Großes Federblech

  • Hallo zusammen,


    kann mir jemand mal einen Tipp geben wo ich das große Federblech für den Bremssattel Fiat 850 herbekomme. Es gibt außen liegend je zwei kleine am Bremssattel und ein großes unter den Bremsbelägen. In allen Shops die ich kenne habe ich nichts gefunden, muss es doch noch geben?!


    Gruß Holger

  • Hallo Holger,

    du schreibst für viele in Rätseln, darum kommt wohl auch keine Rückantwort. Fotos würden deine Fragen erhellen und ob du die 850-er Scheibenbremsanlage der 1. oder 2. Serie (ab 1968) meinst ?

    Ich versuche es trotzdem einmal, eine Antwort auf deine Frage zu finden. Wenn du die von mir auf dem Werkstattbuchauszug markierten Punkte Nr. 3, Spannfeder der Bremszange, und Nr. 5, Bremsbelagfeder, meinst, von denen es pro Seite jeweils 2 Stück gibt, kann dir bestimmt der freundliche FIAT-Händler helfen. Siehe auch meine Fotos dazu. Diese Bremsenteile wurden, beginnend beim 850 (2.Serie), Autobianchi A112, 127, 128, 133, (habe ich einen Typ vergessen ?) durchgängig bauteilgleich verbaut.

    Viel Spass beim Schrauben

    ABARTH-Klaus

  • Hallo, die seitlich kleinen habe ich schon gefunden, habe aber zentral noch ein Großes, siehe Bild.

    Habe eine Bremsanlage Fiat 850 gekauft, zweite Serie, allerdings ist der Sattel nur die schmale Version. D.h. 36mm ist die Breite des Sattels Beläge + Scheibe hier suche ich auch noch Beläge. Die von der größeren Zange des 850 Coupes (17mm hoch) passen nur ohne Scheibe.

    Blech war nur eines verbaut :(


  • Hallo Holger,

    eine solches Federblech ist mir bei der 850-er Bremsanlage vorn noch nie in die Finger gefallen ???!!! Kann mir aber vorstellen wofür es gebraucht wird. Bremsklötze vorn beim 850-er können auch von der 124-er Hinterachse verwendet werden, der dort auch die gleichen dünnen Klötze verbaut hat. Du kannst keine dicken Klötze vorn fahren, weil dafür dein Bremszangenträger und die Bremszange das nicht hergeben, einfach zu schmal. Du kannst aber an die 850-er Ankerplatte den breiteren Bremszangenträger und Bremszange vom A-112, 127,128 montieren und dann auch dicke Klötze von z.B. Ferodo, FCP 29h (DS 2500) oder FCP 29r (DS 3000) etc. fahren, die es in der dünnen 850-er Ausführung nicht gibt. Das hätte man sich früher überlegen müssen.

    Anbei ein Foto weiterer FIAT-Ersatzteile, die man für eine Bremsenüberholung beim freundlichen FIAT-Händler bekommen kann, siehe ET-Nr. für das Paket.

    Viel Spass beim Schrauben

    ABARTH-Klaus

  • Danke Klaus für deine Antwort.


    Umzu Wissen was man verbessern kann, muss man auch wissen was man hat. Das ging mir bis vor ein paar Tagen nicht so.

    Gekauft habe ich die Bremsanlage als Serie 2 vom Fiat 850. Mir war nur der Unterschied der Bremsscheiben bekannt zwischen Serie 1 und 2, das es hier auch andere Sättel gibt nicht.

    Egal, sehe jetzt in der Version die ich hier habe keinen Nachteil, ausser das die Bremsklötze wohl öfters gewechselt werden müssen.

    Wenn überhaupt wäre interessant zu wissen, ob es hier bis auf die Breite des Sattels noch andere technische Änderungen gab, wie z.b. einen anderen Kolbendurchmesser, der dann wohl auch eine andere Bremsleistung mit sich bringen würde.


    Gruß Holger