weißt du noch was du für die Kombi an Unterlagen für den Tüv mitgenommen hast?


    Gruß Holger


    Ich bin aus der Schweiz und brauch kein Tüv. Wir haben bei uns die MFK (MotorFahrzeugKontrolle). Ich glaube das ist noch das grössere Übel wie der Tüv…

    Da mein 600er ein "Veteranenstatus" hat, werde ich aber nur alle 6 Jahre aufgeboten.


    Die von mir montierten Cromodoras CD 5 13 x 5 mit ET 27 sind nicht eingetragen. http://www.bernimotori.com/abarth_wheels_en.html

    Die Anfrage bei der MFK betreffend Eintrag und Erhalt des Veteranen Status wurde negativ beantwortet.

    Das Auto wird somit zum Vorführen ( So heisst das dann:)) jeweils in den Original Zustand versetzt! (Bremsen, Räder).

    Diese Räder zusammen mit der Tieferlegung von ca. 40mm gehen aber nur mit entsprechender Nachbearbeitung der vorderen Radläufe. Hinten passt das gerade noch.


    Gruss Bruno

    Hallo zusammen


    Ich hab 2 Achsschenkel vom Fiat 850 die irgendwann mal in meinem 600er verbaut werden sollen. Beim Probe Zusammenbau sind folgende Fragen aufgetaucht.


    - Ist die Anordnung der Scheiben so OK?


    - Gibt es dünnere Scheiben oder wird zum Ausgleichen der Differenz die untere kleine Scheibe entsprechend angepasst?


    (56mm / 55mm)

             



    - Wäre dies die korrekte Position zum einsetzen von Schmiernippeln oder Original belassen?



    Vielen Dank für Hinweise


    Bruno

    Hallo Holger

    Hat sich die Frage betreffend Unterschied von G und GB Achsschenkel geklärt?.

    Gruss Bruno

    Hallo ABARTH-Klaus

    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Ich bin auch mit (gespreizter)Abarth Feder unterwegs! Fahrverhalten auf ebenen Strassen ist Ok. Wellen im Belag und Bremsen sind schon eher unsicher....Ich hab aber noch nie einen besseren 600 gefahren. Die waren alle abenteuerlich, mit oder ohne tieferlegung.

    Gibts zu den abgebildeten Versatzträger noch Bezugsquellen? Welcher würdest du empfehlen? Würde das gerne mal probieren obwohl der Einbau wahrscheinlich nicht ganz ohne ist. Die Dellen im Radhaus für den Platz der Augen des Querlenkers müssen ja zuerst noch nach oben ausgeweitet werden..

    Vielen Dank

    Bruno