Mein Motor: ein bisschen wie Abarth - Umbau Fiat-600-Motor zum derivazione ABARTH 750

  • @ Jürgen, offenbar hat die 600D schon die groBere ölpumpe... Und das Loch zum futtern des mittleren Lager habe ich gemacht. Habe noch 2 von diesen Maschienchen, also mal eine andere bauen dann... Kopf is heute weggebracht...

    @ Alfred, der Jürgen hat recht, in sowohl die Seiten von Mahlon Craft als das Buchlein von John Rich steht etwas über die bessere Ölpumpe. Die pumpe vom 850, aber auch 600D glaube ich schon, haben 25mm statt 20-22mm hohe zahnräder, und liefer mehr Öl. AuBerdem, kann mann das Loch im Motor vergroBern ( 10mm ) und also angleichen an das Ausgangsloch der Pumpe !!! Das bringt genug... 850 Maschine hatte gute 4-4,5 bar nach dieser MaBnahme mit neuen Lagern etc... Die 903cc Coupe hat mit die komplette Ölkuhler-anlage immer noch 4 bar... auch warm...

  • Alfons, mal bei der Heckmotor-IG nachfragen. Dort sind die SIMCA 1000 zu Hause !
    Viel Erfolg !

    ich habe mich dort jetzt angemeldet.

    Aber ich kann dort die Beiträge nicht lesen, obwohl angemeldet.

    Ist das ein Browser-Problem?

    http://www.simca-heckmotor-ig.de/forum/board.php?board=3

    Ich sehe nur die Überschrift, kann die Beiträge aber nicht anklicken...

    Suche originale ABARTH-Teile für Fiat 500 und 600. Speziell für 595 und derivazione 750
    Ich freue mich über Angebote oder Hinweise! ^^

  • Alfons, das kann ich dir nicht sagen, aber ich kenne da einen denn könnte ich mal fragen... Mal gucken... Die Yugoslaven haben da wohl an den 850TC gedacht, als sie diesen Motor bauten...


    PS Sie verwenden die M10 Kopfbolzen !!! Dichtung ist passend für den 767cc... mit den richtigen Lochern...

  • Trotz dem messen , bin ich der Meinung das die Lochern in Zylinderkopf für die dicken Kopfbolzen M10 ruhig auf 10,5 gebohrt werden können.... Mit 10mm wird das schon richtig kniifig ! Und aufpassen !!! Fast alle Bolzen können gerade durch bis zum Wassermantel des Unterblocks... Nur den Bolzen beim Ölkanal der Kipphebelwelle ist nicht so tief...Da sollte man den Bolzen und das Loch gut aufmessen, sonst kannst du Ihn nicht anziehen mit dem Bolzen. Aber auch nicht zu kurz... Spáter mehr, bin dabei....

  • Ich habe gefragt, und es war möglich mit dem 600D Originalsitz... Sie haben nur gefragt ob ich die Kanäle grosser gemacht hatte... Hatte ich, und dann war es kein Problem.

    Ich habe das Auslassventil so gelassen, ist also 23,5... Offenbar war das besser für den Zug des Auspuffs... Sonst musst ihr mich belehren...

    Dann habe ich den Pera Kojot gefragt über den Zastava 750/850. Ich habe von Ihm die folgenden Daten erhalten :

    Die 750 hat, Einlass 25, Auslass 23. Die 850 hat 28,5 Einlass und 26mm Auslass. Wie Ihr wisst ist die Zastava eine Art von 847cc Nachbau... Offenbar gibt es drüben in Servien eine Klasse mit den 750/850... Er handelt in Fiat & Lada teile, und kann Ventile, Kopfe und Tuningkopfe vom Zastava besorgen.... Pera ist auf Facebook... Gruss Joop

  • Die 750 hat, Einlass 25, Auslass 23. Die 850 hat 28,5 Einlass und 26mm Auslass. Wie Ihr wisst ist die Zastava eine Art von 847cc Nachbau...

    Ist die Ventillänge bei Zastava 750 und Zastava 850 gleich? Oder hat der Zastava 850 auch den Zylinderkopf vom Fiat 850 und damit etwas längere Ventile?

    weißt Du das zufällig?

    Suche originale ABARTH-Teile für Fiat 500 und 600. Speziell für 595 und derivazione 750
    Ich freue mich über Angebote oder Hinweise! ^^

  • hat hier jemand eigentlich mal eine Kurbelwelle mit 63,5mm oder gar mit 68mm Hub in einen frühen 633ccm-Motor eingebaut?


    Ich wusste ja, dass es wohl auch Umbauten mit 68mm Kurbelwelle gibt.

    Aber der Fiat 600 Frankenstein-Motor ist ja echt der Hammer:


    hat jemand hier das Buch zum Umbau dieses Motors?


    warum baut der größere Stößel ein? braucht man das bei einer geänderten Nockenwelle?

    Suche originale ABARTH-Teile für Fiat 500 und 600. Speziell für 595 und derivazione 750
    Ich freue mich über Angebote oder Hinweise! ^^

  • @ Jürgen: Ich habe den Kopf und die Ventile weggebracht und ob man was an den Sitzring vergroBert hat, muss ich fragen. Ich denke nicht... werde es fragen. Der Michael Nooij hat mir gesagt, wenn nach dem Frásen noch ein 0,5mm vom Sitzring zu sehen ist.. ( AuBen ) kannst du es tuhen....

    Die Firma die es gemacht hat, hat gesagt das es ging, hat mir gesagt das es schon von Vorteil wäre wenn ich die Kanale schon grosser gemacht hatte... Ich bin ja nur Laie, ich mache die Bolzenarbeit...

    PS Das mit der Nockenwelle ist schon interessant !!!


    @Alfons : Tolles Video !!! Und ich schaue nicht schlecht... Erstmals macht er die M-10 locher leicht konisch, sowohl im Block als beim Kopf.... Dann sehe ich da noch was....Er schliess die Kurbelwelle an der Zentrifugalfilterseite.... Also vertraut er offenbar nur auf die Filterpatrone !!! Da er ausfuhrig berichtet, ist es schon komisch das diesen erheblich vergrosserte Maschine, nirgendwo eine Abzweigung für eine Oelkuhler-Anlage...


    Dann sehe ich da bei Minute 1.06 3 Oelversorgungslocher in die Hauptlagersitze... Der mittelre gab es zwar, kann man aber immer noch bohren... Das Loch beim ersten Lager, ( Kette ) habe ich nicht, und ich glaube da gibt es kein kanal.... Werde es noch nachsehen...

    17855022_740939819418102_3750874401997312474_o.jpg?oh=f8c53b2ab7ad0f5b5fd6e757641604ba&oe=5AE0686D