Renault Funf getriebe 600 850

  • Hallo,


    Jetzt bau ich ein 385 getriebe von ein Renault 5 Alpine und 16TX zu mein Abarth 70HP motor. Diese hat funf Getriebe. Es ist nicht viel kurzer, aber es scheint besser zu fahren. Der funf ist ein overdrive und macht fahren auf die Autobahn besser.


    Es braucht vier grosse Anpassung:


    - Platte zwischen Motor und Getriebe


    Jetzt gemacht. Startmotor auf original position.


    - Aufhangung und anpassung Karosse


    - Anpassung Schälter mechanismus


    - Aschen anpassung







    Mein Abarth




  • Tolle Arbeit, hast was auf die Beine gestellt, Bravo!
    Bist du zufrieden mit dem Getriebe, lässt es sich gut schalten und die Übersetztung passt für dich?
    Nun, ein französisches Getriebe an einem italienischen Motor gabs auch schon in original, darum sollten sich diese Beiden auch "vertragen" ;-)
    Grüsse
    Autolux

  • Preis fur Homokinetische Antriebswellen sind 1500+
    Und die Karosse ist nicht wie original nach Abarth umbau


    Entschuldigung, Gatti fragt warum nicht ein fiat 5 umbau, weil es besser passt und weniger Arbeit. Er hat gleich.
    Aber ich glaube das der Renault getriebe, weniger kost, starkere Antriebswellen, bessere konstruktion (gebaut fur 100ps)

  • meine region ,twenthe , war früher die gerichtsbarkeit von münster untergeordnet und wir sind kulturell den niedersachsen zugehörig.
    wenn nötig zieh ich sofort um nach alstätte.
    twents und plattdütsch bünt een und datselbe von borken bis hoch too rügen , wie hebt geen duuts nödig...
    und wer kein einziges wort über der grenze hinaus versteht oder spricht ist in meinen augen ein armes schwein.
    wilders ist ein gefährlicher volkshetzer wessen einziger nutzen ist das er die gefestigte politische ordnung aufmischt und die leute zum denken anstößt...

  • Beste Arthur,
    ich komme nochmal zu Deinem eigentlich Ursprungsthema zurück, bevor Hans noch weiter vom FIAT-vrachtwagen erzählt.
    Glückwunsch, wie schön inzwischen Dein SEAT 600 D zum 1000 TC mutiert ist, da können Deine Eltern, Isabel en Victor, echt stolz auf Dich sein (grüße Sie von mir). Deine Entscheidung, ein Renault 5 Alpine Getriebe zu verbauen, ist technisch sicher anspruchsvoll gewesen. Ein VW-Getriebe vom 1302 wäre auch eine Alternative gewesen, aber hätte keine 5 Gänge gehabt. Auch ist das VW-Getriebe etwas zu breit und muss für den Einbau von ein paar Gehäuserippen befreit werden. Den Startermotor vom A-112 kannst Du verwenden, weil dieser von der Blockseite her montiert werden kann (wie beim 850-er). Hast Du an das Pilotlager in der krukas gedacht, wichtig ! Die Antriebswellen sind sicher noch eine teurer Posten auf Deiner Rechnung , und Du wirst hier nicht ohne cv-Joints auskommen können. Mein Tip, die Renault-Wellen kürzen und außen kleine cv-joint von z.B. Citroen verwenden , die in die Schwinge hineinpassen. Das habe ich früher auch einmal beim Gelenkwellenbau in Köln machen lassen. Du solltest die äußeren alu/rubber Ruckdämpfer weiterhin verwenden, musst dann aber die Abarth-typische Zwischenplatte (8-Loch) einbauen, sonst passen die radseitigen Inbusschrauben am Verbindungsflansch nicht. Siehe Fotos.


    Das uitlaat-system würde ich in der Fahrzeugmitte, an der hinteren Motoraufhängung befestigen, womit Du in der Motordrehachse liegst. Den Halter zum Generator würde ich entfernen, dann ist die Montage des Keilriemen auch bequemer.
    Der A112 oil-radiator im Motorraum bringt nicht viel. Entweder längere slangen nach vorne verlegen - oder alternativ hinten rechts unter das Heckblech setzen. Siehe Foto.


    Viel Spass beim sleuteln,
    ABARTH-Klaus

  • Das projekt hat etwas verspätung durch die Welle. Aber jetzt sind diese Welle gemacht und kann ich weiter mit Arbeiten.


    Klaus danke fur ihre Vorstellung, aber ich nutze Flanschen von ein Seicento/Panda. Die Schwinge sind ein bische angepasst.


    Die andere Vorstellungen (auspuff und Olkuhler) sind sehr gut!!:D


    Fur die Schaltung wende ich ein mechanik von ein MR2 mit kabeln an. Fotos kommen schnell.


    ich habe ein neue leichte A112 Schwungrad, aber meine 160mm Kopplung ergrifft nicht volständig. Darum habe ich ein 170mm R12 kopplungsplatte bestellt und 170mm A112 druckeinheit. Der Renault getriebe hat gleiche Verzahnung und Durchmesser als der Fiat getriebe (spline 20 17mm), aber ich denke das der Renault Kopplung besser passt.


    Mein Abarth Freund Jörgen Dijkstra hat ein sehr schweres Motor Fehler, durch ein gebrochen pleuelbolz. Ich ersetz die bolzen mit ARP von Scuderia Topolino


    2uhppwh.jpg



    20truyc.jpg



    256srq9.jpg