Mein Motor: ein bisschen wie Abarth - Umbau Fiat-600-Motor zum derivazione ABARTH 750

  • Es geht also doch... Wir nehmen zwei Bolzen und trennen den Kopf ab... Eigentlich schon sehr bekannt:D:D. Kopf passen und jetzt drauf legen... Habe also Donnerstag die M10 Bolzen gepasst, mit den scheiben....die wieder von 124-Pushrod stammen... Und sehe da, nix klemmt, es passt sogar prima. Kopf wakkelt nicht, und die Bolzen ( 100mm lang, bis auf 2, 1x60 & 1x 90) gehen ohne Probleme bis zum anziehen rein... Bin ich froh !!! Jetzt kann der Kopf wieder geplant werden, mein Fehler.... Viele kratzer... Dann berichte ich heir weiter. Habe meine frische Teile, die alle schon sauber sind, in einem Kasten getan, und bringe die dann zur Halle... Noch ein Paar Teile von der Zundung fehlen, die muss ich noch bestellen... Dann noch das Problem mit dem Anlasser uberdenken.... sollte sogar gehen mit dem 850-Anlasser, aber dann auf der anderen Seite...

  • Habe jetzt eine 600D Nockenwelle umschleifen lassen auf neue Steuerzeiten:

    20/52-52/20 also 252°. Wollte eigentlich die Nockenwelle vom 34PS 850er imitieren (16/56-56/16) - ließ sich anscheinend nicht ganz genau so machen wegen der Nockenspreizung (ist nun 106°) . Nockenhub wurde auf 5,7 mm f. beide erhöht, ergibt Ventilhub ca. 8,4 mm. Damit sollte sich ein schön zu fahrender Motor mit geringfügig höherer Höchstdrehzahl machen lassen.

    Grüße

    Jürgen