bremsproblem!

  • hallo leute!
    irgendwas stimmt mit meiner bremse nicht. gut war sie noch nie (bremswerte (kN) lt. pickerlbericht: vl: 1.1 , vr: 1.0, hl: 0.7, hr: 0.7 ; handbremse l: 0.6 , r: 0.5).
    doch jetzt sackt teilweise das bremspedal bis zum bodenblech, der kübel bremst dann zwar noch so lala, doch schreckts einen halt.
    auffällig ist auch, wenn man z.B bei einer kreuzung steht, dass wenn man eine zeitlang auf der bremse steht, das pedal plötzlich nachgibt.
    bremsflüssigkeit ist genung drin und ausrinnen tut auch nix, ausser dem üblichen motoröl halt.
    blöderweise ist mein mechaniker gerade auf urlaub und ich bin täglich auf das auto angewiesen, deswegen möcht ich mich selber auf fehlersuche begeben, doch weis ich nicht wo ich anfangen soll.


    bin für jeden tip dankbar


    achja: '84 a112 lx ohne bremskraftverstärker (hats aber glaub ich eh nie gegeben, oder?)


    lg
    coyote

  • dein hauptbremszylinder ist bei seinen ahnen!!!
    schnellstens tauschen oder überholen das wird so schlimm das die kiste überhaupt nicht mehr hält!!!!
    gruss zippo 8)


    zum glück baut fiat keine kühlschränke mehr,sonst müsste ich immernoch warmes bier trinken! :)

  • warum die luft?
    da die bremsflüssigkeit ziemlich neu ist (ham wir getestet), nehm ich an, dass sie der vorbesitzer selbst gewechselt hat, aber dann das system nicht, oder falsch entlüftet hat.


    rimini ist schon flach, doch die hinfahrt - da gehts viel bergab (tauernautobahn über den tauernpass und den katschberg zwecks tunnelmautersparnis und danach das kanaltal).
    mir ist zwar meistens egal wenn was nicht funktioniert, doch bremsen sollte man schon können :-)


    lg
    coyote

  • Hallo, nimm doch bevor du so weit fährst nochmal deine bremstrommeln hinten runter und guck nach, ob die radbremszylinder ok sind. ich hatte das bei meinem rover mal. kein bisschen flüssigkeit is nach aussen gekommen, aber schlussendlich war mein behälter vorne leer. nich so toll! er hat noch gebremst, aber wenn ein radbremszylinder undicht is, dann kann auch daher die luft kommen und der druckverlust!?


    MfG Sebastian

  • coyote!
    du hast das problem beschrieben, und erwähnt das der pedaldruckverlust nunmehr erst jetzt festzustellen ist.
    d.h. vorher war keine luft im system. wenn der vorbesitzer falsch entlüftet hätte (einzige möglichkeit um luft ins system zu bekommen) wäre der fehler von anfang an.


    bleib immer noch beim HBZ, der relativ günstig zu bekommen und schnell gewechselt ist.


    alternativ noch ein scenario da da erwähnst die DOT4 wäre neu:
    der vorbesitzer hat die bremsflüssigkeit nicht gewechselt, sondern ständig nachgefüllt.
    mach mal die beiden hintern trommeln auf, evtl. hast du da deine erklärung der wirklich miesen bremskraft an der HA.


    bis rimini könnte es noch halten.....

  • hab das auto heut in der früh vorsichtshalber nochmal in die werkstatt gestellt, um die bremse nochmal genau zu überprüfen.


    bin schon gespannt, was da rauskommt.......


    lg
    coyote

  • Hi, ich denke mitlerweile nicht mehr dass es der hbz ist. denn wenn son teil kaput geht ist es in den meisten fällen so, dass das system imer noch absolut dicht ist. nur druck hat man keinen mehr. ich hab mal nen ducato mitbenutzt, den sind wir 40000km mit defektem hbz gefahren. zu anfang war es so wie bei coyote und hinterher musste man dreimal treten um ein weiches pedal zu bekommen. aber flüssigkeit war immer ganug drin und luft war auch keine da. ist in den meisten fällen so. wenn die dinger undicht werden, dann hat man meist schnell nasse fussmatten!
    ich denke eher an die hinterradbremse. und da muss man echt aufpassen. wenn das anfängt gehts, aber das kann superschnell umkippen. auf einmal is die flüssigkeit weg und dann haste den salat.


    MfG Sebastian

  • lt. werkstatt ist die bremse 100% okay, verliert keinen druck und die flüssigkeit ist neuwertig. alle radbremszylinder sind dicht nur die beläge vorne sind bald (innerhalb der nächsten ca. 5000km) an der verschleissgrenze.


    das ganze hat nicht mal was gekostet, dabei ham die sogar die handbremse nachgestellt (zeigt jetzt wenn man sie ganz fest anzieht wirkung).


    lg
    coyote

  • Hallo coyote,
    vergiss das mit dem HBZ!
    1) Hinten neue backen einbauen! vermutlich ist der selbstnachstellmechanismus der Backen ausgeleiert was zur Fplge hat, dass der pedalweg ins unendliche gehen kann
    2) handbremse richtig einstellen sonst gleicher effekt
    3) bremskraftregler für hinterachse checken. ist der noch ok? richtig eingestellt und beweglich?
    4) nie die Klötze vorne bis zur VErschleissgrenze runterschruppen, sonst kannst bald die kolben / zangen überholen. die zwicken dann nämlich irgenwann
    grus
    wolpi300