Nochmal Fiorino 225 neues Modell

  • Hallo,

    da mir das letzte mal so irsinnig gut geholfen wurde, habe ich leider wieder ein neues Problem...


    Zur Erinnerung... 1,3 Multijet mit Euro 4, BJ 2009, 75 PS, (4136 AKM Schl.Nr)


    Der Motor springt nicht mehr an...


    Ich versuche, das vorgefallene so gut wie möglich zu beschreiben...


    Angefangen hat es am Samstag. Ich fahre von der Autobahn an eine Tanke, tanke :S, will den Motor starten...

    Dauert sehr lange, bis er anspringt. Normalerweise ca. 2 Sekunden, hier waren es ca. 5!!

    Dann fahre ich los und habe aussetzer, Motorwarnung geht an.

    Ich komme noch nach hause, dreht aber nur unwillig und max. 3000 UPM.


    Am Sonntag fahre ich in meine Werkstatt, will mal schauen, ob ich was finde...

    Mache den einen und anderen Stecker ab, sehe nichts besonderes...

    Sauge das Auto aus, will heimfahren..

    Motorleuchte ist aus, fährt "normal".

    Habe allerdings nur ca. 2 KM nach hause.


    Am Montag früh will ich zur Arbeit fahren, erst alles normal, dann muss ich von einer Auffahrt auf eine Schnellstrasse fahren, gebe gas, wie immer...


    Bumm.. Aussetzer... fängt sich wieder, aber wieder nur 3000 UPM, keine Leistung...

    Ich fahre weiter, hoffe auf der Arbeit irgendwie anzukommen...

    und ca 15 KM weiter geht der Motor komplett aus, nichts geht mehr, spring auch nicht mehr an.


    Zu allem überfluss, weil es ja dann besonders "toll" ist, ist auch einige Tage vorher mein BT OBD Adapter verreckt.

    Ich kann also im Moment nichts auslesen.


    ADAC gerufen, der hat dann ausgelesen...

    Fehlermeldungen:

    Bremspedal hat was (Hat wohl nichts mit dem Motor zu tun)...

    Kraftstoffdruckregelventil kein Druck.

    Also auch beim starten kein Druck im System. Gleich NULL...

    Bei der Gelegenheit mal schnell den Drucksensor (rechte Seite) abgezogen und wieder drauf... ADAC Analysegerät zeigt einen Auschlag an, das sollte also OK sein (Mutmaßung!)


    Jetzt habe ich dieses Ventil erneuert, die "Vorpumpe" im Tank geht, ich habe zum Test die Leitung von der Pumpe (am Ende der Nockenwelle) zur Leiste abgemacht, Zündung an... Es kommt was raus, hört dann nach einigen Sekunden auf, wenn ich dann starte kommt weiterhin Sprit raus.

    Allerdings ohne großen Druck!!


    Wo wird eigentlich der "Hochdruck" für die Düsen erzeugt??

    In den Düsen selbst??

    Ich würde die als nächstes mal abmachen und schauen, ob dort was passiert, wenn ich den Motor starte.


    Das mit dem Kettenriss ist jetzt ca. ein Jahr schon wieder her, da sollte es keine Probleme geben.


    Kann mir hierbei jemand helfen??


    Danke schonmal...



    .

  • hört sich nach kraftstoffpumpe oder -druck an... hast du (schon) mal den filter gewechselt?


    das ding hat einen kundenpreis UVP von fast 120,-€, da könnte der vorbesitzer vielleicht mal den einen oder anderen igel in der tasche gehabt haben, und hat das ding noch nie gewechselt....(!?)


    das ding heißt von MANN-Filter: WK853/20 für den EURO4 motor


    ...damit würde ich anfangen, oftmals steht auf dem (alten) filter auch das herstellungsdatum drauf.

    (wechselintervall ist alle 60'Tkm oder 48 monate)

  • Hi,


    Filter (Inspektion) habe ich letztes Jahr gemacht, kurz vor dem Kettenriss...


    Habe jetzt auch nochmal recherchiert...

    Eventuell ist die Hochdruckpumpe hinüber...


    Ich habe was von über 1000 Bar gelesen, da hätte ich es mit der Leitung, die ich testweise abgemacht habe, in meiner Werkstatt Diesel regnen lassen können...

    =O:/



    .

  • Ja, so gesehen hast du recht...

    Wenn man durch eine viel dickere Leitung geht, ist weniger Druck...


    Aber ich habe mir das angeschaut. Wenn ich nur die Zündung anmache, und die Vorförderpumpe pumpt, dann kommt da ein Strahl aus der Leitung.

    Wenn ich dann den Motor starte, sollte da nicht, oder wenigstens, etwas mehr "Durchlauf" sein?

    Laut Video hat diese
    Vorpumpe ca. 3 Bar, wenn der Motor startet, sollte es doch etwas mehr sein???

    Und das ist es NICHT.

    Es kommt genau so raus, wie vorher...


    Ein nettes Video zur Erklärung habe ich mir auch angeschaut...




    Wenn ich jetzt mal eine von den Verschraubungen zur während des Startvorgangs löse, dann sollte das aber erheblich spritzen, denn dann sollte definitiv Druck da sein.

    Laut Video ist das "Rail" auch eine Druckkammer... Wenn da kein Druck ist, dann kanns ja nur die Pumpe sein... :/



    .

  • 3-3,5 bar passt ! Das bringt sie immer ( ist noch keine geregelte) . Die Hochdruckpumpen sind ziemlich standfest ( machen gaaanz selten Probleme) eher ein injektor. Die kannst du selber fast nicht prüfen . Wenn ein injektor spinnt ( immer offen oder hängt) kannst das meistens über eine Leckölprüfung rausfinden . Dazu brauchst vier große spritzen ( vielleicht kennst ne Krankenschwester) und steckst die mit kleinen Schläuchen auf die injektor ( der obere Anschluss ... Für den Rücklauf ) . Dann starten bzw wenn er nicht anläuft nur Orgeln . Der Diesel, der dann da rauskommt sollte bei allen vier injektor annähernd gleich sein . Haut einer extrem ab oder kommt viel zu wenig ... Injektor kaputt . Klemme vor der Prüfung die Rücklaufleitung der injektor mit einer Klemmzange ab . Wenn das dich nicht weiter bringt dann exakt den vorförderdruck messen . Schau das du einen Tester herbekommst und schau dir über die Parameter den raildruck an ... Der sollte beim starten bei ca. 300 bar liegen ( wenn ich das noch richtig in Erinnerung hab ) . Du kannst den Rauldrucksensor auch Mal abziehen ( dann setzt dir das SG einen ersatzwert .


    Weisst du noch den genauen Fehlercode? Also p0xxx? Die Tester sind alle dumm :) vielleicht bekomme ich ne vernünftige Beschreibung raus .

    Nochmal, wenn es am Kraftstoff liegt sind es oft die injektor ansonsten sind die Fiat Diesel ziemlich unverwüstlich

  • Hallo,


    also das mit den Spritzen ist eine super Idee.. Spritzen habe ich genug.. Kenne ne Krankenschwester.. :D


    Das werde ich später testen.


    Fehlermeldung habe ich, steht auf dem ADAC Papier, aber das ist im Auto, also auch später mehr.


    Wenn ich den Druck teste, werde ich vorsichtig sein.. Da sollte ja ne Menge Druck sein.

    Ich kann mich erinnern, während meiner Lehre, da hat damals auch ein Geselle die Leitungen locker gemacht, wegen entlüften. War halt noch das alte System. Da gabs noch kein Common Rail...

    Das war auch eine echte Sauerei...


    Werde dann heute abend berichten...


    Danke schonmal für all die Tipps...



    .

  • Schon klar..

    Aber der ADAC Tester hat gesagt:

    System 0 Bar...


    Und mit 0 Bar kann nix spritzen...

    Deswegen wollte ich das so machen.


    Aber eventuell bekomme ich einen Tester, der mir sagt, wieviel Druck im System ist, dann hat sich das eh erledigt..



    Aber... Was soll man machen, wenn man kein Analysegerät hat??

    Geht nur Oldschool, und wenns etwas "weh" tut... 8):rolleyes::/:S


    .

  • So, bin jetzt in der Werkstatt...

    Erst mal Fehlermeldung:

    P0509 Bremslichtschalter...

    P0089 Kraftstoffdruckregler

    Hoffe, das hilft weiter..


    Jetzt habe ich das mit den Spritzen so gemacht.

    Kann hier mit dem Handy leider keine Bilder einfügen.. 🙄


    Batterie ist voll, extra geladen über Nacht..

    Hab das jetzt 2 mal gestartet...

    Aber da kommt kein bisschen Diesel raus...

    Ich tendiere immer noch zur Hochdruckpumpe...

    🙄


    Edit:


    Habe eben bemerkt, als ich abbauen wollte..

    Im Zylinder 1 ist doch ein bisschen was drin...

    In den anderen 3 ist total trocken..

    Bilder gibt es später...

    :/:rolleyes:


    EDIT:


    So, hier Bilder...


    Alle Spritzen leer...



    Hier sieht man, das bei einem schon etwas Diesel ist.



    Ich habe 3 mal für ca. 3-4 Sekunden gestartet.


    Jetzt würde ich doch zuerst mal den Injektor "Eins" ausbauen und einen neuen rein.



    .

  • So, bin wieder ein Stück weiter...


    Ich hab noch die Glühkerzen rausgemacht, damit der Anlasser besser drehen kann und die Batterie länger hält.


    Da ich im Moment ja kein Auslesegerät habe, habe ich auf die "alte" Weise den Druck gemessen...



    Einfach Zündung angemacht...

    Vorförderpumpe geht.. In der Leitung ist noch etwas Luft, deswegen ist der Druck wohl "nur" bei 2,5 Bar. ausserdem ist das Teil schon alt, wer weiß, wie genau das geht..


    Hier kann man noch sehen, wo ich angeschlossen habe...



    Direkt am Ausgang der HD Pumpe...


    Dann habe ich erstmal ganz kurz den Anlasser betätigt...

    Ich schaue auf die Anzeige... Keine Änderung...

    Dann nochmal für 3-4 Sekunden...

    Nichts, Kein Druck.

    Jetzt bin ich mir aber ziemlich sicher, das die HD Pumpe was hat..


    Oder??

    Beim anlassen sollten da ca. 300!! Bar anliegen...

    Das hätte den Schlauch gesprengt oder die Anzeige mehrer runden drehen lassen... :S:rolleyes:=O


    Oder habe ich da einen Denkfehler??


    Was meint ihr dazu??



    .

  • 2.5 ist etwas wenig, ja...

    Aaabbeeerr...

    Die Anzeige ist alt, ich weiß nicht wie genau die geht...

    Aber sie zeigt was an, und das ist erstmal wichtig.. 🤔

    Ich weiß, ist viel Text bis jetzt...

    Aaabbeeerr...

    Druckregelventil ist schon als erstes getauscht worden...

    Steht im ersten Post... 🙄

    Ich hoffe, das morgen jemand kommt mit einem Auslesegerät...

    Dann sehen wir weiter.. 👍



    .